LaTeX: englische Anführungszeichen trotz babel

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Chrihsssih, 07.10.2006.

  1. Chrihsssih

    Chrihsssih Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meinem LaTeX-Dokument: Obwohl ich babel mit der Option ngerman benutze, bekomme ich keine deutschen Anführungszeichen, sondern immer nur Anführungszeichen oben. Ich benutze TexShop und habe Auto-Vervollständigen mit den Standard-Optionen aktiviert. Wenn ich Auto-Vervollständigen ausschalte und die "normalen" Anführungszeichen mache, erscheinen sie im gesetzten Dokument nicht mit diesen "Häkchen", sondern einfach als zwei gerade Striche.

    Wie kann ich deutsche Anführungszeichen bekommen, ohne dieses (wie ich finde umständliche) csquotes-Paket zu benutzen?

    Chrissi

    P.S.: Sonstige geladene Pakete: \usepackage[latin1]{inputenc}, \usepackage[T1]{fontenc}, \usepackage[ziemlich viele Optionen]{jurabib}. Außerdem benutze ich Koma-Skript (scrbook).
     
  2. Emma der Hund

    Emma der Hund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    08.10.2005
    Hallo Chrissi,

    blöde Frage, aber wie gibst du die Anführungszeichen ein?

    Probier mal die Kombi Shift-Alt-W für „
    bzw. Shift-Alt-2 für ”

    Grüße,

    EdH
     
  3. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Wahrscheinlich schlagen die Pros jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, aber ich mache Anführungszeichen unten mit \glqq und Anführungszeichen oben mit \grqq.

    Klappt wunderbar, geht vermutlich aber auch einfacher. Das mit shift+alt+w/2 geht bei mir nicht, da bekomme ich Fragezeichen anstatt "".
     
  4. Chrihsssih

    Chrihsssih Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Bei mir das selbe Ergebnis: Wenn ich die Anführungszeichen mit shift-alt-w bzw. shift-alt-2 eingebe, bekomme ich Fragezeichen. Ich habe in TexShop die Funktion Auto-Vervollständigen aktiviert, damit erzeugt Texshop mir, wenn ich shift-2 drücke automatisch ``'', und dazwischen kann ich dann das Wort schreiben. Beim Setzen ersetzt LaTeX mir diese auch durch die Dinger, die ich mit shift-alt-2 bzw. shift-alt-w erhalte (sitze gerade an einem Win-Rechner und weiß nicht, wie ich die Dinger da mache), nur ist das erste halt nicht unten, sondern oben.

    Wenn ich \glqq und \grqq benutze, funktioniert es richtig, allerdings bekomme ich hiter \grqq kein Leerzeichen. Außerdem wäre es mir lieber, wenn es auch anders funktionieren würde...
     
  5. braindub

    braindub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    24.01.2005
    naja, ich schreibe eben \grqq \ , dann setzt er das richtig.
    Wie gesagt, das geht vermutlich einfacher, ich kann es aber nur so ;)
     
  6. Chrihsssih

    Chrihsssih Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Gelöst!

    Hallo!

    Vielen Dank nochmal für Eure schnellen Antworten, ich habe das Problem jetzt gelöst. Falls es jemanden interessiert: Die deutschen Anführungszeichen bekommt man durch "` vorne und "'(=1xshift-2+1xdas Ding über der Raute) hinten. Die Voreinstellung bei Auto_Vervollständigen ist ``(vorne) und ''(hinten). Diese erzeugt die englischen Anführungszeichen. Man kann die Datei autocompletion.plist (liegt in home-->library-->Texshop-->keybord) einfach entsprechend ändern, dann bekommt man die deutschen Anführungszeichen.

    Chrissi
     

Diese Seite empfehlen