Leopard: Soll das alles sein?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Itekei, 29.01.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Itekei

    Itekei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Man verzeihe mir wenn ich zugegebenermaßen etwas provokant frage: Leopard... soll das alles sein? Wir alle erwarten die neue Version unseres geliebten Betriebssystems... doch warum eigentlich genau? Warum sind wir so aus dem Häuschen? Die bisher gezeigten Features (mit Ausnahme 64bit) sehen so revolutionär doch gar nicht aus? Oder hält Apple mit dem wahren Look und den wirklich bahnbrechenden Neuerungen noch hinter dem Berg? Und wenn nicht, wären Euch die bisher gezeigten Neuerungen rund 100,00 EUR wert?
     
  2. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    die top secret features sind noch nichtmal bekannt
     
  3. _JoAs

    _JoAs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2005
    Man möge mir meine Bescheidenheit verzeihen, aber Spotligt mit 10.4 war für mich der Grund für den Umstieg..

    ..und falls ich noch nicht umgestiegen wäre, wäre Timemachine mit 10.5 der Grund für einen Umstieg.

    Für mich genug Revolution, aber wie gesagt, ich bin bescheiden ;)

    Gruß
    jo
     
  4. cynic

    cynic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    15.08.2006
    Also ich glaube, dass es unter den "secret" Features noch die ein oder andere schöne Sache geben wird.
    Abgesehen davon sind meine Gründe Leopard zu kaufen:

    - TimeMachine (für mich spitze)
    - Spaces (ja, ich kenne VirtueDesktops, Spaces bietet aber mehr)
    - die Hoffnung auf ein neues UI (wird mal Zeit vom bunten bubble look wegzukomen)

    Alles in allem sind es vielleicht nicht wirklich die revolutionären Features, trotz allem machen sie in meinen Augen OS X um einen großen Schritt besser. ;)
     
  5. herbit

    herbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    19.09.2004
    Das "Killer-Feature" wird früher oder später "Resolution-Independence". Die Vorraussetzungen bringt Leopard angeblich mit. Damit werden ganz neue Geräteklassen möglich, z.B. ein Mini-Tablet-Mac mit einem 200ppi oder mehr Display.
     
  6. McTenner

    McTenner MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.12.2005
    Viele Leute erwarten ein neues Design für die Benutzeroberfläche. Warum eigentlich? Ich denke es liegt an dem neuen Design von Vista. Dadurch entsteht wohl bei vielen Macusern der Drang nach dem Kontern, Apple müsste auch was neues entgegenstellen.
    Ich empfinde das Design von Mac OS X im direkten Vergleich zu Vista als relativ stimmig und geschmackvoll. Vista ist auf Dauer viel zu bunt, da stumpft der A-ha-Effekt schnell ab.

    Eine voll skalierbare Oberfläche in Mac OS ist da ein anspruchsvollerer und auf Dauer sinnvollerer Ansatz (denkt an die immer höheren Bildschirmauflösungen, der Einsatz im Wohnzimmer).
    Die Zeitmaschine ist auch klasse und wenn man sich die vielen kleinen Detailverbesserungen ansieht, bekommt man den Eindruck, dass ein gelungenes OS sinnvoll ergänzt wird.

    Auf Sprechblasen, Sicherheitscenter, Defender und Glasrahmen kann ich verzichten. Wirkt wie ein prollig aufgemotztes Auto auf einer Motorshow...
     
  7. kon**

    kon** MacUser Mitglied

    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.02.2006
    Was uns gleich zur nächsten Frage führt, nämlich warum sich Apple mit den tollen "special features" so lange hinter dem Berg hält? Gibts überhaupt welche oder ist das nur Effekthascherei?
    Schließlich steht Vista bereits in den Regalen und die Ausrede, dass MS wieder alles abkupfern würde, zieht nicht mehr so ganz.
    Das müssen schon tolle Features werden, denn die Neuerngen Leopards, die im Moment bekannt sind, sind mir definitiv keinen Umstieg (und 100€) wert.
     
  8. MacSailor

    MacSailor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Timemachine alleine ist 100,00 Euro wert.

    Ein klares JA :D
     
  9. PieroL

    PieroL MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.562
    Zustimmungen:
    233
    MacUser seit:
    25.08.2005
    Also Time Machine, Spaces und ein verbessertes Spotlight sind mir schon 100 Euro wert... :D
     
  10. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Timemachine ist ebenfalls für mich ein absolutes 'muss'. Endlich ein sinnvolles Backupsystem. Wenn es funzt, ist mir das die 200 Geld für die Familienlizenz wert. Der (bekannte) Rest ist für mich nebensächlich. z.T. auch, weil mein iBook schon mit dem Eye-Candy vom Tiger überfordert ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Leopard Soll alles
  1. karinhuegel

    Snow Leopard 10.6.8.

    karinhuegel, 24.11.2016, im Forum: Mac OS X
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    753
    Olivetti
    28.11.2016
  2. Qui888
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    175
    Olivetti
    23.11.2016
  3. Sherry
    Antworten:
    86
    Aufrufe:
    1.124
    rembremerdinger
    20.11.2016
  4. Moira
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    463
    Moira
    18.11.2016
  5. schnong
    Antworten:
    50
    Aufrufe:
    1.050
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.