lustiger Workaround, um Powerpoint 2004@Mac unter Powerpoint 2003@Win zu öffnen

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von macfly, 12.05.2005.

  1. macfly

    macfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Hallo,

    kaum zu glauben, aber ich habe es den ganzern Morgen über nicht geschafft, eine am Powerbook mit Powerpoint 2004 erstellte Präsentation auf einer Dose mit Win XP und Powerpoint 2003 zu öffnen ("Datei kann nicht gelesen werden"). Der Kompatibilitätscheck hat lediglich Transparenzen und eine fehlende Schriftart moniert, also eigentlich keine große Sache. Ging aber trotzdem nicht, nicht mit "speichern unter...", Paketspeichern usw.

    Aber jetzt der Hammer: PP-Präsentation auf'm Mac mit Keynote importiert und als Powerpoint wieder exportiert. Und siehe da, die exportierte Präsentation ließ sich ohne Probleme auf der Dose in PP 2003 öffnen!

    Sachen gibt's ....

    Gruß
    MacFly
     
  2. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Sind denn noch alle Informationen in der Präsentation enthalten? Ich könnte mir nämlich durchaus vorstellen, daß Keynote die Datei beim Importieren, respektive Exportieren beschnitten hat. So ließe sich dann auch erklären, warum sich die Präsentation plötzlich doch öffnen läßt; die inkompatiblen Informationen sind weggeschlumpft.
     
  3. macfly

    macfly Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Hallo Ulfrinn,

    Keynote hat eigentlich nur einige wenige Textformatierungen weggeschlumpft: Die fetten Überschriften in Textboxen sind jetzt auch in Standard, Formelzeichen in Symbol werden auch anders dargestellt, sind aber immer noch in der Schriftart Symbol (keine Ahnung, woran das liegt, lässt sich aber schnell anpassen). Transparenzen sind erhalten geblieben, aber nicht mehr editierbar. Schatten an Formelementen sind auch noch da, allerdings nicht mehr so schön weichgezeichnet wie in Keynote.

    Aber mir reichte es eigentlich schon, die Datei überhaupt auf dem Win-Rechner öffnen zu können und nicht alles neu machen zu müssen. Die paar Fehler habe ich in einer halben Stunde beseitigt.
     
  4. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Ja, aber wahrscheinlich haben diese paar weniger Informationen ausgereicht, damit das Win-Powerpoint nicht mehr stolpert. Etwas merkwürdig finde ich aber auch, daß der Kompatibilitätsprüfung da nichts aufgestossen ist. Aber vielleicht hat Powerpoint ja auch einfach nicht seinem eigenen Formatstandard konform gespeichert, und Keynote konnte es nur zufällig lesen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen