Mac Mini: Er kann DVI, er kann VGA, aber kann er auch beides zugleich?

Diskutiere mit über: Mac Mini: Er kann DVI, er kann VGA, aber kann er auch beides zugleich? im iMac, Mac Mini Forum

  1. Blinddarm

    Blinddarm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    03.01.2006
    Hallo!

    Ich möchte mir gern einen Mac Mini anschaffen, stehe aber noch vor einem Problem: Ich würde gerne einen Beamer daran anschließen (VGA), das Bild aber gleichzeitig auch auf einem (vorzugsweise per DVI angesteurten TFT-)Monitor kontrollieren können. Also, ich will nicht zwei unterschiedliche Monitorbilder, sondern nur eines auf zwei unterschiedlichen Displays.

    Eigentlich müsste das doch gehen, denn aus der Mini-Buchse kommen doch beide Signale, VGA und TFT. Doof ist halt nur, dass Apples Adapter entweder nur das VGA-Signal oder nur das DVI-Signal ausführen. Vielleicht hat hier jemand eine Idee?
     
  2. mores

    mores MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.575
    Zustimmungen:
    106
    Registriert seit:
    23.12.2003
    ein vga-splitter?
    sorry, wo das ding herbekommst weiss ich nicht. aber wenn es im professionellen bereich vga-switches gibt, dann wird's das auch im kleinen geben.
     
  3. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    26.03.2004
    Also was ja kein Problem ist, zwei Monitore über ein Y-Kabel anzuschließen. Aber wenn, dann zeigen beide das gleiche Bild. Das wird wohl auch nicht anders machbar sein - der Mini hat ja nur einen Videoausgang und wo nur einer ist kann auch nur einer angesteuert werden.
     
  4. thaLuke

    thaLuke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    46
    Registriert seit:
    03.11.2005
    Entweder du kauft ein DVI-Y-Kabel und steckst an einen Ausgang den Mac Mini DVI-VGA Konverter dran.

    Oder du verzichtest auf DVI am TFT und kaufst dir ein VGA-Y-Kabel, was vermutlich billiger ist, aber das musst du wissen.

    Such mal bei Google nach vga splitter oder dvi splitter! Aus Erfahrung kann ich die sagen das die DVI Teile um einiges teurer sind!
     
  5. lol

    lol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    48
    Registriert seit:
    18.01.2006
    Du musst jedoch checken, ob der Splitter ebenfalls DVI-I mitfuehrt. das "-I" steht fuer integrated, heisst, dass VGA mitgefuehrt ist. -D deutet darauf hin, das es nur ein digital Signal ist.
    Also sollte es in etwa DVI-I-Y-Kabel heissen.
     
  6. master_p

    master_p MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    31.01.2005
    Zudem könnte ein Splitter nur eine Auflösung an beide Displays schicken. Und ich bezweifle, dass der Beamer und das Display die selbe Auflösung haben. An Deiner Stelle würde ich mich mal lieber nach einem iMac umschauen, der kann das von Haus aus.
     
  7. Blinddarm

    Blinddarm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    60
    Registriert seit:
    03.01.2006
    Dann lieber ein Mac Book, aber...

    Naja, das mit der Auflösung halte ich nicht für problematisch. Der Beamer kann 1024 x 768, das kann man genauso auch an fast jeden halbwegs modernen VGA-Monitor schicken. Blöde ist halt nur VGA für Monitore. Am Beamer mag das ja noch angehen, aber Röhrenmonitore mag ich eigentlich nimmer, und einen TFT über VGA ansteuern... neeeee.
    Der iMac ist mir zu groß und auch nicht transportabel genug. Ich würde eher zu einem Mac Book tendieren und es heute noch kaufen, aber leider, leider...:heul:
    ...haben die Dinger nen Hau, serienmäßig, wie damals beim G5, vermute ich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche