Lüftersteuerung Mac Mini

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von h2owasser, 27.06.2006.

  1. h2owasser

    h2owasser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.06.2006
    So, und wieder ein Thread zur Lautstärke des Mac Mini (Intel) ! (Alle Aussagen beziehen sich auf einen Raum "ohne Umgebungsgeräusche" und möglichst wenig Gegenständen, damit der Ton "maximal" an den Wänden reflektiert. Den Mac Mini muss ggf. am Boden plaziert werden, um Resonanzen zu vermeiden. )

    Ich fasse mal (kurz) zusammen, was ich in anderen Beiträgen gelesen habe.

    1. Der Mac Mini ist laut wie ein Fön.(volle Drehzahl) - Das sollte wohl eindeutig ein Hardwareproblem sein, das ggf. durch das aufstecken des Steckers beseitigt werden kann. Jeder normale Mensch würde das wohl als Defekt sofort anerkennen und auch wahrnehmen.

    2. Das Fiepen des Netzteils kann bestimmt existieren. Nicht, dass ich dieses hier jetzt wahrnehme, aber fast jedes Netzteil macht irgendwelche Töne, wenn man den Kopf direkt daran hält. Im Allgemeinen sollte diese Geräuschquelle aus einem Meter Entfernung aber kaum wahrnehmbar/messbar sein, wenn man nicht ein ausgesprochen gutes Gehör besitzt.

    3. Die (Lüfter-)Geräusche im ausgeschalteten Zustand/Ruhezustand deuten auf einen Firmwarefehler hin.

    4. Die Festplatte. Diese kann z.T. sehr laut werden, aber bei der im Mac Mini verbauten, sollte sie nur durch sehr leichtes Rauschen und leises klacken hörbar sein. Das Rauschen aus ein Meter Entfernung praktischen nichtmehr wahrnehmbar. Vielleicht noch ein leises sporatisches klacken.

    Nun wird es wohl langsam spannend (für mich). Ab jetzt sollte man vermutlich spätesten zwischen Solo und Duo unterscheiden. (Ich beziehe mich hier mit den Fragen und Äußerungen auf den Duo !)

    5. Der Idle-Modus. Das System ist an (unter Mac OS 10.4.6, Firmware 1.0.1), aber kein Programm läuft. Die CPU-Auslastung liegt bei fast 0%.
    Ist der Lüfter nun an oder nicht.?(Ich habe schon einen Duo gehört, dessen Lüfter in diesem Zustand an war und einen, der nicht an war.). Mit "an" meine ich jetzt nicht das, was unter 1. erwähnt wurde, sondern ein normales Lüftergeräusch.(vgl. 7., aber leiser). Also eins, was ggf. Obertöne besitzt, aber im Idealfall gleichmäßig ist und vermutlich jeden anderen PC unterbietet, außer wenn er eine Heatpipe benutzt. I.A. unhörbar, wenn Umgebungsgeräusche auftreten(Fernsehen, Vögelnzwitschern, iTunes).

    6. Die Zeit, bis der Lüfter angeht, (Auch im Zustand 5.) ist bei mir gleich der Anschaltzeit. ;). Hier könnten verschiedene Mac Minis unterschiedliches Verhalten zeigen.

    7. Der Volllast-Modus. In diesem Modus sollte wohl auf jeden Fall der Lüfter an sein, sonst kann es schließlich zu Hardwaredefekten kommen. Bei "meinem" Mac mini ist das Lüftergeräusch hier nur wenig lauter als es im Normalbetrieb (z.B. Safari) ist.

    8. Die Umgebungstemperatur/Jahreszeit. Klar, wenn's draußen warm ist, muss die Lüftung schneller anschalten und ggf. lauter aufdrehen. Aber selbst, wenn mein Mini extern gekühlt wurde (eine kalte Unterlage für ein paar Stunden vor dem Einschalten), geht der Lüfter direkt in Zustand unter 5., d.h. war an.)


    Was für mich klar ist:
    Der Mac Mini ist nicht lautlos (wie wohl garkein "normaler" Computer/Intel/PPC). Das ist schon allein deswegen selbstverständlich, weil er eine mechanische Festplatte besitzt. Lediglich Handhelds, Ipods(nano) etc. mit Flashspeichern können lautlos sein, wenn das Netzteil mitspielt.


    So, meine Lieben. Einmal wäre es schön, wenn ihr mir meine Fragen beantworten könntet, die ich im Text eingestreut habe(Und Kommentare, ob "meine Mini" normal ist, oder nicht. ). Ansonsten wäre es vielleicht mal sinnvoll, genauer anzugeben bei welchen Mac (aus welchem Monat/Solo bzw Duo) welches "Lüfterproblem" auftritt, falls überhaupt vorhanden.


    Ich beziehe mich hier auf einen Duo Juni 2006, FW 1.0.1, MAC OS 10.4.6
     
  2. Heidegeist

    Heidegeist MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    02.05.2003
    Mein Mini Core Duo hat seinen Lüfter auch IMMER ein wenig an. Der kann richtig aufdrehen, wenn es sein muß. Also ist es kein Defekt, sonder Absicht. Wäre aber schon schöner, wenn ich ihn mal gar nicht mehr hören würde. Das Ding steht aber auch ausgerechnet auf Augenhöhe.
    Daß der Mini als Desktop durchgeht, finde ich nicht. Immerhin steckt da ja nur Notebookhardware drin. Dann sollte er sich auch leise wie ein Notebook benehmen. Das tut er aber nicht oder zumindest nicht ganz. Ich habe aber gehört, dass ähnlich kleine Modelle aus dem Win-PC Bereich bedeutend lauter sind. (Asus oder wer stellt sowas nochmal her?)

    Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob wir im Forum noch einen Lautstärke Thread brauchen. Ich nehme an, Du willst Dich explizit auf die Minis beziehen, oder?
     
  3. h2owasser

    h2owasser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.06.2006
    Ja. Vielleicht um auch mal so einiges etwas objektiver zu klären. Es gibt Testberichte, die berichten, das der Lüfter beim Start nicht an ist beim Duo. Auch ist ein "noch lautloser" auf der Apple Seite nicht gerade das, was auf einen ständig drehenden Lüfter schließen läßt. (Mir geht es hier übrigens nicht um einen Flame). Eher wäre es doch interessantmal zu klären, ob Apple gewisse Qualitätsschwankungin den Produkten hat, oder ob es laute und leise Macmini-Serien/Firmwares etc. gibt. Also Dinge, die Apple wohlnicht klar artikuliert.

    Das sehe ich sehr ähnlich. Der Mac Mini sollte sich an Notebooks messen lassen! Und mein Notebook mit Pentium M 1.5 Ghz ist definitiv leiser, wenn der Lüfter nicht an ist !(Und das läßt sich mit Speedstep kontrollieren). Auch das Powerbook ist wohl leiser.

    Dennoch habe ich einen Mac Mini Duo gesehen, bei dem der Lüfter nicht an war. Dieser stand im Gravis-shop. Mir viel auf, das das Gehäuse recht warm war, aber der Lüfter war wohl definitiv nicht an, sondern nur die Festplatte... oder zumindest (weil ich den nicht ausschalten konnte etc.) war der Lüfter VIEL leiser. (Obwohl eine Affenhitze in dem Laden war. ;)) Deswegen vermute ich verschiedene Revisionen, wenn die den da nicht (wie auch immer) getunt haben.
     
  4. Heidegeist

    Heidegeist MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    02.05.2003
    Ich benutze den Mini gerade nur zum surfen. Aktuell ist der Lüfter an (ich spüre den warmen Luftzug), aber die Festplatte selbst ist lauter als der Lüfter. Tja. Genau genommen kann ich aber trotzdem noch das Grundrauschen der Lautsprecher unter meinem Dell Monitor hören. Ist also alles nicht schlimm. Ist fast schon beruhigend.

    Noch eine Anmerkung: Als mein Mini Core Duo neu war, hatte der Lüfter ganz offensichtlich so etwas wie eine Unwucht. Jedenfalls rappelte der doch schon ziemlich laut daher. Inzwischen hat sich das aber eingerollt und er lüftet mit einer Lautstärke, die man je nach Belastungszustand auch irgendwie erwartet. Ganz aus bei kleinen Arbeiten fänd ich ja schon besser. Vielleicht würde er es auch machen, wenn ich nicht 1200x1600 Pixel Auflösung hätte und so die GraKa eben ein wenig mehr Hitze verursacht?
     
  5. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    19.01.2005
    @Fredstarter

    Deine Anliegen können hier sicher nicht geklärt werden.

    Zum einen interpretiert jeder Deine verbalen Beschreibungen anders ("Das Rauschen aus ein Meter Entfernung praktischen nichtmehr wahrnehmbar"), zum anderen wohnt jeder woanders, es gibt unterschiedliche Pegel an "Grundgeräusch". Drittens hört jeder anders.

    Mein Mini höre ich bei geschlossenen Fenstern immer. Mein iBook G4, daß von vielen hier als "extrem leise" bis zum leisesten Mac überhaupt erklärt wird höre ich auch immer.

    Stelle ich ein Fenster auf kipp, höre ich den Mini nicht mehr, es sei denn, die CPU ist gerade ausgelastet und der Lüfter dreht höher...

    Also, meines Erachtens nach ist ein Feststellen von qualitativen Schwankungen in der Mini Produktion bzgl. der Lüfter hier sinnlos!
     
  6. h2owasser

    h2owasser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.06.2006
    Wenn das bei deinem Mac so ist, dann kann ich dir mit ziemlihcer Sicherheit sagen, dass dies bei mir nicht der Fall ist. Denn wenn der Mac Mini sich ausschaltet, geht zuerst die Festplatte und dann der Lüfter aus. Nach den "klacken" wird das Geräusch ein bißchen leiser, aber das Hauptgeräusch bleibt noch für so ca. 2 bis 3 Sekunden bestehen. (Ohr direkt am Gerät.)

    Das ist in Tat ein Problem. Auch meine "ein Meter Entfernung" sind durchaus problematisch. Normal braucht es genormte Messungen und ein Messgerät. Oder einen empirischen Fragenbogen mit vielen Leuten und vielen Geräten.

    Fakt ist aber, dass ich auch schon einmal ein Ibook G3 gehört habe, und er definitiv leiser war in seiner Umgebung, da nur die Festplatte und kein Lüfter lief.
    Vielleicht kannst du mir noch sagen, welcher bei dir lauter ist ?

    Das ist verständlich !

    Denkst du, dass es sie nicht gibt, oder dass man solche Dinge nicht in einem Forum klären kann. Leider liefert Apple selber kaum Antworten, die über reine Werbung hinausgehen. (ok, damit ist Apple nicht die einzige Firma ;))
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lüftersteuerung Mac Mini
  1. Marschuser
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    90
  2. mrwho
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    5.856
    mrwho
    03.10.2011
  3. KaiStellman
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.146
    KaiStellman
    27.08.2010
  4. Yako76
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    484
    Yako76
    22.08.2010
  5. Leonie04
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    760
    DystoBot
    17.06.2006