Logic Express und mehrere Soundkarten

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Roland.D, 10.02.2006.

  1. Roland.D

    Roland.D Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.12.2005
    Hallo!

    Bin kürzlich nach über zehn Jahren von OS9 LogicAudio auf Logic Express 7 umgestiegen.
    Ich habe eine RME HDSP 9632 und würde noch gerne die Ausgänge der MacAV einbinden. Leider kann ich diese nicht aktivieren. Im Auswahlfenster
    Audiotreiber/Hardware kann ich immer nur eins von beiden selektieren.
    Ist ein gleichzeitiger Betrieb von mehreren Karten überhaupt machbar?!
    Wenn ja, wie!?

    Vielen Dank für eure Tips

    Gruß

    Roland
     
  2. wujack

    wujack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    geht nur wenn die karten vom selben hersteller sind ! m audio bietet das zb auf deren karten an !
    im studio haben wir einen rechner mit 2 von m audio und das klappt wunderbar !
    aber mit unterschiedlichen kartenherstellern gehts nicht !
     
  3. Roland.D

    Roland.D Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.12.2005
    Vielen Dank für die Antwort!
    Schade, denn unter logic 4.XX war das kein Problem. Fortschritt birgt manchmal auch Rückschritte :)

    Gruß

    Roland
     
  4. wujack

    wujack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    ka wie das früher war ! aber soweit ich weiss ist es wohl auch auf jedem system so ! egal ob mac oder win kiste und egal ob mit logic oder cubase ! die karten sind wohl nur zusammen nutzbar wenn sie vom selben hersteller sind ! jedenfalls hab ich bis jetzt noch nichts anderes gehört weil ich hatte es auch ma vor aber in meiner klasse bzw freunde haben mir davon abgeraten bzw meinten das es mit unterschiedlichen herstellern nicht klappt sie haben das wohl schon ein wenig ausprobiert ! tja die technik :D
     
  5. Roland.D

    Roland.D Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.12.2005
    Ich habe unter OS9 mit dem Direct I/O gearbeitet. OSX bietet den nicht mehr, oder?

    Ich mache schon seit mind. 15 Jahren Musik, aber seit dem Umstieg auf OSX komme ich mir vor wie ein blutiger Newbie. :)
     
  6. wujack

    wujack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005

    wegen den Direct I/O guck ma am besten im handbuch ! ich find das handbuch ist wirklich sehr gut ! zwar hab ich logic pro aber ich denke die handbücher tuen sich da nicht so unterschiedlich !
     
  7. Roland.D

    Roland.D Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.12.2005
    Werde wohl um einen Abend unter der Leselampe nicht herum kommen. :)
     
  8. wujack

    wujack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.01.2005
    hab gerad im handbuch nachgeschlagen !
    wo es vll interessant wird :

    synchronisations-fenster -> arrangierfenster über ablage ->song einstellungen->synchronisation erreichen!

    dort gibts wohl auch einen audio bereich dazu steht :

    diese seite des synchronisation-dialogfensters beinhaltet alle paramenter, die für die synchronisation von audio und midi beteffen!

    vll gibts da auch ne option um ne synchronisation zwieschen den soundkarten herzustellen über midi clock oder so !
     
  9. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.03.2003
    Vielleicht sollte man das mal etwas genauer beleuchten. Ist ja gefährliches Halbwissen hier. ;)

    Also in Logic für OS9 oder Windows gab es verschiedene Arten von Treibern die man nutzen konnte, z.B. ASIO, Direct I/O, Mac AV bzw. PC AV. Je nach kompatibilität der Hardware, konnte man pro Treiber-Art *eine* Karte auswählen, man konnte aber mehrere Treiber-Arten gleichzeitig bedienen. Also musste die eine Karte auf ASIO, die andere auf Mac AV laufen, was nicht unbedingt ideal funzen muss (Synchronisation, Latenz).

    In OSX gibbet sowas nicht mehr, da gibt's nur noch Core Audio. Ergo auch nur eine Treiberart, die man gleichzeitig bedienen kann. Manche Hersteller von Audiokarten haben Treiber, die es erlauben, mehrere Interfaces zu kaskadieren. Es reicht also nicht, wenn es die gleichen Karten sind, der Treiber muss es auch unterstützen.
    Ist aber mittlerweile halbwegs egal, denn seit Tiger gibt es sog. "Aggregated Devices". Das sind virtuelle CoreAudio-Devices, die man sich nach belieben aus den Kanälen sämtlicher anderer CoreAudio-Devices zusammenstellen kann. Das ganze geht mit der Audio/Midi-Konfiguration (/Programme/Dienstprogramme). Hab ich zwar selbst noch nicht getestet, aber soweit ich gehört habe, funzt das recht gut. Obwohl auch da evtl. je nach Hardware-Kombination Probleme mit der Synchronisation auftreten können.
     
  10. tequilo

    tequilo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    25.09.2004
    da lob ich mir meinen alden Win95 PC, da hab ich zwei unterschiedliche einfache Soundblasterkompatible Audiokarten (die mit cheap FMChip) drin, läuft super unter Cool Edit Pro :o)
     
Die Seite wird geladen...