[LaTeX] OSX-eigene Schriften verfügbar machen?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Wuddel, 20.03.2004.

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Weis jemand eine möglichst einfache Möglichkeit die bei OSX mitgelieferten Schriften in (pdf)LaTeX verfügbar zu machen? Ich möchte die Überschriften in meinen KOMA-Klassen-Dokumenten mit Gill Sans (Regular oder Bold mal sehen) setzen.
     
  2. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    einfach benutzen kann man nur die PostScript basisschriften. welche das sind und wie das pakage heisst, steht in der dante FAQ ab seite 153.
    andere schriften einbinden ist kompliziert. wie das geht steht auch in der FAQ im kapitel 9.
    ich hoffe das hilft dir weiter!

    cheers
     
  3. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Problem ist das ich von den vielen unterschiedlichen Schriftentypen keine Ahung habe und ich auch gar nicht weis in welchem Format diese in Mac OS X vorliegen (Die Gill Sans Datei endet auf .dfont)
     
  4. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    so geht es mir leider auch. deswegen bleibe ich bei den CM- und den PostScript schriften. benutzen wir nicht LaTex genau deswegen; weil wir uns keine großartigen gedanken ums layout machen wollen und es lieber leuten überlassen, die was davon verstehen ;)?

    cheers

    PS: normalerweise greife ich nur in der weise ein, das ich helvetica für die überschriften nehme weil die serifenlose cm gefällt mir nicht besonders
     
  5. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Naja eine Änderung eines Fonts ist ja nun keine grundlegende Änderung eines Layouts. Allerdings ist es so, das ich auch Helvetica verwende, es aber zusammen mit CM als serifenschrift ziemlich fett aussieht. Darum will ich Gill Sans. So schwer kann das doch nicht sein.
     
  6. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    hast du mal helvetica und times zusammenprobiert? das sieht auch nicht schlecht aus, wobei ich das gefühl habe, das die PostScript Times etwas anders ist als die TrueType.

    cheers

    PS: ich fürchte es ist wirklich nicht ganz einfach
     
  7. YoEddi

    YoEddi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - [LaTeX] OSX eigene
  1. Grettir
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    321
    Grettir
    14.06.2015
  2. Naphaneal
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    715
    Naphaneal
    20.12.2014
  3. Fucko
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    606
    Fucko
    07.11.2014
  4. DieMathematik
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.688
    DieMathematik
    09.02.2015
  5. Coliban
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.057
    Sagittarius A
    20.11.2012