LW 300 und OS X

Diskutiere mit über: LW 300 und OS X im Mac OS X Forum

  1. mysterious s

    mysterious s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2002
    Ich habe hier im Netzwerk einen Apus 3000 mit 9.1 am laufen. Daran angeschlossen ist ein PersonalLaserWriter300 von Apple, der, wenn ich am iMac mit Classic arbeite, auch prima erkannt wird und druckt. Leider kann ich den Drucker aber nicht unter OS X auswählen, da er nicht in der Liste der verfügbaren Drucker ist.

    Was kann ich tun?
     
  2. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2002
    neuen Drucker kaufen... das Teil ist doch schon mindestens 8 Jahre alt.

    Grüße
     
  3. Jackintosh

    Jackintosh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2001
    Wieso neu?

    Wenn er mit dem Drucker noch zufrieden ist, warum sollte er sich einen Neuen kaufen? Vielleicht findet sich ja eine Lösung.

    Gruß
    Jackintosh
     
  4. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2002
    Manchmal muß man sich auch trennen können... (Jeder Toner ist teurer als ein neuer subventionierter Tintenstrahler...)

    :)
     
  5. mysterious s

    mysterious s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2002
    Mittlerweile ist er genau 8 Jahre alt.
    Er wurde im April 1994 gebaut, und hat mich bisher nicht im Stich gelassen.
    Daher dachte ich, ich könnte ihn weiterhin benutzen, da ein neuer Laserdrucker zur Zeit nicht in Frage kommt, sonst wirds im Sommer statt nem Dual doch 'nur' ein iMac.

    Nachdem sich das Problem offenbar nicht auf Treiberebene lösen lässt, kann ich die Druckaufträge nicht per Befehl-P an den Apus schicken, damit der (möglichst automatisch) den Druck startet.

    Ich denke an ein Tool wie print2pict, dass das Pict in einem Ordner auf dem Apus speichert, damit der, z.B. per AppleScript, den Druck startet. Normal brauche ich ja nur einen einfachen Ausdruck, also sollte der Druckdialog umgangen werden.

    Geht das?

    Gruß
    Stephan
     
  6. Jackintosh

    Jackintosh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.11.2001
    Oder als PDF

    Wenn Du einen beliebigen Drucker unter X eingerichtet hast, dann kannst Du per "Druck in Datei" ein PDF-Dokument erzeugen. Ob die Qualität besser ist als bei print2pic, daß mußt Du selber entscheiden.

    Mit AppleScript kann ich Dir leider nicht helfen, aber über ScriptmyMac kommst Du zu einigen guten Seiten zu dem Thema.

    Gruß
    Jackintosh
     
  7. Mac.dk

    Mac.dk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.03.2002
    LW300

    Probier doch einfach mal die ppd'er auf OSX zu kopieren. Klappt bei den meisten PS-writern, warum nicht auch bei deinem.
     
  8. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2002
    Der Drucker ist - meines Wissens nach - ein serieller Postscriptdrucker, der sich nicht über AppleTalk betreiben läßt. Also scheidet die PPD-Geschichte aus.

    Aber ohne ein Mörder-Konstrukt mit automatischen Weiterleitungen zu basteln... warum druckst Du das Dokument dann nicht gleich auf dem Apus aus???

    Aber die Idde mit dem PDF und AppleScript ist nicht so schlecht, sollte sich sogar mit dem Script-Rekorder einfach aufzeichnen lassen, ohne groß in die AppleScript-Befehlswelt einzudringen. Aber einen APUS zum "Printserver" zu machen halte ich trotzdem für reichlich daneben...

    Gruß
     
  9. mysterious s

    mysterious s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2002
    Ich kann die Dokumente am Apus nicht erstellen und ausdrucken, weil ich dem Apus RagTime oder Acrobat nicht zumuten will.
    Ausserdem sitzen wir oft genug zu zweit an den Rechnern, und wenn meine Frau was ausgedruckt haben will, warum sollte sie dann den Platz wechseln, wenns doch früher auch ging?
    (Das meine Frau den bunten iMac dem grauen Apus, trotz 19"-Monitor, vorzieht, brauche ich, glaub ich, nicht extra erwähnen ;-) )

    Und richtig: es gibt keine PPDs für diesen Drucker, oder ich habe sie nicht gefunden.

    Gruß Stephan
     
  10. newmedia

    newmedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.02.2002
    ich befürchte es handelt sich nicht um ein technisches Problem...

    ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche