Lohnt sich externe 2,5'' Platte?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von DaBeI, 09.01.2006.

  1. DaBeI

    DaBeI Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    26.05.2005
    Also habe mich ja bereits in einem anderen Thread über externe Festplatten erkundigt.Habe auch schon viele hilfreiche Tips bekommen,worauf ich achten muss.Ich habe jetzt aber mal bei apple.de nachgesehen,welche Umdrehungszahl die Festplatte hat,die im iBook verbaut ist.Und da stand,dass sie gerade einmal 4200 U/min hat.Das erklärt vermutlich auch warum sie so extrem leise ist,was sehr wichtig für mich ist.Die Festplatte darf auf keinen Fall lauter sein als die Betriebslautstärke meines iBooks G4.Also nach langer und ausführlicher Recherche tendiere ich jetzt doch zu einer 2,5'' Platte.Das Problem ist nur,dass es so gut wie keine 2,5'' Platten mit Firewire gibt,sondern immer nur mit USB 2.0. Meine Frage besteht jetzt darin,ob das zu langsam ist oder auch ausreichend.Also würde auf die Platte dann meine iTunes-music-library kopieren und meine Musik darüber hören.Kann es dann sein,dass ich bei USB 2.0 Probleme dabei bekomme und das Abspielen per iTunes dann nicht richtig funktioniert?Oder ist eine 2,5''-Platte mit 4200 U/min und USB 2.0 dazu geeignet?


    Danke an alle!
     
  2. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Eine 4200er mit USB2.0 ist dazu geeignet - locker. Braucht auch keine externe Stromversorgung...
    Jedoch gibt es auch ohne Probleme 3,5 Zoll Platten mit 7200, die quasi geräuschlos sind und welche mit 5400 hörst du gar nicht mehr... Wenn Du die externe nicht oft mitnehmen willst, wäre 2,5 anstatt 3,5 verschwendetes Geld (weil teurer)
     
  3. elPete

    elPete MacUser Mitglied

    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.06.2005
    Das ist kein Problem - von der Geschwindigkeit allemal ausreichend und schön leise.
    Allerdings habe ich schon wiederholt gehört, dass die USB Ports im iBook nicht mit allen externen USB-Platten funktionieren weil die Platten mehr Strom ziehen als das iBook hergeben will.
    Wenn du dann einen zusätzlichen aktiven USB-Hub brauchst um die Stromversorgung sicher zu stellen empfiehlt sich da eine externe 3,5" Platte.
    (Wenn dir die zu laut ist kannst du sie ja unter den Tisch stellen ;) )
     
  4. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.09.2005
    Den Unterschied merkst du, speziell bei großen Dateien/Ordnern.
    Die zehn Euro mehr (LaCie Festplatten, Mediamarkt) für Firewire lohnen sich.

    Für iTunes sollte USB 2 aber allemal langen.

    Gruß, Gerhard
     
  5. Mystras

    Mystras MacUser Mitglied

    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Du kannst auch ein 2,5 Zoll Gehäuse mit beides USB und FW und dafür teurer kaufen und dort deine Platte einbauen.
     
  6. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    keine angst, zum musikhören reicht die geschwindigkeit von usb2 locker. usb2 hat theoretische 480Mbit/s. in der praxis wird das selten erreicht, realistischer sind 150Mbit/s, was locker reicht :) selbst usb1 wäre genug.
     
  7. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.09.2005
    Sorry, für 2,5 Zoll falsch. Das kann für stationäre Rechner reichen, muss es aber auch da nicht (tut es aber normalerweise, spätestens mit y-Kabel).
    Bei Notebooks kann ein Betreiben ohne Netzteil sogar Schäden verursachen. Wenn die Platte wirklich mobil sein, also an verschiedenen Notebooks laufen muss (ohne eigenes Netzteil, z.B bei Feten), bleiben nur 1,8 Zoll Platten. Gibt's aber ebenfalls mit USB und Firewire.
    Da sind die Platten bei gleichem Preis halt deutlich kleiner (imho bis 100GB).

    Gruß, Gerhard
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    ich hatte eine 5400er Toshiba in einem USB 2.0 Gehäuse und ich kann das für passiven Betrieb (Stromversorgung via Datenkabel) NICHT empfehlen! Hatte nur Ärger damit. 2 iBooks und 2 Powerbooks verweigerten den Dienst, ein iBook fuhr die Platte hoch, allerdings nur an einem Port.


    Bei Conrad gibts ein 2,5" Alugehäuse mit USB und 6-poligem Firewire für 40 € , oder das Daisy-Cutter-Gehäuse mit nur Firewire bei DSP für 42 €
     
  9. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    ...aber es geht ;)
     
  10. funkestern

    funkestern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    23.06.2004
    mmh, aheb die alte Apple platte in einem dazugekauften, Mac kompatiblen USB2.0 Gehäuse untergebracht und das läuft eins A. Jedoch wird es wohl NIE externe Platten geben die unter die Betriebslautstärke des iBooks kommen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen