Latenz GarageBand

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von x_boogie_x, 14.05.2005.

  1. x_boogie_x

    x_boogie_x Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Bisher hab ich mit einem w2k Laptop, externer Soundblaster Karte und Cool Edit II aufgenommen (Gitarre, Vocals, EPiano). Nennenswerte Latenzprobleme hatte ich mit dem Setup nicht. Im Gegensatz dazu GarageBand auf meinem Mini. Via iMic in GarageBand klingt das gerade aufzunehmende Signal wie mit einem Slapback Delay versehen. Gibt's da irgendeinen Trick, um die Latenz in einen erträglichen Bereich zu drücken? Aufnehmen mit dem POD ist überhaupt keine Freude (da das POD selbst mit einer, wenn auch kaum wahrnehmbaren, Latenz aufwartet). Aber selbst mit dem DamageControl Womanizer (ClassA Tube Preamp, null Latenz) bringt das Aufnehmen noch keinen wirklichen Spaß. Any idea anyone?
     
  2. Tscheikop

    Tscheikop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    morgen!
    ich hab das selbe problem mit meinem iBook G4. Ich denke, dass es an der Leistung der Rechner liegen könnte, da GarageBand eine hohe Systemperfomance fordert. Das sind alles nur Vermutungen....
    Du kannst allerdings in den GB Einstellungen (Apfel+,) irgendwo "Für geringe Verzögerung bei Live....." eben der Monitoreffekt drücken. Die andere option war irgendwas, wie "für möglichst viele puren gleichzeitig" - irgendwie sowas....
    Viel Glück! Wenn de was hast, schreib bitte rein, Probleme derart nerven!
    cheers
     
  3. Tscheikop

    Tscheikop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2004
    ...komisch....
    zweimal geschickt
    Fehler meinerseits.... :D
    war spät gestern!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2005
  4. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    am mini sollte is eigentlich nicht liegen, mein pb 1,25 1Gig dürfte in etwa vergleichbar sein mit nem mini (es sei denn deiner hat nur 256MB).

    ich nem mit dem powerbook über das m-audio ozone auf, und habe öfters einen kleinen "bug", bei dem plötzlich eine enorme latenz entsteht. da höre ich dann das signal gut 1 sekunde nach dem erzeugen. wenn ich GB schließe und neu starte ist es meist weg.

    ach ja, vocals z.b. immer völlig ohne effekte einsingen, und erst später drauflegen, falls du das nicht eh schon tust.
    wenn du midi-spuren sperrst (mit dem schloss), rendert er sie übrigens zwischenzeitlich, was auch zu niedrigerer systemauslastung führt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen