Mac Mini an APC-USV

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von k3rn3lpanic, 10.06.2005.

  1. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2005
    Schönen Guten Tag allerseits,

    ich hab 'ne Frage den Mac Mini und USV betreffend:
    Und zwar steht hier im Büro ne Dose, welche an einer USV hängt sowie ein Mac mini. Die Belastung der USV seitens der Dose hält sich... eher gering; es ist nen P3 mit 500MHz, 300W-Netzteil, belastet bei Volllast die USV zu etwa 40 bis 50%. Da an der USV nun noch ein "Steckplatz" frei ist, wollte ich fragen, ob es möglich ist, den Mac Mini daran zu bekommen.
    Das Problem bei der Sache ist, dass der Mac Mini einen recht "komischen" Stecker hat (diese dreipolige etwas, was aussieht wie pyramidenförmig übereinanderliegen Rohre :D) und somit nicht an Kaltgeräte-Anschluss der USV anzuschliessen ist. Bekommt man für sowas irgendwo einen Adapter o.ä.?
    Bei der USV handelt es sich übrigens um eine APC SmartUPS mit 620VA.

    Besten Dank schonmal :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2005
  2. efx

    efx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Adapter kenn ich keine. Aber du kannst den Mickimausstecker abschneiden und gegen einen standard Kaltgerätestecker austauschen.
     
  3. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Den mini solltest Du vom Netzteil an die USV stecken. Die USV hat s.g. Kaltgeräte-Stecker und -Buchsen. Der mini wird wohl (typischer weise) einen einfachen Stecker haben (zwei Polig, wie beim Rasierer).

    Abhilfe schafft der Stecker, der bei der USV war. Daran kannst Du dann eine Steckdosenleiste anklemmen und in die USV stecken. Und schon passen auch die Zweipoligen Netzteilstecker.

    Stecker abschneiden und gegen einen anderen austauschen entzieht dem Kunden die Garantieansprüche. Außerdem streikt dann jede Versicherung, die einen eventuellen Überspannungsschaden (Gewitter, Stricknadel in der Steckdose durch Kinder, oder einfach nur ein dummer Elektriker) erstatten soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2005
  4. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2005
    So, besten Dank erstmal für die fixen Antworten :)

    Zum Abschneiden: Wie schon SirSalamon sagte, kommt nicht in Frage, Versicherung, etc.

    @SirSalamon:
    Ich versteht nicht ganz wie Du das meinst *g*
    Also das der Mini bzw. das Netzteil des Mini von der USV versorgt werden soll, ist klar. Was mir unklar erscheint, ist, was Du meinst mit
    Die SmartUPS sieht von "hinten" wiefolgt aus:
    [​IMG]
    (ist die 750er, bei der "alten" 620er hier hat man nur drei battery-backed Anschlüsse und einen durchgeschleiften sowie den Stromanschluss für die USV selbst. USB-Anschluss fehlt bei der 620er ebenfalls.)

    Was soll da nun wo dran?!
     
  5. NiLS-Da-BuBi

    NiLS-Da-BuBi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Ich weiss wo Dein Problem ist.

    Du hast:
    Schukostecker <-> MacMini

    und Du brauchst:
    Kaltgerätestecker <-> MacMini

    Du bräuchtest einen Adapter: Schuko Buchse auf Kaltgerätestecker :-D Keine Ahnung obs das gibt.

    So wollte das nur mal so ins Licht rücken damit man nun weiss worum es geht... hoffe ich lag auch richtig :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2005
  6. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2005
    Nils hats auf den Punkt gebracht, Danke :D
     
  7. NiLS-Da-BuBi

    NiLS-Da-BuBi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    27.11.2003
    [​IMG]

    hier die Aquarianer habens gebastelt um die Aquarien mit ner USV zu versorgen... eigentlich garnichtmal so dumm ist sogar sinnvoller als an nem PC :D

    [http://www.aquariumforum.de/showthread.php?p=269939]

    Naja ansonsten google mal. Wie gesagt das eine Ende heisst Schukostecker/buchse und das andere Kaltgerätestecker/buchse damit sollte man vielleicht etwas finden - ansonsten Basteln? Villeicht von nem Elektriker zertifizieren lassen damit Versicherungsschutz besteht :p
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  8. CosmicAlien

    CosmicAlien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    22.05.2005
    Ich lös das mit den Dingern immer so:

    Steckdosenleiste mit Kaltgerätebuchse in die UPS.
    Zumal die Stecker in der UPS eh nie reichen
     

    Anhänge:

  9. NiLS-Da-BuBi

    NiLS-Da-BuBi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Na schau mal an... gibts bestimmt im Computer-Bastler-Fachmarkt soetwas :) - Also bisher sind mir diese Kaltgeräte Kabel nur am PC und an nem uralten Waffeleisen von Mutti begegnet... Achja und Drucker... naja auch PC Krams.

    Problem gelöst.
     
  10. efx

    efx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Braucht man eine Garantie auf ein Stromkabel? Ich kann darauf verzichten, mir ist im Leben noch kein einziges Kaltgerätekabel gebrochen.
    Wenn man das Kabel von einem richtigen Elektriker angefertigen lässt und eine Isolationsprüfung (du bekommst einen Beleg darüber) durchgeführt wird kann keine Versicherung etwas sagen.

    BTW Kinder die Stricknadeln in die Steckdose stecken verursachen keine Überspannung. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2005
Die Seite wird geladen...