Live-Recording+Nachbearbeitung

Diskutiere mit über: Live-Recording+Nachbearbeitung im Digital Audio Forum

  1. dedj

    dedj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2005
    So also ich soll für einen Freund einen Livemitschnitt machen von einer Live Band.

    Also ich hab die Möglichkeit über Adat 8 spuren einzuspielen gehn auch mehr.
    Von Cube-Base und Logic weiß ich das die voll kompatiebel mit dem Pult sind und da ich eh das notebook über den USB am pult habe wäre es cool wenn das funzt über das Prog den mitschnitt zu überwachen.

    So also nun meine Frage was nutzt ihr für progs?
    Wenn möglich Freeware da ich im moment eh nicht das geld locker habe für Prosoftware für den Mac.
    Wenn möglich sollte das Prog. gates compresoren blablabla enthalten, oder die möglichkeit von plugins haben.

    Ach so ich habe auch die suche gefunden und mich mal durch gelesen nur weiß ich nicht ob ich da wirklich was gefunden habe. Deswegen bitte ich die Proanwender von studio und Live mir mal paar nutzliche Programme für live und studio zuvermitteln.

    Hab nen neues G4PowerBook 15"

    danke schon mal jetzt

    dj
     
  2. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    Hi dedj,

    so ganz komme ich bei Deiner Frage nicht dahinter, was Du eigentlich genau willst ;)

    Wird der Live-Mitschnitt extern gemischt & dann auf ADAT recorded ? Dies willst Du
    dann im Rechner nochmal nachbearbeiten ?

    Oder willst Du live alle einzelne Spuren im Rechner recorden, dort mit Dynamics & Effekten versehen ?
     
  3. dedj

    dedj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2005
    Ok!

    Also ich habe vor ich hab normal ein 01V96 oder 02R Pult da kann ich mir über freie Adat ja jedes signal das ich will über das interne Patch rausgeben.
    Hätte mir jetzt mal die Master-Summer die Subgruppe Bläser,Drums,Kays, und vox gegeben sowie Git und Bass-git dann hab ich ja alles was ich brauche.

    Also ist ja ein Livekonzert somit ist ja schon gut mit Gate und Comps eingegriffen nur in der nachbearbeitung würd ich dann das agnze vielleicht mehr limitieren oder aufbohren den verschiedenen dynamics die man so hat.

    So und das ganze soll dan als einzelne Spuren aufgenommen werden wie in einem normalen HD-Recorder zum recorden scheint ja audacity ganz gut zu sein doch die dynamics die ich so gefunden habe und eff. naja eher spielerrei als das man wirklich da mit gezielt arbeiten könnte.
    Und für die ProTools mal 1500€ hinzulegen da fehlt mir grade das geld. Soll ja als demo dienen und braucht nicht unbedingt einer Studiocd gleich kommen wenn möglich sag ich auch nicht nein ;)

    hoffe damit kannst du mehr anfangen um mir weiter zuhelfen.
     
  4. fred-der-biber

    fred-der-biber MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2006
    Aber wie kommst du denn in dein Powerbook rein? Welche Karte mit Adateingang hast du denn?

    An Programmen wäre Logic Express wohl etwas für dich.
     
  5. dedj

    dedj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2005
    ja logic-express hat zuwenige spuren

    Das Powerbook hat einen optischdigitalen ein und ausgang!
     
  6. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    @dedj

    so, als erstes brauchst Du mal nen Audio-Interface, oder ne ADAT-Karte.
    Sonst wird das nix, mit 8 oder mehr Spuren gleichzeitig aufnehmen.

    Da Du ja mit dem 01V96 oder dem 02R arbeitest, ist natürlich Cubase ideal, da Steinberg
    mittlerweile zu Yamaha gehört & die Digi-Mixer super als DAW-Controller unter Cubase
    arbeiten.
    Für diese beiden Mixer gibt es mittlerweile auch Firewire-Karten ! In den Mixer einstecken,
    dann FW-Kabel zum Powerbook ;) Software drauf & los geht es.
    Wobei ich gleich sagen muß, daß eine Notebook-Festplatte mit 8 Spuren in Echtzeit
    beim Recorden schon an ihre Grenzen stößt.

    Was Dynamics & Effekte betrifft, wirst Du wohl oder übel nicht um eine prof. Software
    drumrum kommen. Egal welche Free-Software Du nutzen willst, die Effekte & Co. sind
    da meistens "Müll". Was meinst Du, warum wohl die prof. Progs soviel kosten ??

    Also, wirst Du an einer Investition im Hardware- & im Software-Bereich nicht vorbei kommen.


    Am kostengünstigsten wäre folgende Lösung:

    Nehme den Live-Mitschnitt auf ADAT´s auf & portiere dann die einzelnen Spuren mit einer
    günstigen Karte auf Dein Powerbook. Wichtig ist dabei das Sync-Signal, daß alles "in time"
    also synchron bleibt. Sonst darfst Du nochmal alles neu arrangieren & dann wäre es ja auch nicht mehr live ;)

    Oder aber die "Unity-Karte" von TC Electronics in das 02R einbauen. Diese Karte bekommst
    Du oft sehr sehr günstig bei ebay & da hast sogar 2 TC2000-Effekte drauf. Dazu noch
    zusätzliche Aux-Wege im 02R.
    Dann nimmst Du den Live-Mitschnitt "roh" auf ADAT auf & mischt/masterst den über
    das 02R nochmal neu ab. Dann per USB / Optical-In den Endmix (Stereo/2 Kanäle) auf den Rechner.
    Dort könntest das Ganze nochmal mastern & verfeinern. Mit Wavelab / Soundforge.

    Sorry, mehr kann ich Dir im Moment echt nicht dazu sagen. Es kommt darauf an, wie
    wichtig Dir das ist & wieviel Du bereit bist auszugeben. Dann kann ich Dir gerne mal
    eine gute Hilfe geben.

    Hoffe, es hat Dir trotzdem was genützt ;)


    Yepp, aber eben nur Stereo & der ist nicht im ADAT-Format (also 8 Spuren), ok ?!
     
  7. fred-der-biber

    fred-der-biber MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.02.2006
    Das ist aber kein ADAT-Eingang. Es gibt verschiedene optische digitale Audioschnittstellen. Du brauchst dann noch eine ADAT-Karte

    Wieviele Spuren willst du denn gleichzeig aufnehmen. Logic Express kann 12 Kanäle (Mischen kann man 255 Stereo-Spuren).
    Adat hat doch eh nur 8 Kanäle.
     
  8. dedj

    dedj Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    31.10.2005
    an der Hardware würde es nicht schaden sind genügend wandler da usw.

    Naja die bands die ich normal mache habe alle um die 16Kanäle und dazu brauch ich halt ja noch dn master für die kontrolle.

    Na werds mal probieren mal schauen wie weit ich komme. Kann ja nach dem WE mal einen ersten Erfahrungsbericht geben.

    Aber mal danke für die Hilfe aber soweit ich weiß ist logic genau so kompatiebel mit der Pultsofware wie die von cubebase.

    Also mal Danke.
     
  9. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    02.01.2006
    also wenn genug Hardware da ist (sprich Wandler bzw. Karten) dann kannst Du eigentlich
    fast jede Software nehmen. Logic bietet da gegenüber Cubase doch etwas mehr an Dynamic-PlugIns
    und etwas bessere Effekte.

    Ganz gut, wenn Du eigentlich nur Mehrspur-Recording betreiben willst, dazu ist noch
    Motu Digital Performer & Samplitude V8. Diese 2 bieten bei Recording eigentlich eine
    etwas bessere Qualität, kommen dafür (oder zum Glück) ohne Softsynths daher.

    Schaue Dir auf jeden Fall mal den DigitalPerformer an. Ansonsten Logic Pro (6 oder 7)
    günstig bei ebay ergattern ;) ebenso wie Motu DP.


    Yepp, poste mal Deinen Erfahrungsbericht. Würde mich mal interessieren, wieviel Deine
    HardDisk vom Powerbook an Spuren in Realtime-Recording verkraftet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Live Recording+Nachbearbeitung Forum Datum
für webinar: live Mixing-Programm für verschiedene Audioquellen Digital Audio 06.10.2014
Ewiges Thema: Compilation/Live-CD/Feat. Ripping Digital Audio 15.02.2012
Live Mixing mit VST-Plugins - Erfahrungen mit passenden Host-Softwares? Digital Audio 04.01.2012
Midi Programmwechsel-Problem mit Ableton Live und Microkorg Digital Audio 03.12.2010
System Live Stream Digital Audio 08.04.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche