LaTeX-Tipps-Thread

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Wuddel, 29.12.2003.

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Da viele im Forum ja auch mit LaTeX arbeiten, wollte ich mal einen Thread beginnen der vielleicht auf etwas verständlichere Art und weise als die LaTeX-Dokumentationen wichtige Tipps zusammenfasst. Ich dilettiere schon seit einiger Zeit mit LaTeX herum, allerdings stellt mich jedes Dokument immer noch vor größere Schwierigkeiten. Es gilt mal wieder: Man muss nur wissen wo es steht. & Man sollte das Rad nicht ständig neu erfinden. Für viele Anwendungen gibt es bereits fertige Pakete die man halt nur kennen muss.

    Etwas was mir sehr lange nicht gefallen hat waren die Bildunterschriften in der KOMA-Artikel-Klasse. Diese wurden nämlich hängend gesetzt, was bei längeren Unterschriften (Erklärungen usw.) ziemlich übel aussieht und auch eine Menge Platz wegnimmt. Abhilfe brachte das Paket caption2. Mit

    \usepackage[small,normal,bf,sf]{caption2}

    kann man z.B. die Bildunterschriften etwas kleiner machen (small), nicht hängend formatieren (normal) sowie fett und serifenlos (bf,sf) formatieren (und sie so den Überschriften der KOMA-Klassen angleichen). Das Paket kann natürlich noch mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2003
  2. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    06.08.2002
    Nagut, dann mache ich mal weiter: Das Paket hyperref

    Man kann ganz einfach mit LaTeX pdf-Dokumente mit Hyperlinks (z. B. aus dem Inhaltsverzeichnis zur Textstelle oder auch Weblinks) erstellen, indem man das Paket hyperref im Header einbindet:

    \usepackage{hyperref}

    Grüße,

    tasha
     
  3. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Professionelle Tabellen

    Jedem der schon ein mal ein Paper mit einer Tabelle in der Hand hatte und versucht, so eine in LaTeX umzusetzen wird vielleicht eine Überraschung erleben. Normalerweise werden nur horizontale Linien in solchen Tabellen verwendet. Diese erzeugt man mit \hline. Leider erhält man damit Tabellen in denen der Inhalt viel zu dicht an den Linien liegt. Abhilfe schafft das Paket booktabs:

    \begin{tabular}{lc}
    \toprule
    \strong{"Uberschrift 1}&\strong{"Uberschrift 2}\\
    \midrule
    Inhalt 1.1&Inhalt 2.1\\
    Inhalt 1.2&Inhalt 2.2\\
    \bottomrule
    \end{tabular}

    Der Code sollte selbsterklärend sein. Statt identischer hlines werden nun unterschiedlich starke Linien mit größerem Abstand gesetzt.
     
  4. flieger

    flieger Gast

    Hi!

    Ich will meine Diplomarbeit mit LaTeX schreiben und arbeite mich gerade in das Satzsystem ein (mit TexShop und Bibdesk). Standards wie Überschriften oder Grafiken kann ich schon sicher umsetzen. Nun habe ich aber immer wieder Detailfragen (Wie kann ich z. B. die fortlaufende Nummerierung von Abbildungen erzwingen, obwohl z. B. scrbook bei jedem Kapitel neu beginnt?).

    Oder wie kann ich so zitieren: "bla bla bla (Müller 1998, S. 13f)" statt "bla bla bla [1]?

    Im Literaturverzeichnis sollte dann stehen:

    Müller, Johannes: LaTeX für Dummies, 4. Aufl., Berlin: Rowohlt 1998

    Ist mein Wunsch Utopie oder nur mit Hackerkenntnissen umzusetzen ;) ?

    Ich habe schon von natbib gelesen, weiß aber nicht, in welches Verzeichnis ich dieses Paket installieren muss, damit ich es per usepackage aufrufen und verwenden kann.

    Und abschließend: Gibt es ein gutes Forum (so wie dieses hier), das sich ausschließlich mit solchen Detailfragen beschäftigt?

    Vielen Dank für eure Unterstützung. Noch habe ich ein paar Tage Zeit für Trockenübungen. Während der Arbeitsphase möchte ich dann wirklich nur noch tippen und mich um den Inhalt kümmern.

    Gruß Flieger
     
  5. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Ich bin in der gleichen Situation wie du. Im Mail geht die Diplomarbeit los. Darf man fragen welches Fach?

    Also das mit den Zitationen bekommt man mit Hilfe eines anderen Bibtex-Styles und Zusatzpaketen. AFAIK geht es z.B. mit natbib.

    Wie das mit der Nummerierung geht weis ich nicht. (du meinst sicher 1-100 statt 1.1-1.50 und 2.1-2.50).

    Schau dir mal die FAQ von Dante an: http://www.dante.de/faq/de-tex-faq/

    Da steht eine Menge drin.

    Leider habe ich noch kein gutes Forum gefunden. Bei Fragen richte ich mich meist an den Usenet-Group de.comp.text.tex. Aber sagen wir mal so: Der Umgang dort ist meist recht "kompliziert" und man sollte mindestens das obige FAQ auswendig können, bevor man sich erdreistet eine Frage zu stellen ;)
     
  6. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.09.2003
    Ein so gutes Forum wie dieses hier gibt es nur einmal :)
    Hier ein Link mit Mailing Liste - kein Forum: MacOS X TeX/LaTeX Web Site

    Gruss, neptun
     
  7. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Und wer sich immer schon mal gefragt hat wie er ein gescanntes Zeugnis an seine Bewerbung tackern kann um ein schickes PDF zu basteln. Das geht lustigerweise mit pdfpages. Mehr durch Probieren und Zufall habe ich raus bekommen das dies auch direkt JPEGs verarbeiten kann. Also:

    \usepackage{pdfpages}
    \includepdf{Zeugnis.jpg}
     
  8. zauberer

    zauberer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.01.2004
    Hallo, auf meiner Suche nach Infos zu Latex bin ich unter linuxforen.de auf einen wahren Schatz gestossen.
    Nämlich den "Kofler" in der 6. Auflage - als 9.2 mb gezippte PDF.
    Na das ist doch mal was.
    Es ist auch ein Kapitel über Latex dabei. Immerhin ungefähr 25 Seiten.

    Es wurde unter diesem Thread gepostet - auf Seite 3.

    http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?threadid=108313&highlight=latex


    P.S. Ich musste mich bei Safari nicht erst einloggen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  9. MiLM

    MiLM MacUser Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.10.2003
    In Sachen Latex auch immer zu empfehlen ist:

    http://www.educat.hu-berlin.de/~voss/LaTeX/index.phtml

    Eine kleine Goldstaubkiste...

    Gruß, Hendrik
     
  10. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.09.2003
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen