Logic und Powerbook?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Sternenwanderer, 30.08.2006.

  1. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    30.01.2004
    Hallo Forum,

    ich plane den Kauf von Logic:)

    Nur, ich bin mir nicht sicher ob mein Powerbook (1,67) mit 1,5 gig ram überhaupt da mitspielen kann??
    Zusätzlich habe ich noch eine externe Platte mit Firewire 400...

    Hauptsächlich werde ich Softsynthies verwenden.
    In der Regel mag ich nicht unbedingt ab der 10nten Spur limitiert werden (Knarzen oder Ausfälle...)
    Hab ich überhaupt damit ne Chance, oder gehe ich damit auf Grundeis?

    Danke für Eure Hilfe,

    und Grüße
     
  2. juggleberry

    juggleberry MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    21.06.2004
    es wäre ratsam einen intel rechner zu kaufen, voraussgesetzt deine plugins gibts als ub.
    in einer der letzten keys war eine tabelle in der verschiedene macs mit logic getestet wurden.
    im schnitt hat der intel imac am besten abgeschnitten (da gabs noch keinen macpro), danach kam der dual g5 powermac.
    das powerbook war ( wie zu erwarten) am schlechtesten:
    hat der imac 30 spuren von einem synth gepackt, hat das powerbook mit dem gleichen synth 5 oder 6 geschafft.

    ich hab ein powerbook mit 1,5 ghz und 1,25gb ram, und einen coreduo imac. das powerbook kann man im vergleich zum imac zum soundmachen echt vergessen :D



    edit:
    im abletonforum gibts einen testsong bei dem man die rechner quasi benchmarken kann.
    mein powerbook ist da bei 60+ %, der imac dümpelt gerade mal bei 30% rum. mit logic sollte man jedoch mehr rausholen können, weil mir das nicht ganz so leistungshungrig wie ableton vorkommt.
     
  3. delaney

    delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    19.10.2004
    Hallo,
    ich habe ebenfalls ein Powerbook (1,67) - sogar "nur" 1 Gigabyte Arbeitsspeicher - und Logic Pro 7 läuft darauf sehr annehmbar - auch mit zahlreichen Softsynthies - in die Knie zwingen konnten ihn bisher lediglich übermäßig aufwendige und zahlrieche Hall- oder Delay effekte - bei Bedarf kann man solche Spuren aber auch "einfrieren" und etwas Arbeitsspeicher zurückgewinnen.
     
  4. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    30.01.2004
    1:1


    ...was soll man machen?:(
     
  5. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.832
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    welche softsynthies willst denn nehmen?
    die fressen halt unterschiedlich cpu...
     
  6. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    30.01.2004
    ...ich blute noch....son Anfänger bin ich. Irgendwie das Zeug, was man da bei Logic so dabei hat...:rolleyes:

    Den Krempel halt..:

    [​IMG]
     
  7. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    30.01.2004
    ...oder gibts da noch andere, bessere, lohnenswertere?:)
     
  8. delaney

    delaney MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    19.10.2004
    So würde ich das aber nicht bezeichnen! Die beigefügten Synthesizer arbeiten - bei zuweilen beeindruckender klanglicher Performance - ungemein effizient mit vorhandener Rechenleistung. Es beanspruchen nur jene Module und Funktionen Arbeitsspeicher, die auch tatsächlich in Verwendung sind. Durch zahllose zusätzliche Spuren wird deine kompositorische Idee auch nicht zwingend besser - manchmal liegt die Faszination in der Reduktion. Ich persönlich finde ohnehin, dass gewisse Einschränkungen dich umgekehrt zu äußerst kreativem Vorgehen animieren können.
     
  9. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.832
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    ach, da gibt es jede menge...
    NI macht ein paar aktuelle wie Absynth und vintage sachen wie B3, FM7, Prophet-52 usw...
    Arturia sachen wie Prophet V, Moog
    usw usw
     
  10. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    20.09.2004
    Den Satz notier ich mir! Sehr schön, genau meine Einstellung.

    Eins möchte ich aber auch hinzufügen: Wenn schon Reverb, dann doch bitte den SpaceDesigner. Evtl. wirds dann mit dem PB doch etwas eng, sobald man mehrere Hallräume darstellen möchte. Wer sauber mit Bussen und wenigen Einstellungen arbeitet, kommt auch mit einem älteren System zurecht. (Siehe Signatur :) )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen