„Line in“ für simple Audioaufnahmen

Diskutiere mit über: „Line in“ für simple Audioaufnahmen im Digital Audio Forum

  1. wonderlight

    wonderlight Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    13.04.2003
    line in??

    Hallo allerseits,

    Ich habe gerade meinen Mac an Meine Stereo-anlage angeschlossen und kann nun die Musik von Itunes besser geniessen (cinch-Kabel an Kopfhörerbuchse)

    Da ich mit Plattenspielern Musik zusammenmisch wäre es für mich interessant mit dem MAC und irgendwelchen Sharewareprogrammen Aufzeichnungen davon machen zu können. Ich dachte ich könnte den Spieß einfach umdrehen und das Kabel in den externen Mic-Anschluß stecken, doch dieser fehlt anscheinend. Ich bin im Besitz einen iMac (700 MHz PowerPC G4).

    Ich möchte weder ein Tonstudio eröffnen und auch nicht auf 48 Spuren aufnehmen. Gibt es nicht für mich als unbedarften User eine kostengünstige Möglichkeit Aufzeichnungen aus analogen Geräten zu tätigen?

    Wunderlich
     
  2. MacErik

    MacErik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    06.09.2002
    Was du suchst ist iMic. Die Dinger gibt es manchmal recht günstig bei ebay.
    Erik
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. Mit einem iMic von Griffin (ca. 50-60 Euro) hast du einen USB-Toneingang. Ansonsten findest du über die Suchfunktion viele Tipps, oder gehe direkt ins Forum, bei Digital Audio wirst du vermutlich alle Vorschläge zu Programmen etc. finden.
    Zum Aufnehmen kann man u. a. den Spin Doctor nehmen, ein Programm, das bei Toast dabei ist.
    Viel Spaß!

    Edit: Sogar billiger, als ich in Erinnerung hatte ;)
     
  4. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Je nach dem was du für einen Mac hast, ist da auch ein LineIn dran. An meinem PowerBook zum Beispiel ist ein LineIn dran, und der funzt auch wunderbar! :D
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    iMic

     

    Jenau!

    Und dazu SoundStudio (Shareware (?), übersichtlich) oder z.B. Peak (teurer, viele Funktionen)

    ZC


    :music
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. sevY

    sevY Gast

    Soundstudio…

    Nene.

    Ich rate nur ab von dieser Amateur Software. Bias Peak ist nicht teuer wenn man die Freewareversion nutzt ;) Und TC Spark ME auch nicht.

    Gruß Coffeemaker
     
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
     

    @Coffeemaker

    Hast Du schlechte Erfahrungen mit dem Programm gemacht? Ich hatte die mit Bias Peak...
    TC Spark ME kenn ich leider nicht.

    ZC
     
  8. sevY

    sevY Gast

    Peak war lange Zeit sehr instabil. Ich hatte das auch nur in einem Studio am Editplatz nutzen „müssen“. Die 30Tage Trial klingt ganz vielversprechend. Aber, TC Spark XL (ME ist die Freeware) ist mein Favorit. Soundstudio finde ich einfach nicht intuitiv und halt amateurhaft im Workflow. Das Programm bremmst den Spaß und hat oft Beschränkungen, die nicht zu dulden sind. Alleine bei Spark ME hast du im RecordingModus einiges mehr an Parametern zur Verfügung, die sinnvoll sind.

    Jedem das seine. Aber ich sehe aus professioneller Sicht für Soundstudio eher schwarz. Das ist so, als wolle jemand mit Magix Musicmaker vernünftige Musik machen… obwohl er für das gleiche Geld eine, wenn auch ältere, Logic Silver Version bekäme und somit besser beraten wäre.

    Wenn du damit klarkommst freut mich das. Aber empfehlen würde ich das nicht. Du kannst es gerne tun. Wir sind ja ein offenes, nettes Forum :)

    Hast du Vergleichsmöglichkeiten zu Spark ME ?

    Vielleicht kannst du ja mal eine Pro/Contra Liste zu beiden Softwares aufstellen. Entweder merkst du dann alleine, warum ich meine Meinung habe, oder ich stelle auch eine solche Liste auf.

    Sorry, wenn das jetzt n bißchen böse oder überheblich klingt, so ist es nicht gemeint :)

    Liebe Grüße

    Yves
     
  9. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
     

    Moin,

    sicher, Soundstudio ist kein professionelles Programm für den Dauereinsatz im Tonstudio. Ich habe es bisher auch nur zum Schneiden von Mixes benutzt, um sie später zu brennen. Dazu hatte ich ein paar dieser Programme (auch Peak und Audion) ausprobiert und vom "Workflow" fand' ich es auch mit 500MB großen Audiofiles ziemlich schnell ist.

    Habe mir aber gestern auch Spark ME runtergeladen und werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Du scheinst auf jeden Fall zu wissen wovon Du sprichst - und by the way: Ich hab eh eine kleine Schwäche für TC electronics (.... Power Core .... in nicht allzu ferner Zukunft)

    Gruß, ZC
     
  10. sevY

    sevY Gast

    Hi ZC,

    bevor du dir die Powercore kauftst, höre die die Mackie UAD-1 an ;)

    Aber stimmt schon, TC ist was feines.


    Liebe Grüße

    Yves
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - „Line in“ simple Forum Datum
MacBook Retina Line in funktioniert nicht! Digital Audio 31.05.2014
Line-In Aufnahme sehr leise Digital Audio 24.09.2012
audio auf line in über lautsprecher ausgeben? Digital Audio 22.04.2011
Line-In Signal direkt ausgeben Digital Audio 23.08.2009
E-Gitarre am Macbook Pro Line-In? Digital Audio 13.12.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche