Leistungsvergleich PB und Win Notebook

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von BlackFoXX, 01.05.2005.

  1. BlackFoXX

    BlackFoXX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Moin Ihrs...

    Also ich werde mir definitiv demnächst eine mobile Rechenkiste zulegen. Nun hab ich schon so viele Argumente für und gegen das, von mir angestrebte, Powerbook gehört, dass ich total durcheinander bin. :confused:
    Also mir stellen sich da folgende Fragen:

    1. Kann man die Leistung von Win Notebooks und MAC Powerbooks irgendwie vergleichen? Falls ja: Wer hat die Nase vorn?

    2. Gibt es für MAC Entsprechungen für alle Programme von Win?

    3. Ich programmiere viel mit Delphi. Ist das auf dem MAC möglich??

    4. Wie lange hält der Akku bei einem Powerbook G4 (15" SD,512 MB Ram, 128 MB Grafikspeicher) im realen Gebrauch?

    5. Wie Siehts mit der Lautstärke (Lüfter) aus?

    Und zu guter letzt:
    6. OS X oder Win XP?!? :cool:


    Ich danke euch, dass ihr euch ein wenig Zeit nehmt. Vllt könnt ihr euch ja bald beglückwünschen einen neuen MAC-Jünger bekehrt zu haben. :D


    Greetz BlackFoXX
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Nicht wirklich. Bei der reinen Geschwindigkeit ist der PC aufgrund des höheren Taktes (bei Pentium4M) schneller. Ein G4 ist in etwas so schnell, wie ein gleich getakteter Pentium4 Mobile.

    Für alle mit Sicherheit nicht. Aber für die meisten Mainstream Programme gibt es alternativen, die teilweise wesentlich besser sind (weil sie einfach eine sinnvollere Integration ins Gesamtsystem aufweisen).

    Das hängt ganz extrem von den benutzten Komponenten ab. Ich mag es beispielsweise nicht, unterwegs auf Komfort zu verzichten. Deshalb arbeite ich immer bei voller Displayhelligkeit und mit Airport und meiner Bluetooth Maus. Ich habe lediglich die CPU Leistung auf Automatik gestellt. Damit hält mein Akku ca. 2 - 2,5 Stunden. Etwas länger, als der meines Centrino Thinkpads...

    Springt nur an, wenn die CPU längere Zeit (2+ Minuten) auf voller Leistung lief. D.h. im Normalbetrieb läuft kein Lüfter. Du hört nur die Festplatte laufen (wenn alles still ist, um Dich herum).

    Welche Frage, in einem Mac Forum :)
    Natürlich XP. :)
    Keine Ursache. Wir würden uns freuen, einen neuen Switcher auf der hellen Seite der Macht gegrüssen zu dürfen :)
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    1.) Gar nicht. Alles subjektiv.
    2.) Für die meisten: Ja. Spezifische Fragen hierzu müsstest Du entweder hier stellen oder die Suchfunktion bemühen
    3.) keine Ahnung
    4.) keine Ahnung, der vom iBook hält zwischen 3 und 5,5 Stunden
    5.) keine Ahnung, das iBook ist im Normalbetrieb kaum hörbar
    6.) Mac OS X

    Gruß
    Artaxx
     
  4. Joost

    Joost MacUser Mitglied

    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    09.10.2004
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    1. Zu den Powerbooks läßt vielleicht sagen, dass Apple noch daran arbeitet den G5 Prozessor auch in PB zu verbauen. So wie es aussieht, dauert es wohl auch noch ein bißchen, bis sie geschafft haben. D.h. die PB sind im Moment ein bißchen hinter dem bestmöglichen hinterher. Wobei es sehr darauf ankommt, was du mit dem Book machen willst, ob du den Unterschied in der Leistung überhaupt feststellen wirst. Für mich hat trotzdem das PB die Nase vorn, das hat vorallem mit Punkt 6 zu tun. :)

    2. Da solltest Du vielleicht ein bißchen präziser sagen, was du brauchst (und vielleicht die Suche dieses Forums benutzen). Für viele Dinge gibt es Entsprechungen, aber für manches eben auch nicht.

    3. Da hab ich keine Ahnung von -> Forensuche

    4. Bei meinem PB hält der Akku bei intensivem Arbeiten etwas mehr als 2 Std.

    5. Lüfter? Powerbooks haben zwar welche, allerdings mußt du es schon ganzschön fordern, bevor sie den mal anwerfen. Es gibt hier Leute, die erst in diesem Forum erfahren haben, dass ihr PB auch einen Lüfter hat. :D

    6. Ganz klar OS X, aber du bist hier in einem Mac Forum, da wird dir wohl immer OS X empholen werden.

    Gruß Joost
     
  5. BlackFoXX

    BlackFoXX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Hmm..
    Also ehrlich gesagt war die letzte Frage eher rethorischer Natur.. ;)
    Aber danke erstmal für die schnellen Antworten.

    Ich meinte eher die Performance im Alltagsgebrauch oder hier und da mal ein Spiel. Auf die Taktrate kommt es mir da gar nicht an. Das ist ja wie bei den Pentium Ms. die haben auch geringe Taktraten, aber teilweise mehr Leistung als ihre Desktop Entsprechungen.
    Aber danke erstmal. Ich werde bestimmt noch einige Fragen haben...

    Greetz BlackFoXX
     
  6. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Von der Arbeitsgeschwindigkeit her ist der Mac wesentlich schneller, als Windows. Er läuft vor allem viel flüssiger. Ich habe mir über die Jahre hinweg angewöhnt mit vielen Programmen gleichzeitig zu arbeiten. In Windows macht das nicht wirklich Spass. Das System friert häufig ein, Programme können die gesamte GUI blockieren, was durch Redraw Fehler im einfachsten Fall, aber meist durch das blockieren des gesamten Systems führt. Es ist einfach äztend. Mit dem Mac ist mir sowas noch nie passiert. Es gibt auch nicht wirklich einen Grund dafür (ausser schlecht programmierter Software).
    Deshalb lässt sich mit dem Mac trotz der eigentlich etwas langsameren CPU wesentlich schneller und zufriedener Arbeiten.
     
  7. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Echt? Sachen gibts ... :D

    Gruß, Mikalux
     
  8. PannaCotta

    PannaCotta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.12.2003
    Dass stimmt.
    Ich habe es bei meinem jetzigen PB NICHT geschafft den Lüfter zur Arbeit zu bewegen.
    Mache mir schon sorgen :D
    Ein Beispiel:
    a) 30 Konsolenfenster offen. Top am Laufen. Prozessorauslastung über 10 Minuten auf 99% ....Der Sch...-Lüfter springt nicht an...Die Temperatur steigt auf 55 Grad...56 Grad...57 Grad...und dann fällt sie wieder
    b) 30 Minuten gezockt..Temperatur auf 62 Grad...Lüfter geht nicht an ..Schluchz
     
  9. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Win Notebooks sind definitiv 'schneller' beim gleichen Preis, so ca. 20- 40 %. Aber GigaFlops sind nicht alles, die Maximalleistung nutzen die wenigsten Programme ...
    nicht für alle, aber für den Bereich Multimedia/Desktop/Office/Internet gibt es alles was man braucht, vieles davon ist sogar 'besser'.
    Bist du allerdings beruflich auf irgendeine Spezialsoftware angewiesen sieht es schlecht aus, es gibt zwar VirtualPC, aber das ist teuer und langsam.
    iirc nein.

    Programmierst du irgendwie 'ernsthaft', d.h. beruflich oder machst du nur so 'hello world' Sachen ? Für Mac-only Programme nimmt man objective-c unter xcode, soll es plattformunabhängig sein empfiehlt sich java unter xcode oder eclipse als ide.
    das ist die auschlaggebende Entscheidung. Bist du mit XP zufrieden ? Oder hast du Lust auf etwas neues, das eleganter, einfacher zu bedienen, sicherer und pflegeleichter ist ?

    Wenn ja solltest du dich fragen ob es irgendwelche Hindernisse gibt und ob es wert ist gewisse Kompromisse in Sachen Kompatibiltät und CPU-Leistung einzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2005
  10. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Kann ich nicht bestätigen, in Benchmarks vielleicht, aber nicht im Real Life :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen