Mac im Chemiestudium

Diskutiere mit über: Mac im Chemiestudium im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Hallo!

    Möchte mich erstmal kurz vorstellen: bin Chemiestudent (Diplom) im 6. Semester und denke schon seit längerem über den Kauf eines Notebooks nach. Da ich ab September 2 Jahre im Ausland studieren werde, ist die ganze Sache jetzt auch aktueller geworden. Ich will allerdings keinen Desktopersatz-Heizlüfter ;) sondern ein mobiles Arbeitsgerät, da ich meinen jetzigen Rechner (Athlon XP 1800 mit Win XP/ Linux) als "Basisstation" weiternutzen möchte.

    Das 12" ibook eines Freundes hat es mir da angetan (mir würde da das einfachste Modell reichen). Was taugt eigentlich der VGA-Ausgang des aktuellen ibooks? Ich würde das Teil daheim gerne an meinen 19" Iiyama CRT anschließen.

    Wie sieht es denn eigentlich mit Chemiesoftware (Editor für Strukturformeln usw) unter MacOS aus? Ich nutze unter Windows meist ISIS Draw (das gibt´s ja für mac) oder WinPLT. Wichtig ist mir halt der Export als eps oder pdf für LaTeX. Lässt sich eigentlich Kile (mein Lieblingseditor :) !) ohne größeren Aufwand unter MacOS betreiben? Ich möchte den Komfort dieses Editors gar nicht mehr missen und ich weiß nicht ob TexShop oder ITeXMac da ran kommen...
    Gibt es abgesehen davon einen erschwinglichen Windows-Emulator für den Fall der Fälle? Leistung ist mir nicht so wichtig. Er sollte nur funktionieren, Spielen kann ich auch unter XP.


    Noch eine letzte Frage: Wann wäre ein Kauf ratsam? Wird es eurer Meinung nach ein weiteres Produktupdate vor den Centrino (oder was auch immer) ibooks geben bzw ist mit einem Preissturz bei den G4 books vor der Produkteinführung der neuen books zu rechnen?

    Hmm, das waren jetzt viele Fragen ;)

    Also vielen Danke im Voraus!
    Raphael
     
  2. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo und willkommen hier bei uns :)

    Kile gibt es seit kurzem als Mac OS-Version, nennt sich TeXMaker. Ich persönlich nutze TeXShop, unter Linux aber auch Kile ;)

    Erschwinglich ist relativ. Es gibt eigentlich 2 brauchbare Varianten: Virtual PC von MS (etwa 120€) und noch einen anderen (dessen Name mir leider entfallen ist, kostet glaube um die 60€, bin mir aber nicht ganz sicher).
    Ich denke, wenn du nur einfache Sachen unter dem emulierten Windows machen willst, könnte das gehen (nimm am besten ein Win2k). Das Programm muss nämlich einen x86 nachbilden und das kostet unheimlich Leistung. Selbst auf meinem Dual G5 ist das nicht so prickelnd, weshalb ich da lieber auf einen "echten" x86 zurückgreife. Aber das ist Geschmackssache und Empfinden…

    Zum Rest äußern sich sicher noch andere ;)

    Dirk
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2005
  3. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Stimmt, TexMaker hab ich unter Windows auch mal ausprobiert. Kann das eigentlich auch diese automatische Ergänzung (man tippt z.B. \begin{eq und es wird automatisch ergänzt zu \begin{equation} und die Ergänzung von Klammern etc.)? Unter Windows lief das nämlich in TexMaker nicht.
     
  4. Dr_Nick

    Dr_Nick Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    Registriert seit:
    13.08.2005
    Hmm, so wenige Naturwissenschaftler hier im Forum? :(
     
  5. Madcat

    Madcat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.321
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    855
    Registriert seit:
    01.02.2004
    Wahrscheinlich so wenig Chemiker hier im Forum unterwegs. Ich selbst habe bisher auch noch keine Strukturformel benötigt. Aber schau doch mal bei Made4Mac nach. Vielleicht findest du da etwas nützliches.

    Für LaTex verwenden viel, wie auch ich, TexShop auf dem Mac. Ist einfach zu bedienen. Bekannteste Seite dazu dürfte folgende sein:

    TeXShop

    Aber auch unter UniMac findet man ganz nützliche Tipps ;)
     
  6. Draco.BDN

    Draco.BDN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Solange es dir nicht auf Geschwindigkeit ankommt, nimmst du Virtual PC. Vielleicht bietet das deine UNI auch als MSDN AA an?
    Dann kostet das nichts...

    Das iBook ist extra für Studenten gemacht und solange man noch einen "Hauptrechner" hat auch uneingeschränkt zu empfehlen für deine Zwecke...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Chemiestudium Forum Datum
Booten von Mac g4 Mac Einsteiger und Umsteiger Heute um 16:43 Uhr
Mail fehlt bei "Bereitstellen" Mac Einsteiger und Umsteiger 24.11.2016
"Button" markieren/umkreisen Mac Einsteiger und Umsteiger 21.11.2016
Newsletter-Software für Mac OS 10.6.8 Mac Einsteiger und Umsteiger 21.11.2016
Mac os installationsbeschränkung aufheben Mac Einsteiger und Umsteiger 01.11.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche