Layout ohne Indesign & Co: Empfehlung?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von madmarian, 22.10.2005.

  1. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    01.10.2003
    hallo,

    ich suche eine Software, mit der man schnell und einfach layouten kann. Das Tool sollte leicht erlernbar sein und möglichst nicht(s) viel kosten. Arbeite normal mit Indesign und co, aber dieses Programm soll für einen regelmäßigen Newsletter als Software dienen und soll von Laien bedient werden. Ich habe Pages noch nicht angetestet, denke, das geht in die Richtung, aber vielleicht gibt es ja freeware varianten. Gedruckt wird lokal über eigenen Drucker, also, Farbseperation etc nicht wichtig... Word würde auch gehen, aber ich habe was gegen dieses Programm...

    das erste Tool, das sicher vorgeschlagen wird, ist bestimmt RagTime, aber das empfinde ich nicht gerade als einsteiger-Software und intuitiv zu erlernen ist es auch nicht... oder sieht das jemand anders?
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Dann schau dir doch mal die Apple Seiten an was Pages kann.
    http://www.apple.com/de/iwork/pages/

    Ich denke das ist genau das Richtige dafür.

    Freeware in diesem Bereich ist mir nicht bekannt, außer RagTime privat...
     
  3. madmarian

    madmarian Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    01.10.2003
    okay, habe mir mal pages näher angesehen, hab eine 30-Tage-Testversion (wusste nicht, dass Apple tatsächlich Demos seiner Software anbietet, bis vorhin...), es scheint das zu sein, was ich suche. Prima: man kann Vorlagen erstellen, die dann vom Kunden angepasst werden können. Nachteil: Das Programm kostet recht viel, wenn man schon eine komplette Office-Suite hat. Aber da wird mal mit leben müssen...

    was mir auffiel: ich habe ein Layout erstellt mit Pages. Als ich das Layout von Indesign nachbaute, merkte ich, dass Pages die selben Schriften unterschiedlich darstellt... Konkret: das "e" im Wort "Update" (Hoeffler Text italic) wies einen deutlichen Aufschwung auf, den ich in Indesign nicht reproduzieren konnte.... wie kommt es, dass Pages mehr Zeichen/Variationen zu verfügung hat als Indesign?!? Bin ja platt... wie bekomme ich das in Indesign hin? Hab die Open-Type-Einstellungen durchsucht etc, nix..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen