Latex: kurze Frage zu Texshop

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Corleone, 07.04.2005.

  1. Corleone

    Corleone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.05.2003
    Hallo.

    Ich habe nun meine ersten Schritte mit Latex hintermir und bin eigentlich begeistert von der Output-Qualität.

    Ich nutze TexShop und als Einsteigerliteratur "The Not So Short Introduction to Latex2e"...

    Nach diesem Handbuch gibt es zur Strukturierung Befehle, die erst mit der Latex-Version 2e eingeführt worden sind. Folgende Befehle funktionieren bei mir aber nicht:

    \frontmatter
    \mainmatter

    ... Liegt das nun an meiner Programmversion, wobei ich denke das bei mir Latex2e installiert ist, oder ist der Befehl einfach falsch benutzt worden?

    Hier das Fehlerprotokoll:

    Uppppssssssssss... irgendwie kann ich den Text aus der Tex-Console nicht markieren...Jemand eine Idee?

    Wie auch immer, wichtig ist wohl diese Fehlermeldung:

    !Undefined control sequence
    l.11 \frontmatter

    Danke fuer Eure Hilfe... Gruss
     
  2. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Frontmatter und Backmatter gibt es nur, wenn du die Buch Klasse verwendest.
     
  3. Corleone

    Corleone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.05.2003
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!!!!!! :D

    Ich benutze die report Klasse.. Ist es sinnvoll die book Klasse zu verwenden, wenn man eine Diplomarbeit schreibt.

    Oder wäre es unnötiger Overhead???
     
  4. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Book und Report Unterscheiden sich nur dadurch, daß

    a) es bei book front- main- und backmatter gibt (vereinfachen die separate Seitennummerierung für Vorspann und Anhänge, falls man sowas braucht; In der traditionellen Buchherstellung war es aus produktionstechnischen Gründen notwendig)

    b) book und report unterschiedliche Voreinstellungen haben (book: beidseitiger Druck, Kapitelanfang immer auf einer rechten Seite usw.)

    Book wird wohl eher den Vorgaben entsprechen, also weniger anzupassen sein.

    Allerdings würde ich die "KOMA" Variante nehmen, also die scrbook Klasse. Ist ein eher europäisches Layout, ist einfach anzupassen und hat eine klasse Anleitung (scrguide.pdf).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen