Leopardpreis

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von Sierra², 21.09.2006.

  1. Sierra²

    Sierra² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.06.2006
    Servus,

    was mich mal interessieren würde, wie teuer wird den Leopard wohl werden wenns rauskommt? Und jetzt kommt mir nicht wieder mit "ich schau in die Klaskugel" oder "Frag mal Steve". Es muss doch schon Erfahrungswerte geben was zum Beispiel Tiger betrifft. Wie teuer war das denn als es neu war?
     
  2. smartcom5

    smartcom5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    258
    MacUser seit:
    31.08.2005
    Der Preis wird wohl gleichauf mit den vorangegangenen Systemversionen bei 129 € liegen.

    Imfalledessen das Apple ein "Killersystem" hervorbringt, womit alle rechnen, lässt sich ein solches System, wenngleich es alles bis dahin dagewesene in den Schatten stellt, nicht wesentlich kostspieliger als maximal 149 € veräußern.

    Es läge im Interesse Apple's ein revolutionäres Mac OS zu veröffentlichen, welches sich jedermann leisten kann.

    Soweit jedenfalls meine bescheidene Einschätzung. ;)

    In diesem Sinne

    Smartcom
     
  3. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Ich würde ebenfalls auf 129 bis maximal 149 € tippen. Tendiere aber auch eher zu der Vermutung, daß es bei 129,–€ bleibt. Schließlich war Panther schon eine kleine Revolution, was Vorgängerversionen angeht (Tiger hatte im Vergleich weniger zu bieten). Ich glaube kaum, daß Apple, egal wie toll es sein wird, Leopard höher einstufen wird.

    So, und zum Dank für meine Antwort verrätst Du mir jetzt, wann Apple endlich neue Books veröffentlicht! :D
     
  4. Sierra²

    Sierra² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.06.2006
    @smartcom5: Ja genau das Verstehe ich nicht. Warum alle ein absolutes Killersystem erwarten. Ich meine bisher wurden noch keine Sachen gezeigt die ein zwingendes Kaufgefühl bei mir auslösen. (TimeMachine ist ganz nett aber so viel Festplatte um das zu nutzen hätte ich eh nicht) Also der Sprung von XP zu Vista ist da um einiges krasser.

    @Istari 3of5: Neue books kommen natürlich am 19.09.06 :D ähh ich meine 26. oder eben erst kurz vor Weihnachten. Ich hoffe allerdings das es bald passiert damit ich auch noch BTS nutzen kann.

    P.S.: Danke für die Einschätzungen!
     
  5. smartcom5

    smartcom5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    258
    MacUser seit:
    31.08.2005
    April 2007, jeweils mit 2,66 bis 2,8 GHz und 1 GByte Ram zu ebenfalls 2279,- € und 2579 €.

    Grafiktechnisch wird ein TFT mit 1920*1200 an einer Grafikkarte mit 256 und 512 MB zum Einsatz kommen.
    Wobei sich die Größe am 17 " orientiert.

    Verbaut werden 120 sowie 160 GByte S-ATA-Festplatten und 16xDVD-DL Laufwerke.

    Soweit mein Wissen. ;)

    In diesem Sinne

    Smartcom
     
  6. smartcom5

    smartcom5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    258
    MacUser seit:
    31.08.2005
    Nahezu alle Optionen, welche Anfangs auf der ToDo-Liste jener Microsoft-Entwickler standen, sind größtenteils durch wesentlich geringer ausfallende Merkmale ersetzt, wenn nicht gestrichen worden.

    Somit wird Vista zwar ein "neues" aber kein revolutionäres Betriebssystem werden, was die Wahrscheinlichkeit potenzieller Benutzer die beabsichtigen zu wechseln, nicht bestärken dürfte.

    Einzig die "neue" Oberfläche Aero, die das Hauptaugenmerk vieler gewesen sein dürfte, ist Bruchstückhaft verblieben, sieht man von einigen marginalen Neuerungen ab, die vorwiegend wesentlich früher integriert werden sollten.

    Ausser bei jenen die gezwungen sind zu wechseln, primär aus beruflichen Gründen, wie Softwareentwickler et cetera wird der Zugang zu Vista beträchtlich langsamer verlaufen, was die kapitale Entwicklung selben Unternehmens im Hinblick auf europäische Regulatoren in nahezu kritischem Licht erscheinen läßt.

    In diesem Sinne

    Smartcom
     
  7. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Also Tiger kostete am Erscheinungstag 149,- wenn ich mich richtig erinnere. Für Schüler & Studenten kostete es im Bildungsstore 99,-
     
  8. juclesia

    juclesia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.08.2004
    TimeMachine ist im Prinzip ein Version Control System (s. Wikipedia -- Revision Control) mit Interface, d.h. es werden diffs und nicht Dateien selber bei den Backups gespeichert. Eine externe Festplatte ist daher mehr als ausreichend.
     
  9. Sierra²

    Sierra² Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.06.2006
    Verdammt! :D Dann fällt Leopard als Grund noch zu warten schonmal weg, 99€ ist mehr als fair.

    @juclesia: Bei Mac-Tv wurde aber gezeigt das es trotz allem viel Festplattenkapazität benötigt. Ne externe Festplatte widerspricht meiner Philosophie. Ich will ein all-in-one Gerät und nicht noch hunderte Peripherie Geräte. Und beim Macbook, welches ich ins Auge gefasst habe, sind die größeren Platten dann schon sehr teuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2006
  10. juclesia

    juclesia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.08.2004
    Wenn ein externes Speichermedium Deiner "Philosophie" widerspricht und Du meinst Deine Backups auf der internen Festplatte machen zu wollen, soll das bitte wie Deine Daten sichern? Deine Aussage bezwingt jegliches Argument ueberhaupt Backups zu machen.

    Hast Du einen Link dafuer? Wuerde mich sehr interessieren, wie dieses Mac-TV Features eines proprietaeren Betriebssystems getestet hat, das noch nicht auf dem Markt ist.
     

Diese Seite empfehlen