Lombard kaufen? Und dann WLAN-fähig machen?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von no_n@me, 26.12.2006.

  1. no_n@me

    no_n@me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Hallo,

    evtl. hab ich die Möglichkeit, ein PowerBook Lombard, 333 MHz mit 192 MB RAM zu kaufen. Festplatte ist wohl eine mit 30 GB drin. Das PowerBook soll für meine Mutter sein, sie will nur ein bißchen surfen und Mails schreiben.
    Kosten soll das ganze 110 Euro. Der Preis ist doch okay, oder?
    Als OS hab ich hier Panther (CD)- und Tiger (DVD).
    Würde Panther auf dem Lombard vernünftig laufen? Tiger kann ich wohl abhaken, da kein DVD-Laufwerk.

    Und wie mach ich das gute Stück WLAN-fähig? Gibt es Alternativen zur teuren Airport-Karte, die ich selbst als Laie einbauen kann?

    Bisher hatte meine Mutter einen iMac G3, 350 MHz, mit 128 MB RAM. Leider hatte sie den nur ein paar Wochen im Einsatz, dann hat ihn das Zeitliche gesegnet. Evtl. ist nur die Festplatte hinüber, evtl. auch mehr. Geschichte da: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=206077

    So, alles nun etwas konfus… ;)
    Aber – was ich wissen will: Lohnt es sich, das (den/die :noplan: ) Lombard zu kaufen? Oder meint ihr, es bringt mehr, nochmal zu versuchen den iMac zu retten? GIbt es zwischen den beiden große Leistungsunterschiede, wenn wir es bei der jetzigen Ausstattung belassen (Lombard mehr RAM, iMac mehr MHz)? Ist es sinnvoller, ihr das Lombard zu kaufen, als nochmal Geld in den iMac zu stecken (der mit 128 MB RAM auch ziemlich lahm war, also wohl aufgerüstet werden müßte)?

    Hilfe, meine Mama liegt mir schon dauernd in den Ohren, daß sie wieder einen funktionierenden Computer haben will, mit dem sie ins Internet kann, sie aber nicht wirklich Geld ausgeben will. :o Sie ist ja ganz scharf aufs Clamshell – weil's so schick und bunt ist –, aber da seh ich wegen der Auflösung schwarz, vor allem, da sie eh halbblind ist. ;)
    Bitte um Rat…
     
  2. bund

    bund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    13.05.2005
    Also für den Preis würde ich dir sofort raten zuzuschlagen. 10.3 wirst du ohne Probleme laufen lassen können, WLAN Funktionalität ist über den PC Card Slot nachrüstbar, da findest du im Forum einige Infos.

    Bei den alten Kisten - ob Lombard, iMac oder Clamshell brauchst du jedoch ein wenig Bastlermut, um Komponenten die das Zeitliche segnen auszutauschen, das passiert nach 7 Jahren Lebensdauer ab und an.


    Ifixit ist immer eine gute Anlaufstelle.
     
  3. marco21

    marco21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Ich hatte genau das selbe G3-Notebook. allerdings mir 20GB und 256MB RAM. Und naja, unter Mac OS 9 war es eigendlich ganz Ok, aber unter OSX (ich glaube, es war 10.3) war schon sehr zäh.
    Speziell, wenn man Internetseiten aufruft, wo Flash ausgeführt wird.

    Wir ist meines im Mai 2006 verstorben (wahrscheinlich Logicboard). -Es lies sich einfach nichtmehr anschalten. PRAM-Batterie austauschen hat auch nix gebracht. Also rein bei eBay und für ein defektes G3-Powerbook noch 100 EUR bekommen.

    Wenn es finanziell möglich ist, würde ich ein 14" iBook G4 holen.
     
  4. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Ich hab ein Lombard mit folgender WLAN Karte (PCMCIA):
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000667WGS/ref=nosim/1digitalbuch-21

    Wird (nach allen Airport Updates) anstandslos als Airport erkannt.

    Tiger geht übrigens schon ganz gut (läuft runder als Panther). Allerdings braucht man dafür entweder die CD Version von Tiger oder einen 2,5" HDD Rahmen (die HDD im Lombard ist in < 5 Minuten ausgebaut).
     
  5. jwolensky

    jwolensky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2006
    hmmm... also ich glaub das wäre dann nur noch ein sammlerstück... ein ibook g4 wär da sicher besser... läuft auch osx ganz gut... ausserdem: bist du sicher, dass es nicht irgendwelche fehler hat?
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Ich hab btw. für mein tadelloses 333er Lombard mit 192 MB RAM und 60 GB HDD auch nur 120€ gelöhnt.

    Bei mir war der Kauf aber eher ein Emotionskauf weil ich immer schon ein PowerBook G3 haben wollte. Rein von der Ausstattung her würde ich es nicht gegen ein iBook G3/G4 tauschen wollen (wobei die iBook G4, selbst die 800er auch noch gut Geld kosten).
     
  7. jwolensky

    jwolensky MacUser Mitglied

    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.11.2006
    offizieller gebrauchtpreis für ein lombard ist 160 euro (400 mhz)
    für das 333 130 euro... da finde ich 110 euro schon ein bisschen viel (wenn es nicht in top-zustand ist)
     
  8. no_n@me

    no_n@me Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.03.2006
    Danke für eure Antworten!

    Hab gerade mit denjenigen telefoniert, die es abgeben wollen, und da jemand anders mehr gezahlt hat, geht's morgen an eben diese Person weg.
    Bei Ebay war eines für 120 Euro eingestellt, aber das wurde leider eben auch schon verkauft.
    Mist, das war's wohl mit meinem Lombard-Schnäppchen. :(

    Meint ihr, für eine absolute Anfängerin, die nur mal wissen will, wie „sowas“ funktioniert, um sich dann bei Gefallen evtl. was Besseres zu kaufen, tut's auch ein Clamshell? Da ist sie ja ganz scharf drauf, aber ich hab da so meine Bedenken.
    Und klappt's da auch mit dem WLAN?
    Ja, ich weiß, die Preise sind abartig, aber ich könnte eines für 100 Euro bekommen, auch wenn's dafür ein paar Mängel aufweist. Hauptsache, es läuft noch… ;)
     
  9. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Beim Clamshell hast Du folgende Probleme:
    - 800x600 => OS X fast unzumutbar
    - Airport nur über USB (Mist!) oder über teuere Airport Karte (100€)
    - Kleine HDDs (5 GB/10 GB) die afaik schwer zu wechseln sind
    - Kein Firewire (die meisten)/USB 2.0 (auch nicht nachrüstbar wie beim Lombard via PCMCIA)
     
  10. bund

    bund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    13.05.2005
    100 Euro ? Schon wieder schnell zuschlagen, selbst wenn der Akku hinüber ist !
    Hauptsache die Tastatur ist deutsch und die anderen Komponenten tun es noch...
    Ein Clamshell iBook in der Grundausstattung mit 300MHZ und 3,2GB Festplatte kannst du gut und gerne für deine Mutter mit OS9 einrichten, Appleworks ist auf den Installations CDs mit drauf, mit iCab gibt es einen schönen Internetbrowser.
    Nur die Airportkarte ist abartig teuer, so ab 80 Euro, kompatible Modelle etwas weniger.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen