Mac bzgl. Grafik und Video

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von smot, 16.01.2004.

  1. smot

    smot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Hallo.

    Ich wollte euch mal fragen, was genau die Vorzüge eines Macs bzgl. Grafikbearbeitung und Erstellung sind.

    Bisher arbeite ich mit WinXP und diversen Grafikprogrammen (Adobe Photoshop, Macromedia Flash, Freehand und 3ds Max).

    Demnächst beginne ich mein Design Studium und deswegen ist es Zeit für eine Neuanschaffung. Da ich schon desöfteren gehört habe das in Punkto Grafik ein Mac "Pflicht" sei, wollte ich eure Meinung dazu hören.


    Welche Vorteile bietet der Mac gegenüber nem Win PC?

    Danke.


    smot.
     
  2. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Hallo!
    Prinzipiell sind die Unterschiede nicht besonders groß.
    OS X bildet eine schönere Umgebung und man muss normalerweise weniger am System und an der Hardware rumbasteln, als bei PCs.
    Alles ist etwas verspielter und schöner gestaltet.
    Wenn du aber mit den Programmen auch unter Windows gut zurechtkommst, gibt es eigentlich keinen weiteren Grund, viel Geld zu investieren. Du brauchst ja schliesslich nicht nur neue Hardware, sondern auch Mac-Lizenzen deiner Software.
     
  3. guitar

    guitar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.09.2003
    Es gibt da jedoch gerade im Video-Bereich schon krasse Unterschiede. Wenn du dir ein Powerbook 17" und Final Cut Pro kaufst, gibst du zwar ne ziemliche Stange Geld aus, bist dann aber auf dem Videobereich absolut top ausgerüstet, während du bei einem PC nie weist, ob du zu Adobe Premiere noch ne Grafikkarte kaufen musst, die neben dem Programm, das schon sehr viel kostet, gleich nochmals tiefe Löcher auf deinem Konto verursacht. Im Grafikbereich ist es heute wohl egal, was du dir kaufst. Da sind die beiden Systeme ungefähr gleichauf. Im Videobereich - und da sprech ich aus schmerzlicher Erfahrung - ist Apple sowohl qualitativ wie auch preislich (kein Witz) schlussendlich besser!

    grüsse

    guitar
     
  4. smot

    smot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Ein Powerbook ist mir leider viel zu teuer. Ausserdem benutze ich Schnittprogramme wahrscheinlich sehr selten mobil.

    Was mir bisher nur sehr negativ auffiel ist, dass die Monitore eigentlich sehr klein sind, zumindest bei den e/iMacs. 17'' ist, bei Grafik und Schnitt nicht wirklich viel. Ich arbeite an einem 19'' Monitor, an meinem 15'' Notebook ist vernünftiges arbeiten kaum möglich.

    Sind Apple Monitore vielleicht irgendwie anders konstruiert? Die Auflösungen sehen zumindest für mich als Win Nutzer ungewohnt aus.


    Auf jeden Fall schon mal Danke für die Tipps.


    Edit: Die Sache mit den Lizenzen ist schon ein Problem. Darum sollte ich mir den Kauf auch gut überlegen.
     
  5. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    dann kaufst du dir entweder einen 20' iMac oder ein Powerbook mit 23' Cinema Display. Das sollte reichen. Die Apple Monitore haben ein anderes Format. Bei PCs wäre das 4:3 bei Apple 16:9 wenn ich mich nicht täusche.

    mfg
    Mauki
     
  6. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    wars nicht 16:10?

    im übrigen bist du nicht auf einen apple monitor angewiesen, du kannst an nen powermac/powerbook/ibook ja problemlos deinen vorhandenen 19zöller anschliessen.

    nur beim emac/imac haste den monitor quasi mit dabei, und wie bereits gesagt wurde gibts letzteres ja auch im 20zoll format.
     
  7. smot

    smot Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2004
    Achso, auf die Idee den iMac einfach an meinen 19 Zöller anzuschließen bin ich gar nicht gekommen, klasse!

    Naja, die 20'' Ausführungen wären schon toll, aber das macht meine Börse wohl nicht mit.
     
  8. guitar

    guitar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.09.2003
    Ich denke, im Grafikberreich kommst du auf lange Sicht eh nicht mit einem Bildschirm der kleiner als 19" ist aus. Was mir auffällt, ist, dass sehr viele meiner Grafikkollegen einen schnellen Desktoprechner mit grossem Bildschirm zuhause haben und wenn immer möglich auf diesem Gerät arbeiten und daneben ein iBook oder Powerbook (nicht grösser als 15") als mobile Lösung besitzen. Möglich ist hier auch, dass du dir beispielsweise ein Powerbook 15" kaufst und dieses dann eben an deinen 19" Screen anschliesst. Später kannst du dieses Set dann mit einem Powermac oder ähnlichem erweitern, wenn deine Kohle wieder stimmt. Tip: Ich weiss nicht, wie das bei euch in Dt. ist, aber in der Schweiz gibt es für Studenten extrem massive Rabatte, von denen du über einen Kollegen sicher auch profitieren kannst. Beispiel: Project Neptun von der ETH Zürich. Die geben jeweils zu Semesterbeginn sämtlichen Studis in der Schweiz Rabatte bis zu 30% auf eine grössere Auswahl an Laptops (auch auf alle Apple-Produkte). Sowas bringt's dann schon mächtig!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen