Lightscribe und/oder CD bedrucken?

Diskutiere mit über: Lightscribe und/oder CD bedrucken? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Hallo MacUser!

    Ich habe mittlerweile eine grosse Sammlung an selbstgebrannten CDs mit meiner Musik und habe diese bisher nur mit einem speziellen CD-Stift beschriftet und in eine Case gesteckt. Da ich nun mittlerweile ein Platzproblem bei der Lagerung der vielen CDs bekomme, habe ich zunächst einmal beschlossen, mir einen Lightschribe-Brenner zuzulegen und alle kommenden CDs mit den wichtigsten Infos auf der CD-Rückseite direkt zu versehen - ich werde dabei Platz sparen, wenn ich alle CDs in CD-Transport-Taschen stecke und somit auch die CD-Cases einspare.

    Zu den anderen, hunderten CDs, die noch jede in einer Case stecken und unbeschriftet sind ... zahlt es sich da für mich eher aus, alle nochmnal umzukopieren und mit Lightscribe zu beschriften od. mir ein CD-Printing-System zuzulegen, mit dem ich die runden CD-Etiketten ausdrucke und auf die CDs klebe? Bzw. Rohlinge kaufe, die bedruckbar sind und dies in meinem Epson bedrucke?
    ... klingt jedenfalls alles nach sehr viel Stunden Arbeit und viel Geld, aber ich komm mit meinem Platz für die CDs nimmer aus ...

    Frage noch am Rande zu dem Lightscribe-Brenner - 34€ sind ja nicht die Welt, aber wie steht das in Relation zu den kommenden BluRay oder HD-DVD-Geräten - kann ich mir eh ohne mit in den nächsten Monaten Vorwürfe zu machen, so einen Brenner zulegen?

    Wie seht ihr das?
    msg
     
  2. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    Registriert seit:
    08.12.2003
    cd label sollte man eher kritisch betrachten
    -wenn man oft gelabelte cds verwendet kann durch die umwucht des aufklebers auf dauer das cd laufwerk/der cd player zerstört werden - diese umwucht lässt sich auch durch noch so tolle hilfssysteme zum aufkleben nicht vermeiden
    -nach einigen jahren sehen die label nicht mehr so toll aus, es sei denn sie werden vor sonneneinstrahlung/licht geschützt
    -sie können sich von der cd lösen und damit ein cd laufwerk/player zerstören - das passiert schneller als man denkt

    wenn du von deiner musik auch in ein paar jahren noch was haben möchtest, würde ich keine label verwenden
     
  3. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    151
    Registriert seit:
    16.07.2003
    Ich würde mir bedruckbare CDs kaufen. Das wäre m. M. nach der geringste Aufwand. Von den Lightscribe-Brennern glaube ich gelesen zu haben das der Brennvorgang für das Label recht lange dauern soll, ich weiss aber nicht ob da etwas dran ist. Und billig sind die Rohlinge auch nicht, kosten z. B. bei Nierle knapp 20 € auf der 25er Spindel.
     
  4. Konrad Zuse

    Konrad Zuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    222
    Registriert seit:
    15.02.2006
    Der Brennvorgang dauert sehr lange. Du kannst zwischen 15 und 20 Minuten für das "Belasern" einer einzigen CD rechnen!! Also für Deine Zwecke würde ich das Bedrucken mit Tinte vorziehen!
     
  5. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    01.03.2005
    ... und lightscribe sieht nicht schön aus....das bedrucken ist günstig und sieht schön aus...mach ich auch häufig
     
  6. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Lightscibe ist mal wieder so eine schöne Erfindung, die die Welt unbedingt braucht.
    Ich finds a) hässlich und b) viel zu Zeitaufwändig.
    Da spare lieber auf einen schönen Canon Drucker und bedrucke die Dinger.
     
  7. SwissMike

    SwissMike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.11.2003
    Ich finde Lightscribe sieht sehr anständig aus wenn man das Label entsprechend gestaltet. Die Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig. Am schnellsten geht es sicher mit einem Drucker. Bitte auf keinen Fall Label auf die CD's kleben!
     
  8. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32.956
    Zustimmungen:
    2.891
    Registriert seit:
    08.10.2003
    Hallo!
    Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Lightscribe kann mit entsprechenden Motiven sehr wohl als "schön" bezeichnet werden. Aber es braucht eben seine Zeit zum Brennen. Desweiteren sollte man daran denken, dass man für den Mac dafür extra Software benötigt. Für Windows bringt Nero das Nötige mit, MacOS wird da wieder vernachlässigt.
    Beim Bedrucken von CD und DVD hat man zwar den Vorteil der Farbe und der Schnelligkeit, aber wer kann schon jetzt sagen, wie entsprechende Rohlinge nach einem Jahr aussehen?
    Gruss
    der eMac_man
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    Ich!
    Aber hast Du mal einen Lightscribe Rohling nach einem Jahr gesehen?
     
  10. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2004

    Die bedruckbaren Rohlinge verwende ich seit gut 2 Jahren und da gibt es meiner Meinung keine Probleme mit Farbausbleichen etc. Die Intenso-Rohlinge hatten seit gut einem Jahr Klarlack zum Fixieren dabei, den ich bisher aber nicht gebraucht habe.
    Lightscribe ist für meine Zwecke zu langsam - der Druck über den Drucker läuft schneller und bunter ;)

    sonnige Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lightscribe oder bedrucken Forum Datum
Lightscribe mit dem Brenner (Samsung SE-208) ? Blu-ray, DVD und (S)VCD 16.11.2013
Gibt es keine Lightscribe DVD DL (8.5 GB) mehr? Blu-ray, DVD und (S)VCD 24.10.2012
Lightscribe Brenner in externes Lacie-Gehäuse!? Geht das? Blu-ray, DVD und (S)VCD 24.11.2009
lightscribe lg brenner software Blu-ray, DVD und (S)VCD 19.09.2008
Lightscribe mit Toast 8 Blu-ray, DVD und (S)VCD 27.01.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche