Laserjet 4+ How To Go Crazy With It - oder wie funzt er er endlich auf OS X????

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von rdnzl, 09.10.2006.

  1. rdnzl

    rdnzl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.03.2006
    tag auch!

    ich hab mich jetzt mal einigermaßen umfassend informiert, aber ich komm nicht drauf, warum mein HP LaserJet 4+ nicht funzt.

    Zuerst meine Config:

    - iMac 500 MHz mit 10.4.8

    alle ratschläge und druckerbeschreibungen von: http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/...&docname=bpm00551&lc=en&jumpid=reg_R1002_USEN
    runtergeladen bzw. brav befolgt.
    extra auf ebay postscriptkarte + speicher gekauft - kosten mehr als der drucker ;-((((

    hier die aktuelle config des druckers (incl ip-adresse etc)
    null

    installiert ist eben eine jetdirect netzwerkkarte; kabel hängt an 10Base-T und am hub "10T hub/8" von asanté)

    zum weiters wesentlichen:

    - LJ4+ hängt mittels netzwerkkabel am hub (direkt am mac funzts aber per ethernet auch nicht)
    - mittels druckerdienstprogramm per TCP/IP und korrekter adresse drucker hinzufügen versucht, drucker mit korrekten druckerbeschreibungen anzulegen (die sind installiert) - hinzufügen per apple-talk netzwerk findet der mac gar nix - mit gedrückter alt-taste beim hinzufügen auch keine anderen ergebnisse...
    - hab versucht im netzwerk-dienstprogramm pings an die ip des druckers zu setzen: 100% loss
    - ebenfalls im netzwerkprogramm nach apletalk umgebungen gesucht - null gefunden, auch den auf dem drucker-selbsttest angegebenen apple-talk namen als suche eingegeben: NULL ergebnisse
    - apple talk ist aktiviert, dennoch kommt beim netzwerk-dienstprogramm "The AppleTalk stack is not Running"-meldung ... hä?
    - habe auch diese http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106283-en und diese http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106170 apple-hilfe-tech-seite gefunden. haben nicht weitergeholfen.

    nun meine frage: was für sch... montagsgerät/config hab ich da beisammmen? oder ists n astreiner anwenderfehler?
    kann ich den drucker zb nur mittels para/usb keyspan kabel anschließen (wie es bei machen geht) - oder was?

    ich möchte den drucker gerne über os x verwenden, classic gibts nicht mehr.
    und mit gut 25.000 seiten ist der drucker ja noch nicht mal richtig "eingefahren", möchte ihn also nicht um 1,99 auf ebay herschenken müssen!!!

    ich weiß, ihr wisst einen rat/eine lösung!

    BITTE BITTE BITTE DANKE DANKE DANKE


    lg
    rdnzl

    PS ich hab auch nen apple laserwriter 12/640 ps mittels ethernet am hub hängen, der funzte ohne mucken - installiert, hinzugefügt, pasta!, aber hat leider totales papiereinzugsproblem, wird daher nur mehr der toner leergedruckt (sofern er solange hält...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2007
  2. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    20.09.2004
    Das Teil sollte sich in jedem Fall anpingen lassen, egal, von welchem Rechner (Mac/Win/Linux). Wenn das nicht geht, liegt das Problem schlicht am Drucker oder der jetdirect Karte. Wenn ich es auf der Testseite richtig entziffern kann, hast Du eine IP-Adresse außerhalb 192.168.x.y eingestellt, dann wäre es kein Wunder, dass Du ihn nicht anpingen kannst...
     
  3. rdnzl

    rdnzl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.03.2006
    IP problem?

    naja, die ip ist 10.131.40.5 - so wars in der firma wo ich gearbeitet hab eingestellt - ich weiß aber echt voll nicht wie man die jetdirect umkonfiguriert (telnet??? keine ahnung) - deswegen hab ichs mal so gelassen. aber mir kommts seltsam vor, wenn ich den aktivierten port 10base-t anstecke, das kabel direkt an den mac hänge und trotzdem keine pings setzen kann (die zurückkommen)?? was ist mit der subnet mask? beim drucker ist sie auf 255.255.0.0 beim mac (netzwerk) auf 255.255.255.0 - kanns aber nicht ändern...

    bin halt netzwerkmäßig kein superuser, aber dass die problematik, einen solchen drucker anzuschließen so arg ausartet hätt ich mir von mac & co nicht träumen lassen...


    lg
    rdnzl
     
  4. falkgottschalk

    falkgottschalk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.598
    Registriert seit:
    22.08.2005
    Wenn der Drucker mit seiner IP in einem anderen Subnetz hängt als Dein MAC, dann kannst du ihn nicht so einfach anpingen.
    Lösung a:) mit viel Gefummel eine ROUTE eintragen (Terminal, route oder so)
    Lösubng b:) Die IP des Druckers ins selbe Subnetz abändern, natürlich auch das Gateway des Druckers.

    Subnetz = die ersten 3 Stellen der IP-Adresse sind identisch.
    192.168.1.1 => PC
    192.168.1.50 => Drucker
    192.168.1.254 => Noch ein PC
    10.1.2.3 => anders Netz, anderes Subnetz, ohne ROUTE nicht erreichbar.
     
  5. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    20.09.2004
    das hat mit Mac und/oder PC nichts zu tun, sondern mit den Konventionen der TCP/IP-Addressierung. 192.168.x.y sind reserviert für lokale (Heim)Netzwerke, 127.0.0.1 ist der eigene Rechner im eigenen OS, etc.. Jedenfalls kannst Du's machen, wie von meinem Vorredner beschrieben. In der Praxis:

    Wenn Du einen Router (z.B. DSL-Router) im Netz hast, der den Rechnern per DHCP IPs geben kann, kannst Du allen Rechnern von dort Adressen geben lassen. Wie das geht steht sicherlich in der Anleitung des Routers. Falls der Mac ohne Router arbeitet, oder Du kein DHCP nutzen willst, gibst Du ihm z.B. manuell die Adresse 192.168.1.10, Teilnetzmaske 255.255.255.0, Router frei bzw. Router-IP (mit den selben 3 ersten Ziffern 192.168.1.x!!). Dem Drucker kannst Du per Tastaturmenü eine IP-Adresse zuordnen (jedenfalls bei meinem Laserjet 4M+) z.B. 192.168.1.9, Subnet 255.255.255.0, Gateway=Router bzw. frei lassen. Nun lauscht der Drucker auf obiger IP-Adresse und kann von allen angeschlossenen Rechnern, die 192.168.1.z als IP-Adresse haben, angepingt und angesprochen werden. Danach Drucker mit passendem PPD-Treiber (ich habe das von CUPS genommen, liegt OSX bei) einrichten und fertig.
     
  6. rdnzl

    rdnzl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.03.2006
    jetzt oder nie...

    so. nach eurem lobenswerten crashkurs in sachen netzwerk+IP+... hab ich mittels front panel menu mal ip+sn+gw gestellt (het echt fast ne halbe stunde gedauert in diesem drei tasten.menu ;-) - jedenfalls hab ich zuletzt noch bootp auf on gestellt (nachdem ich auch dias hier gefunden hab http://h200003.www2.hp.com/bizsuppo...35&prodSeriesId=27058&prodTypeId=18972#N1004E )
    und schwupps - nun funzt der drucker mittels apple talk - neuer drucker hinzufügen, dort wo zuerst nur der adobe pdf 7.0 kam, erschien sofort der LJ4+, automatisch die richtige ppd drin, testdruck - grinsen.
    und: großes danke an eure spontanhilfe!

    liebe grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen