Low-Level-Formatierung mit Suche nach defekten Blöcken

Diskutiere mit über: Low-Level-Formatierung mit Suche nach defekten Blöcken im Mac OS X Forum

  1. reise-enduro

    reise-enduro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    38
    Registriert seit:
    31.03.2004
    Hallo zusammen,

    kann man mit Bordmitteln eine Low-Level-Formatierung einer externen Festplatte mit Überprüfung auf defekte Blöcke durchführen? Macht die Option "mit Nullen überschreiben" im Festplattendienstprogramm das vielleicht?
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    22.05.2005
    Hallo,


    defekte Blöcke werden von der Platte selber aussortiert.

    Sollten vermehrt defekte Blöcke auftreten, sollte man die Platte wegwerfen, reparieren heißt lediglich diese Blöcke nicht mehr verwenden.

    LowLeveln sollte man eine IDE Platte gar nicht. Der Begriff stammt noch aus SCSI Zeiten. Manche Programm schaden damit der Platte sogar eher.

    Für Dich reicht es die Platte neu zu formatieren, "Nullen" ist normalerweise auch nicht nötig, kann man aber machen (wenn man Zeit hat)

    Sobald ein echter Fehler auftritt, Daten sichern und Platte in die Tonne/zur Garantiereperatur. Niemand verwendet Platten die evtl. einen Defekt haben, oder ?

    PS: Niemals ohne Backup :)
     
  3. reise-enduro

    reise-enduro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    38
    Registriert seit:
    31.03.2004
    och, das wusste ich gar nicht. Es geht konkret um eine von zwei Platten aus einem ehemaligen Raid unter 10.3 Server, bei der ich den Verdacht habe, dass sie defekte Blöcke hat. Dann formatiere ich die einfach mal und gucke, ob sie solo ihren Dienst tut. Das Backup ist natürlich schon gemacht... :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen