Linux oder lieber nicht?

Diskutiere mit über: Linux oder lieber nicht? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. :-) Barbara

    :-) Barbara Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Hi :)

    Hab´ da mal `ne Frage an die, die möglchst die großen drei - Windows, Mac OS und Linux - kennen oder zumindest Windows und Linux.
    Seit etwa drei Monaten nun nutze ich nur noch Mac OS X. Da wir den nicht zu einem vertretbarem Preis loswerden, steht immer noch ein PC hier rum. Dieser wird sehr selten und dann nur zum surfen genutzt. Ganz selten soll heißen ca. an sieben Tagen/ Monat für vielleicht ein Stündchen. Dafür finde ich den Wartungsaufwand unverhältnissmässig, also entmüllen, an Viren un Co. denken; spybot und/ oder adaware finden immer was... Darum ziehe ich in Erwägung, ein Linux - wenn, dann wahrscheinlich SuSE - aufzuspielen, weil ich denke, daß es ähnlich wartungsarm wie Mac OS ist, man also sicherer vor Viren und spyware ist, es nicht fragmentiert, keine Registry da ist usw.
    Das Windows kann ja drauf bleiben, "für alle Fälle".
    Freue mich auf die Meinungen von "Multisystemusern" und Kennern der PC- Sicherheit...

    :) Barbara
     
  2. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Der wird noch fürs Internet genutzt? Warum? Naja, jedem wie es ihm Spaß macht.

    Linux läuft auf jeden fall sicherer als Windows, allerdings sicher auch aufwendiger zu konfigurieren.
     
  3. sebsebseb

    sebsebseb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.01.2006
    Du kannst ja Mal SuSe drauf laden, das Betriebsystem bekommt man in jedem Kiosk für 10€. Ich finde Linux einfach komplizierter als Mac, also Einstellungen, Wlan Einstellungen, ...
     
  4. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    http://fedora.redhat.com/ (hier kommt in 1-2 Wochen ne neue Version)oder http://en.opensuse.org/Welcome_to_openSUSE.org beide Kostenlos.

    Beide relativ Problemlos und sicherlich nicht mehr konfig Aufwand als unter Windows.

    So gut wie keine Viren... ähnlich wie Mac OS X.

    Ubuntu kann man auch nehmen, ich find aber Fedora schöner.

    Wenn du fragen hast schick mir ne PN, ich benutze schon seit Jahren Linux - werd aber wenn mein MBP da ist auf OS X umsteigen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.03.2006
  5. BjoernXJR

    BjoernXJR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    14.01.2006
    Hi Barbara,

    ich bin quasi von Windows über Linux (Suse 10) zum Mac gekommen!

    Aus genau den von Dir genannten Gründen bezüglich Windows hatte ich keine Lust mehr auf dieses olle System. Als Alternative ohne Hardwarewechsel blieb ja quasi nur Linux. Ich bin nach einer recht kurzen Eingewöhnungsphase auch sehr gut damit klar gekommen. Und falls der Rechner nach wie vor hauptsächlich für´s Netz genutzt wird, ist Linux eh die bessere Wahl als das momentan installierte ;). Zumal die Grundaustattung an Software für den normalen Gebrauch schon integriert ist!

    Uuuuund, das sollte man nicht vergessen, auch Suse ist inzwischen ein Open Source System, welches sich jeder downloaden kann/darf!
     
  6. georgelucas

    georgelucas MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    100
    Registriert seit:
    14.02.2006
    Die aktuellen Linux Distributionen lassen sich idR problemlos parallel installieren und mit den Standarteinstellungen sollte es kein Problem sein ins Internet zu kommen. Bei SuSe zB gibst du die relevanten Daten während der Installtion ein und wirst durch alle schritte geführt...
    Viel Spaß
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Von SuSE rat ich ab, die Distri ist nicht wirklich toll. Wenn du fest was installieren willst, nimm Ubuntu.

    Richtig wartungsarm ist z.B. Knoppix. Runterladen, DVD brennen, von DVD booten und fertig. Du kannst nix kaputtmachen, da es direkt von DVD läuft, und konfigurieren mußt idR auch nix (außer Auflösung und Wiederholfrequenz vom Bildschirm).
     
  8. :-) Barbara

    :-) Barbara Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2005

    Ja, für´s Internet, und zwar immer dann, wenn ich am mac bin und mein Schatz auch online will. Und das ist eben ganz selten der Fall, wenn ich nicht da bin, nimmt er den Mac.

    :) Barbara
     
  9. :-) Barbara

    :-) Barbara Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Browser öffnen kompliziert?

    Ja, schon, das geht mir ja auch so, deshalb ja der Mac. "Ich habe Mac, weil mir Windows zu doof ist und ich für Linux zu doof bin" hat hier im Forum jemand als Signatur; und das trifft auch meinen Nagel genau auf den Kopf :D Aber zum surfen braucht man nur den Browser zu öffnen, das sollte noch zu schaffen sein, und online geht´s über `n Router (nix WLAN, zu paranoid), da dürfte nicht viel einzustellen sein. Am Mac mußte ich jedenfalls NICHTS machen.

    :) Barbara
     
  10. sebsebseb

    sebsebseb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.01.2006
    Aber wenn du das Betriebsystem von einer DVD laufenlässt ist es sehr langsam.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Linux oder lieber Forum Datum
Mac & Linux Server sehr langsam mit Sparsebundle Mac Einsteiger und Umsteiger 23.09.2016
Multiples Monitoring Mac Einsteiger und Umsteiger 07.11.2014
Linux to Mac OSX Mac Einsteiger und Umsteiger 30.01.2013
Umstieg Linux auf Mac - Sind meine Bedenken gerechtfertigt? Mac Einsteiger und Umsteiger 26.05.2011
Linux-Umsteiger braucht Rechte Mac Einsteiger und Umsteiger 13.02.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche