Latenzzeit bei iMac G5 Soundkarte

Diskutiere mit über: Latenzzeit bei iMac G5 Soundkarte im iMac, Mac Mini Forum

  1. mactaetus

    mactaetus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.11.2004
    Hallo

    Da ich meinen iMac u.a. für Homerecording nutzen möchte, wollte ich mal fragen, wie es so mit der Latenzzeit bei Aufnahmen ausschaut. Hat die Soundkarte im iMac G5 Asio Treiber oder muss ich eine externe Soundkarte kaufen, um problemlos meine Gitarre und Keyboard anzuschließen und anzusteuern?

    Wäre für jede Hilfe dankbar.


    Gruß
    Mactaetus

    PS: Habe den ganz neuen iMac G5 20" bestellt... wäre aber auch für Informationen über Latenzzeit des Vorgängermodell's dankbar
     
  2. Eine geringe Latezzeit wird bei Mac OS X vom System garantiert. AFAIR unter 1ms.
     
  3. mactaetus

    mactaetus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.11.2004
    PERFEKTE Antwort.
    Vielen Dank.

    Na dann freue ich mich um so mehr *freu*


    Weiß jemand noch zufällig, wie ich ein Midi Keyboard mit Midi Steckern anschließen kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2005
  4. RRoger

    RRoger unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    16.07.2005
    Unter 1ms? Vielleicht im "Leerlauf" :D

    Das "Latenzproblem" wird ja in einschlägigen Foren heftigst diskutiert. Ich als "anspruchsvoller Amateur" in Sachen Homerecording habe keinerlei Probleme mit Latenzen bis ca.10ms.

    Vereinfacht gesagt: Je niedriger die Latenz eingestellt ist, desto höher ist die Belastung der CPU. Ist die Belastung zu hoch (bei meinem System ca. ab 80%, ) stellen sich Knackser und andere unschöne Geräusche ein.

    Mach dich also nicht verrückt in Sachen Latenzen!

    Grüsse
    Roger
     
  5. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    Registriert seit:
    12.12.2003
    ...Wenn Du 1m neben einer Schallquelle stehst, hast Du eine Latenz von ca. 3ms. Solange braucht der Schall von der Quelle bis zu Dir.

    Die 1ms, die Apple angibt für OSX, kannst Du vergessen - das klappt nie und ist nur ein theoretischer Wert.

    Sehr gute Audio-Interfaces (RME Hammerfall oder ähnlich) machen ca. 4ms - auf sehr schnellen Rechnern, wohlgemerkt.

    In der Praxis kann man mit 10ms bequem arbeiten, Verzögerungen bei Aufnahmen wirst Du nicht festellen können.

    Ein nettes FireWire oder USB-Interface von M-Audio, Edirol oder Alesis wird Dir gute Dienste leisten und die Qualität ist ziemlich gut.

    Wirklich zu Empfehlen ist z.B. das M-Audio MobilePre - ideal auch für Gitarren oder Mikrofon-Abnahmen, da vernünftige Eingänge (XLR/6.3mm Klinke) sowie Phantomspeisung vorhanden sind. Da kann man schon mal nett was produzieren. Kostet ca. 160 Euro.
     
  6. count von count

    count von count MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.06.2004
    MIDI Interfaces gibts ab ca. 33 Euro im Netz (thomann.de, music-store.de), reicht für ein einfaches Keyboard.
    Wenn du mehr MIDI-Kanäle brauchst, dann gibts die auch größer...


    EDIT:
    Ach ja, in vielen Audio.Interfaces ist auch schon MIDI mit drin!...
     
  7. aeuglein

    aeuglein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.03.2004
    Hehe, dein Gehör und Hirn brauchen alleine schon 16ms um "Geräusche" zu verarbeiten... :)
     
  8. mactaetus

    mactaetus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    01.11.2004
    Mir geht es einfach nur um die Möglichkeit. Normal aufnehmen zu können und mein Keyboard, bzw. meine Gitarre ganz normal live einspielen zu können.
    Das Problem mit den Knacksern hatte ich auf meinem Pc und das hat mich einfach nur unheimlich genervt.

    Meine Frage ist jetzt, ob die Standard Soundkarte meines baldigen neuen iMac's dann genügt, um NORMAL LIVE einspielen zu können und z.B. mein NI GuitarRig nutzen zu können, um meinen Mac als Verzerrer und Effektgerät zu nutzen.

    Bin kein Audiophiler, der -500ms Latenzzeit braucht oder so. Möchte einfach nur stink normal schön einspielen können und meine Double Bass wirbeln lassen.

    Danke im voraus :)
     
  9. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    Registriert seit:
    12.12.2003
    Wenn Du GuitarRig nutzt, dann tu Dir selber den Gefallen und nutze eine halbwegs taugliches Interface, bei dem Du auch den Eingangspegel vernünftig regeln kannst.

    Ansonsten klingt das nämlich extrem Bescheiden und zerrt bei Settings, bei denen es nicht zerren sollte. Oder zerrt gar nicht, weil der Pegel nix taugt.

    Ich habe das mal bei meinem iMac über die eingebaute Soundlösung probiert und war nicht gerade erfreut...klingt halt ned so dolle...

    Nutze selber ein Alesis IO2, das ist klasse.
     
  10. woluka

    woluka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    68
    Registriert seit:
    02.04.2003
    Für geringe Latenzen brauchst du bei OS X nicht unbedingt ASIO, die systemeigenen CoreAudio-Treiber sind auch sehr performant, mein Reason läuft auf dem iMac z.B. ohne Probleme mit 6ms, selbst 3ms sind kein Problem, allerdings steigt dann der Lestungsbedarf dann etwas an. Für dein Vorhaben sind tatsächlich die Latenzen sehr wichtig, denn wenn du über GuitarRig spielen willst, musst du von AudioIn zu AudioOut die doppelte Latenzzeit rechnen, es wird ja zweimal gewandelt. Bei 10ms sind das also insgesamt schon 20ms, die dein Signal beim Spielenverzögert wird. Und 20ms können bei schnellen Figuren schon störend sein. Aber warum probierst du es nicht einfach mit der internen Audio-Hardware aus? Weniger Latenz kriegst du mit einer externen Lösung auch nicht, nur der Sound wird natürlich besser. Aber evtl. reichen für verzerrte Gitarren ja die eingebauten Wandler aus ;-)

    Grüße!
    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Latenzzeit bei iMac Forum Datum
Laufgeräusche bei neuem iMac 27 Zoll Retina 4K Fusiondrive 2TB iMac, Mac Mini 28.11.2016
Lüfter bei iMac (21.5 Zoll, Mitte 2010) nach 15 Minuten laut wie ein Staubsauger iMac, Mac Mini 01.11.2016
Mac mini nur 30hz bei 1080p??? iMac, Mac Mini 30.10.2016
Datenverlust bei iMac 1 TB 27" ultimo 2014 iMac, Mac Mini 25.10.2016
iMac Core Duo & Latenzzeit der Soundkarte iMac, Mac Mini 07.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche