Latex hört nicht auf mich

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von sterbse, 08.04.2007.

  1. sterbse

    sterbse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2006
    Latex ignoriert jeden \renewcommand Befehl den ich eingebe:confused:
    Wenn mir irgendwer einen hilfreichen Tipp geben kann, weis was mir fehlt oder sagen kann was ich falsch mache bin ich wider :)
     
  2. MacPiet

    MacPiet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    14.11.2004
    Moin,

    du musst schon etwas deutlicher werden. Was soll der Befel denn bewirken und was steht in den Klammern dahinter? Am besten einen Code-Ausschnitt posten.

    Frohe Ostern
     
  3. sterbse

    sterbse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2006
    Ich wollte jurabib im Aussehn anpassen und hab dazu folgenden Befehl aus der mitgelieferten Anleitung kopiert:

    \renewcommand*{\jbbfsasep}{, } % bfsa = between first and second author sep
    \renewcommand*{\bibbfsasep}{, } % bfsa = between first and second author sep
    \renewcommand*{\bibbfsesep}{, } % bfse = between first and second editor sep

    Die ganzen "\renewcommand" Befehle hat Latex aber ignoriert. Dieses Problem hatte ich schon öfter. Einzig den Befehl

    \renewcommand{\familydefault}{\sfdefault}

    hat Latex bisher bei mir akzeptiert und ausgeführt. Da ich mit den "\renewcommand" Befehlen meist Probleme habe, habe ich bisher oft andere Lösungen gesucht. Das ist aber meist ein "Gewurstel".

    Grüsse Sterbse
     
  4. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    @ sterbse:

    schick doch bitte mal ein Minimalbeispiel – danke!

    Hintergrund: Ich hab hier ähnlich umfängliche Anpassungen für eine Dissertation gemacht, mit Minimalbeispiel kann ich das besser vergleichen, evtl. gibt es auch einen Konflikt mit anderen Paketen.

    PS: Welche Jurabib-Version verwendest du?
     
  5. sterbse

    sterbse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2006
    Minimalbeispiel

    Ich hab meine Arbeit mahl aus meiner Arbeit alles zwischen \begin{document} und \end{document} raus geworfen, außer die angaben fürs Literaturverzeichnis.
    Außerdem hab ich noch eine mini-bib-Datei gebastelt, ein Buch mit zwei Autoren die eben nicht mit "/" sondern mit "," getrennt sein sollen.
    Ich habe jurabib-Paket v0.6

    Grüße

    sterbse
     
  6. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    Es fehlten einige Zeilen …

    Hallo Sterbse,

    sorry es hat etwas gedauert ich hab mich auch erst eine Weile einfuchsen müssen, dann aber erkannt, dass wohl folgende Zeilen bei Dir gefehlt haben:

    Code:
    \renewcommand*{\bibbtasep}{, }% bta  = between two authors sep 
    \renewcommand*{\bibbstasep}{, }% bsta = between second and third author sep 
    \renewcommand*{\bibbtesep}{, } % bte  = between two editors sep  
    Ich habe das ganze jetzt mit mehreren Büchern, Autoren, Herausgebern usw. getestet und es hat funktioniert. Ich hoffe, es schaut nun so aus, wie Du es brauchst.

    Ich gehe mal davon aus, dass in Deine Präambel viel Zeit und Recherche geflossen ist. Trotzdem habe ich mal einige Pakete geändert bzw. gegen andere (IMHO günstigere und/oder elegantere) ausgetauscht. Bitte verstehe diese Anpassungen (Zeilenabstand, Seitenaufteilung, Literatur ins Inhaltsverzeichnis) nur als Vorschläge, denen Du folgen kannst. Wenn dass dann wieder andere Dinge (die ich nicht gewusst habe und daher nicht berücksichtigen konnte – ich habe mich auf die Kommentierungen verlassen), die Du benötigst, verändert, dann funktionieren die Jurabib-Sachen auf jeden fall auch in Deiner Präambel-Version!

    LG und Dir noch frohe Ostern!
    Sam
     
  7. sterbse

    sterbse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2006
    Danke *samantha*,

    ich bin immer über hilfreiche Tipps froh:)
    Hast du noch so einen wie bibtotoc um das Abbildungsverzeichnis ins Literaturverzeichnis zu integrieren?

    Beim ersten Durchlauf kamm

    ich hab erstmal \usepackage{setspace} und \onehalfspacing} mit je einem % versehen.
    als Nächstes kannte Latex
    \setlength{\parindent}{0} % Regelt den Erstzeileneinzug zu Beginn eines jeden neuen Absatzes
    nicht mehr:hum: dem auch ein % und schon ging es.
    Leider ignoriert Latex aber immer noch die Änderungen an jurabib und schreibt Autor1/Autor2 statt Autor1, Autor2:confused:

    ich das bei mir was grundsätzlich nicht stimmt:
    Mein neustes Sorgenkind ist die enumerate-Liste. Laut der Anleitung die ich habe soll ich die mit
    \renewcommand{labelenumi}{Teil -- \theenumi}
    anpassen können, meint Latex aber nicht zu kennen:(

    Sind das nicht frohe Ostern?:D

    Gruß

    Sterbse
     
  8. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    Distribution?

    Hallo Sterbse,

    jetzt scheinen mir die Probleme doch fundamentalerer Natur zu sein.

    Ganze fettes Sorry wegen dem onhalfspacing, natürlich muss es so aussehen:

    Code:
    \usepackage{setspace}
    \onehalfspacing
    
    :o
    Solche Fehler sollten nicht passieren, aber wenn du das falsche } weg machst, sollte es durchlaufen.

    Noch ein paar Fragen zu den LaTeX-Ostereiern:

    1. Mit welcher Distribution hast du dir LaTeX auf die Platte geholt?

    2. Abgesehen vom obigen Tippfehler, läuft das Minimalbeispiel bei mir (iBook G4 Tiger.9 MacTeX in aktueller 2007er Version) tadellos durch.

    3. Wo sind denn Autoren nicht richtig getrennt? Wie im Minimalbeispiel erwähnt, beziehen sich die Trennzeichen NUR auf die Bibliographie. Wenn du das Aussehen der Zitate anders haben willst, hast du auch andere Möglichkeiten (Jurabibsetup o. die Optionen auf
    Code:
    authorformat=and
    einstellen, oder den Harvard-Stil nehmen z.B.).


    Da ich mit LaTeX quasi das studentische Budget etwas aufpäppele, hab ich noch mehr solcher Tipps – allerdings hab ich schon alles ins Beispiel geschrieben, was mir angebracht schien. :D Für mehr und ähnliche Tipps kann ich den Scrguide der KOMA-script-Klassen empfehlen.

    So dann gehen wir mal auf Problemsuche …
     
  9. sterbse

    sterbse Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.10.2006
    Hallo *samantha*,

    ich hab mit dem iInstaller v2 Version 2.83 vom 16. Okt. 2006 LaTeX installiert.
    Auf einem PowerBook G4 Version 10.3.9
    Sollte ich das Ubdaten? Über die Lings von dir, hab ich mir schon mal MacTeX-2007 rausgesucht. Hab aber leider noch nicht raus gefunden ob ich erst irgendetwas deinstalliren muss :rolleyes:
    Da mir mein Abgabetermin im Nacken steht hab ich Keine lust durch Versuch und Irrtum Chaos auf meinem Mac zu veranstalten

    Beim versuch
    anzuwenden bin ich nicht weit gekommen wo soll ich das hinschreiben?

    Gruß

    Sterbse
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2007
  10. *samantha*

    *samantha* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    20.02.2003
    Hallo Sterbse,

    ich verstehe die Abgabesituation, bin hier aber gerade zu den Feiertagen bei meiner Familie und kann keinen Nachtschichtsupport bieten.

    Daher bitte mal auch lesen und zwar genau den Link, den ich dir zur Jurabib-Dokumentation geliefert hatte, da steht alles erklärt.

    Du solltest/könntest mal MacTeX 2007 versuchen, Mac OS X.3 genügt, aber vorher den Rest deinstallieren. Dazu gab es hier schon mal irgendwo was, bitte benutz mal die SuFu. MacTeX ist je nach Rechner in unter 10 Minuten von selbst (normaler Mac-Installer) installiert und bringt alles mit, was Du brauchst. Der Deinstallationsvorgang dürfte länger dauern, aber muss nicht so sein, falls Du hier im Forum noch eine Anleitung oder Hinweise dazu findest.

    authorformat=and ist eine Option für Jurabib und wird – wie jede LaTeX-Option – in eckige Klammern vor das Paket gesetzt oder eben in die jurabibsetup-Umgebung. Siehe Jurabib-Dokumentation.

    Falls es dir hilft: Stell die Arbeit fertig und ich kann anbieten, sie dir zumindest hier an meinem Rechner zu setzen und sie dir dann via E-Mail zu schicken.

    Ich verkneif mir – es würde eh nichts am Problem ändern – jetzt auch jeden Kommentar zum Thema Abgabezeitpunkt und nicht lauffähige LaTeX-Distribution. Wenn die Abgabe hinter dir liegt, empfehle ich aber dem Link in der Signatur zu folgen, bevor es an die nächste Arbeit geht. ;)

    Sag Bescheid oder schick ein PN, falls ich Dir was setzen soll.

    Viel Erfolg noch beim Setzen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen