Linsys vs. Netgear

Diskutiere mit über: Linsys vs. Netgear im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

Linksys vs. Netgear

  1. Linksys

    18 Stimme(n)
    47,4%
  2. Netgear

    10 Stimme(n)
    26,3%
  3. Andere (z.B. D-Link, Belkin, etc.)

    10 Stimme(n)
    26,3%
  1. Two-Face

    Two-Face Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2006
    Hallo,
    ich weiß, dass diese Frage etwas dumm gestellt ist, doch mir ist gestern der Router abgekackt. Da ich und viele meiner Kollegen auf der Suche nach einem neuen WLAN-Router mit ADSL2-Modem sind, wollte ich mal fragen, welche guten ihr so kennt.

    Bis jetzt habe ich nur rausgefunden, dass Netgear und Linksys die besten Router auf dem Markt haben, die man kaufen kann.
    Wenn's noch bessere gibt, bin ich auch dafür offen.

    Weiß nicht so genau, aber Linksys ist doch das Tochterunternehmen von Cisco, dem weltgrößten und weltbesten Netzwerkhersteller, oder?
    Und Linksys ist doch für Heimanwender gedacht und Cisco für große Firmen, oder? Bin mir da nicht sicher??


    Danke
     
  2. Kajover

    Kajover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.11.2004
    Linksys eindeutig. Ich hatte früher einen Netgear und der ist häufig abgestürzt und man kann beim Linksys (Cisco) auch die Firmware endern!
     
  3. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich habe seit 1-2 Monaten den LinkSys WAG54GS Router (mit Modem) in Betrieb als Ablöse für meinen Netgear WGR614v4 in Kombination mit dem Alcatel Speedtouch 510 von der Telekom. Kurzfazit: ich bin sehr zufrieden.

    [​IMG]
    http://www.geizhals.at/eu/a168612.html

    Probleme beim Netgear:
    Er ist immer wieder mal abgestürzt, nicht reproduzierbar und sehr nervend. Der Router konnte keine IPs mehr zuweisen (WLan/LAN auf DHCP) und musste neu gestartet werden um wieder ordnungsgemäß zu funktionieren. Dieses Verhalten hatte sich eine Zeit lang gebessert als ich die aktuellste Firmware verwendet habe, doch die hatte das Problem, dass sie über mein Modem keine PPTP Verbindung herstellen konnte. Also habe ich das Modem als Router konfiguriert und so die ADSL Verbindung direkt mit dem Modem hergestellt und die Internetverbindung an den Router geshared. Aber so wirklich zufriedenstellend lief das auch nicht, da der Router immer wieder seine Ausfälle hatte.

    Über den LinkSys kann ich mich nicht wirklich beschweren. Hin und wieder hängt sich auch er auf, aber das ist glücklicherweise recht selten und damit kann ich gut leben. Ansonsten gibts keine Probleme. Ich würde ihn wieder kaufen, da mir keine bessere Alternative in diesem Preissegment (unter 100 Euro) bekannt ist.

    MfG, juniorclub.
     
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Linksys! Eindeutig. Netgear geht auch noch, 3Com und Belkin ebenfalls. Nach meiner Erfahrung würde ich Router von D-Link meiden, und Sagem sowieso.

    Eine klare Produktempfehlung kann ich für den WRT54G von Linksys aussprechen - der läuft bei mir jetzt bereits seit einem Jahr, die derzeitige uptime ist irgendwas um die sehs Monate. Am besten ist er mit einer alternative Firmware, von der es mehrere gibt.
     
  5. Two-Face

    Two-Face Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2006
    Was ist den an Linksys so besonders?
    Ich brauche vor allem einen sicheren und stabilen Router.
    Warum gibt es noch die Router & Modem getrennt Varianter und was ist an der so unterschiedlich im Gegensatzt von der Modem&Router-Kombi??

    Will ja nicht anmaßend sein. Bei laut chip.de soll der 54er Linksys nicht so toll sein. Habe auch keine Erfahrungen damit gemacht.

    Hä??, was hat das zu bedeuten, oder wie soll ich das verstehen??


    Wo liegt den eigentlich der Unterschied zwischen den Cisco-Routern und den Linksys-Routern??

    Ich weiß, es sind paar doofe Fragen dabei. Sorry :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2006
  6. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    Die Linksys-Geräte laufen extrem stabil und problemlos. Der beste Router ist nämlich der, den man nicht merkt. Andere Router machen immer mal wieder Probleme weil sie sich aufhängen, und man dann einfach "nicht ins Netz kommt". Ausserdem müssen manche Router nach jeder kleinen Änderung neu gestartet werden.
    Router-Modem-Kombinationen sind praktisch, aber nicht bei jedem DSL-Anschluß nutzbar. Ich häng hier zum Beispiel an einem alten Hansenet-Anschluß der besondere Verbindungsparameter braucht, die man bei den meisten Modem-Router-Kombis nicht einstellen kann.
    das wäre nicht das erste Mal daß man Tests nicht blind trauen kann...
    in so einem Router läuft Software, die das "routen" macht. Der Linksys-Router läuft mit einem embedded Linux-System. Dieses Betriebssystem des Routers kann man wechseln - so wie du auf nem PC verschiedene Linux- oder Windows-Varianten installieren kannst. Es gibt mehrere Entwickler, die die open-source Software von Linksys weiterentwickeln und stark verbessern. Wenn Du so eine Software einspielst "kann der Router mehr".
    die Router von Cisco Systems sind "Profigeräte" - sowohl was die Leistung als auch was den Preis angeht. Für die Anwendung zuhause oder in kleineren Büros/Unternehmen ist das Overkill.
     
  7. Two-Face

    Two-Face Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.08.2006
    Was meinst du damit genau.


    Gibt's auch Alternativ-Firmware, die die original GUI von Linksys beibehält.
    Soweit ich gelesen habe, soll Linksys das Draufspielen von Fremdfirmware mit den neuen Geräten verhindern.
     
  8. d0pister

    d0pister MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.04.2005
  9. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    27.03.2004
    Hallo
    ich habe einen Linksys WAG54GX2 und bin sehr zufrieden.
    Gruss
    Marti
     
  10. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    26.05.2003
    ??? Wie er es meint. Cisco Router sind Profigeräte, können mehr. Mehr Verwalten, mehr Optionen, schneller mehr Verwalten. Kosten Viel mehr. Sozusagen der Formel1 oder NASCAR Wagen.

    Linksys sind die "Heim" Geräte. Die können so viele Clients nicht so flott verwalten. Sozusagen der Volkswagen oder Porsche.

    Der Vergleich hinkt in einiger Hinsicht...besseres ist mir aber nicht eingefallen.

    Zu Netgear - (614 hatte ich) ließ sich sehr einfach konfigurieren. Leider ging das auf kosten der Möglichkeiten - die waren leider sehr eingeschränkt. Außerdem ist mir der Router häufiger abgeschmiert - Allderings immer nur bei P2P Anwendungen (zB WoW Downloader, etwa 1 mal die Woche)

    Jetzt nutze ich einen Linksys WRT54G/GS@DD-WRT v23 SP1. Auch sehr übersichlich zu konfigurieren und mit unglaublichen Möglichkeiten. Bisher nicht einmal abgeschmiert (in ca. 1/2 Jahr Nutzungsdauer)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Linsys Netgear Forum Datum
Netgear Nighthawk AC1750 und Internettelefonie Internet- und Netzwerk-Hardware 30.09.2016
netgear wgr14 v9 als repeater an FritzBox 7490 Internet- und Netzwerk-Hardware 16.07.2016
Kein Zugriff auf Netgear Switch JGS524E Bitte um Unterstützung Internet- und Netzwerk-Hardware 27.12.2015
Netgear smart managed switch im Heimnetzwerk mit IPTV Internet- und Netzwerk-Hardware 05.04.2015
Netgear WN3000RP mit Apple Airport Extreme verbinden Internet- und Netzwerk-Hardware 08.01.2013

Diese Seite empfehlen