Mac... aber warum?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Planetbommel, 15.11.2005.

  1. Planetbommel

    Planetbommel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2005
    Hallo,

    in unserer Firma wurde nun ein DualCore-Mac angeschafft inklusive Adobe Indesign. Alles in allem hat der Rechner rund 8.000 Euro gekostet.

    Für bisherige "nur-Windows-Benutzer" der reine Super-GAU, zumal darunter auch die Sorte Mitarbeiter ist, die sich im allgemeinen Umgang mit PCs äußerst schwer tun.

    Sinn dieser Anschaffung ist, dass Katalogdaten im Betrieb bearbeitet werden sollen und dann an die Druckerei geschickt werden. Die Druckerei arbeitet komplett auf Mac (ich erinnere mich noch an mein Praktikum, dass Mac ja beliebt ist bei Grafikern).

    In Laufe von Anfragen zu Schulungen auf Adobe Indesign kamen bei Dozenten Zweifel an der Anschaffung des Macs auf. O-Ton: "Für die recht geringen Anforderungen hätte es genauso ein Windows-PC getan, zumal die Indesign-Daten kompatibel zwischen Mac und Windows sind"

    Inzwischen haben wir rausgefunden, dass die Druckerei gesagt hatte, dass die Anforderungen wären: Ein Mac und Indesin

    Meine Frage nun: War diese Anschaffung unnötig? Hätte es nicht gneauso ein Leistungsstarker Windows-Rechner getan?

    Ich Danke jetzt schon für Antworten, ich weiss dass hier ja eine starke Mac-Lobby herrscht :D , so oder so werden wir mit der Kiste leben müssen und uns darin einarbeiten.

    Gruß PB
     
  2. yan.kun

    yan.kun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    17.07.2002
    Für das was ihr plant hätte es sogar ein Mac von vor 2 Jahren oder noch älter getan. Aber man infomiert sich ja gerne erst nachdem der Gaul im Haus steht :rolleyes:

    P.S.

    Ich habe stark den Verdacht, das die Druckerei nur jemanden zum switchen bewegen wollte :D
     
  3. mobs

    mobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2005
    Lieber haben als brauche... :)
     
  4. mac12

    mac12 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Gebe Janjin Recht. Für Indesign reicht ja sogar schon ein alter iMac. Den hätte man für 500,- gebraucht kaufen können.
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Hmm, wenn er nicht rechenstark sein muß, hätte es auch ein neuer mini getan..

    Einarbeiten und so ist nicht schwer, das geht alles von alleine, und schon bald spart ihr Arbeitszeit durch weniger Wartung etc.

    Und ich denke auch, daß sich eure Mitarbeiter nach einer Umgewöhnungsphase freuen werden, die Arbeit mit MacOS macht einfach mehr Spaß, die oberfläche ist deutlich ausgereifter und reaktionsfreudiger..
     
  6. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    Natürlich wir arbeiten aus Kostengründen in unserem Betrieb auf einigen Macs und einer ganzen Staffel "normaler" Windows- PCs (Athlon XP/64 3000+). Bei Indesign in der reinen Anwendung gibt es keine Probleme, und wenn die Schriften Opentype sind auch keine mit denen. Geschwindigkeitsmässig gibt es auch keine Probleme.

    Da wir als PDF anliefern, spielt es auch keine Rolle ob Win oder OSX. Es gibt keinen Grund von einer Druckerei zu fordern die Daten bei Indesign auf Macs zu erstellen (k.a. vielleicht arbeitet die Druckerei noch mit OS 9.x?).

    Daneben ist ein Powermac das geilste wo gibt, virensicher, einfach und macht i.d.R. weniger Stress.
     
  7. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.196
    Zustimmungen:
    269
    MacUser seit:
    26.04.2005
    Wenn ich sowas lese, fallen mir nur die Kanonen und die Spatzen ein...

    Warum informiert Ihr Euch überhaupt? Oder wollte Euer Chef einfach nur das Beste, Schnellste Teuerste?

    Oder für seine Mitarbeiter ist Eurem Chef nichts zu teuer. Auch ganz nett :)
     
  8. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    Sorry, aber ich denke ein Mini wird bei aufwändigen Indesign Dateien auch ein wenig kapitullieren. Die HDD ist zu langsam und die Graka auch. Vor allem die Softpoof und das realtime Postscript brauchen schon was an Performance.
     
  9. bjbo

    bjbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Erstmal herzlich Willkommen!

    Da hat wohl wer nach dem Motto "Viel hilft viel" eingekauft ;)

    Es hätte auch ein durchschnittlicher Mac gereicht, keine Frage. Da Du schon sagtest, dass die Anforderung der Druckerei ein Mac ist erübrigt sich die Frage mit dem PC von selbst. Die wissen schon warum Mac, wir ja auch :D.

    Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Mac, Ihr werdet schnell auf den Geschmack kommen! Haltet uns mal auf dem Laufenden was Ihr vom Mac haltet, wieviele evtl. switchen etc ;)
     
  10. mac12

    mac12 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    05.10.2005
    Ja, aber die Sache ist ja: Für INDESIGN brauchst keinen Power Mac und auch nicht mal den neuen mini. Da reicht locker ein alter Röhren-iMac. Und ich weiß wovon ich rede.

    Sorry, aber wer sich für NUR-INDESIGN einen besseren Mac kauft hat einfach keine Ahnung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen