Lohnt AppleCare oder Notebook-Versicherung für neues PowerBook?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von larsi0815, 28.11.2005.

  1. larsi0815

    larsi0815 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.11.2005
    Hi,

    lohnt sich aus eurer Sicht für eine neues PowerBook die Investition in AppleCare? Ist ja doch immerhin eine Investition von rund 350€ zusätzlich. Der Vorteil ist, man kann es innerhalb eines Jahres immer noch kaufen (also nicht sofort). Als Alternative sehe ich eine Notebook-Versicherung. Die kosten im Schnitt um die 6€ pro Monat, macht auf 3 Jahre gerechnet dann rund 220 €. Der Nachteil: man hat meist nur drei Monate nach Kauf noch Zeit einen Vertrag abzuschließen. Der Vorteil bei der Notebook-Versicherung wäre, dass auch Schäden durch Herunterfallen etc. abgedeckt wären.

    Hat jemand Erfahrung mit einer der beiden Varianten? Wenn ja, positive, negative? Was meint ihr? Oder lohnt sich das alles nicht?

    Viele Grüße, Lars
     
  2. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    ich hab weder noch weil ich mich mehr an das motto halte nur das zu versichern was mich finanziell ruinieren würde...darunter fällt nun mal ein Powerbook im Wert von 1500 Euronen eher nicht...
     
  3. eumel59

    eumel59 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    19.08.2005
    Hab bei meinem Kauf auch überlegt, soll ich /soll ich nicht. Hab mich aber für "nein" entschieden. Meine persönliche Begründung: Hatte seit 1997 5 Notebooks - größere Reaparaturen sind da nicht angefallen und runtergefallen ist auch keines, - also warum sollte es dann NR. 6 tun. Okay, bissl fadenscheiniges Argument, aber andererseits sind 350€, die ich ggf völlig umsonst investiert habe, für mich oberhalb meiner priveaten Schmerzgrenze.
     
  4. minitux

    minitux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.01.2005
    Oder einfach bei thomann.de kaufen da gibt es drei Jahre Garantie auf alles. Soweit ich die bis jetz terlebt habe sind die auch immer ganz kulant.

    Nachteil:
    - die haben nicht die ganze Palette an Apple Produkten
    - BTO ist nicht drin
     
  5. miss.moxy

    miss.moxy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    MacUser seit:
    15.05.2004
    …ich hab mir das ac vor kurzem geleistet. einfach deshalb, weil ich mit meinem book jeden tag unterwegs bin, im sommer auch mit dem radl. außerdem hatte mein book während der ersten 12 monate schon mal nen garantiefall (optisches laufwerk hin) und ich wollt nichts riskieren, weil es halt die nächsten 3 jahre studium noch durchhalten muss. obwohl ichs natürlich auch ziemlich überteuert finde. war aber vielleicht auch nur ein bisschen zu faul, mir ein gleichwertiges aber billigeres produkt zu suchen ;)
     
  6. Badener

    Badener Gast

    Ist halt so ne Sache. Braucht man den Apple Care nicht, hat man viel Geld ausgegeben, das man sich hätte sparen können.
    Geht aber mal was kaputt und man kennt die Reparaturpreise bei Apple, dann ist der Apple Care Protection Plan eine "günstige" Investition gewesen.

    Ich habe ihn abgeschlossen!
     
  7. Sternenwanderer

    Sternenwanderer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    30.01.2004
    ...Never Apple care!! Schweineteuer und durch nichts zu begründen, duch gar nichts!

    ..kauf bei Thomann, wie oben erwähnt: Kulant und drei Jahre Garantie für Umme!!

    Nur irgendwas in dieser Art würde ich bei Apples Books auf jeden Fall machen, ohne wenn und aber!

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...