Logic 5.5 Tutorial

Diskutiere mit über: Logic 5.5 Tutorial im Digital Audio Forum

  1. top

    top Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.11.2003
    hi. könnt ihr mir bitte einen link zu einem toturial oder eine grundlegende erklärung zu logic 5.5 geben?


    kann ich mit meinen samples eine melo im matrixeditor machen? wenn ja wie? ich blick da leider noch nicht durch.. ein link würd mir wohl am meisten helfen :)
     
  2. sevY

    sevY Gast

    Ist nicht dein Ernst oder?

    Ein Logic Audio 5.5 Tutorial hast du irgendwo in dem Emagic Karton ;)

    Ein kleines Buch, nennt sich „Logic Audio - Einführung“ und ein großes Buch, nennt sich „Logic Audio - Referenz Handbuch“.

    Natürlich kann man Melodien im Score oder Matrixeditor einzeichnen, einspielen.
    Ich denke mal du willst einzeichnen… setzen wir voraus das deine Hardware richtig konfiguriert ist. Dann benötigst du einen Sampler als AU-Plugin. Nehmen wir hier mal ganz einfach den Logic eigenen EXSP-24 Sampleplayer. Dann machst du dein EXS-Instrumenteneditorfenster auf, wählst „new instrument“ und kannst dann mehrere Samples chromatisch oder nach Keynote sortiert laden. Einzelne Samples laden geht mit „new zone“, dann Sample laden und TriggerNotes, Keynotes und Triggerbereich sowie einige Parameter einstellen. Dann SaveInstrument.
    Wenn das fertig ist, musst du eine Audioinstrumentenspur in dein Environment einfügen und diese später dann im Arrangefenster zum Arrange hinzufügen. Dort (oder im Trackmixer) kannst du dann das Instrumentenplugin „EXSP24“ laden. Im EXSP24 im Dropdown dann dein erstelltes Instrument wählen. Dort Im Arrange kannst du dir dann mit dem Penciltool eine Region zeichnen und öffnest den Matrixeditor(oder Scoreeditor). Wichtig ist, das die Spur auch markiert war, sonst hörst du nichts. Wenn du nun im Matrixeditor/Scoreeditor mit der Maus über das virtuelle Keyboard fährst, wirst du überall wo du Sampletrigger platziert hast die entsprechenden Samples abrufen können. Im Scoreeditor kann man zu diesem Test einfach mit einer beliebigen Note herauf und herunter im Notensystem fliegen.
    Im Matrixeditor programmierst du dir dann eine Melodie, indem du mit dem Penciltool dir eine Melodie einzeichnest.
    Wenn erledigt, ab ins Arrangement und Play.
    Das wars.

    Von Quantisierungen, Velocitytool etc. fange ich hier gar nicht erst an…
    Das was ich dir beschrieben habe ist die minimalste und gröbste Art Samples abzuspielen. Das wird aber nie zu einem professionellen Ergebniss führen. Midinotes, die programmiert sind, sollte man zb „humanizen“ wenn einem das alles zu steril klingt.


    Wo ist denn dein Handbuch wenn ich mal fragen darf?


    Gruß

    Coffee
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    Registriert seit:
    24.10.2003
     

    Hier, habe gerade einen gefunden:

    LINK
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. top

    top Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.11.2003
     

    hab nur von meinem vater die cd.. der hat den karton nicht mehr :mad:

    thx
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.2003
  5. Ochi

    Ochi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    03.11.2003
    Sorry, aber für mich klingt das mehr nach Raubkopie, als nach der Originalversion!
    Wer ist schon so dumm, mit dem Karton alle Anleitungen, etc. wegzuwerfen? Ich kann mir nicht im Geringsten vorstellen, dass Dein Vater so etwas machen würde! Oder hatte er die CD irgendwo ohne Rest ersteigert/gekauft? Logic ist doch kein Programm für 50€, dass man aufreißt einlegt, installiert und herumspielt.
     
  6. sevY

    sevY Gast

     


    Für mich auch.

    Wenn du schon eine cracked Version nutzt (ich dachte ab V5 sei alles uncrackable), dann sei wenigstens ehrlich ;) Übrigens reicht bei Logic Audio nicht die CD aus. Man kann sich bei Emagic den kompletten Installer herunterladen. Was zählt ist der XS Key (Hardware USB Dongle).

    Emagic hat sich schon etwas dabei gedacht, keine Handbücher frei zu verkaufen.
    Bei Amazon bekommt man nur Fremdliteratur.

    Ich lege dir mal ganz warm die neueste Logic Audio 6 Version ans Herz. Gibt es in der BigBox für 289,00€.

    Falls du tatsächlich ein Original hast dann kaufe dir doch einfach das Update auf Version 6. Dann hast du eine Menge bessere Features und kannst dann direkt auch richtig lernen. Logic 5 ist halt etwas anders als 6. Nebenbei ist beim Update dann auch ein Logic 6 Handbuch und eine Logic 6 Einführung ;)

    Coffee
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Logic Tutorial Forum Datum
Logic Pro X: MIDI-Events aus externer Quelle "reinkopieren"? Digital Audio 20.02.2016
Logic Express unter 10.11.13 Abstürze , Lauffähig? Digital Audio 14.02.2016
MIDI Problem Digital Audio 16.01.2016
Logic Pro X Aufnahme extrem kratig Digital Audio 28.12.2015
Waves Gold Bundle installiert, Logic findet die AU´s nicht Digital Audio 28.11.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche