Langzeitbericht zum MacBook 2,0

Diskutiere mit über: Langzeitbericht zum MacBook 2,0 im MacBook Forum

  1. TobiM

    TobiM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2004
    So, mir war in der Mittagspause langweilig und ich wollte nicht arbeiten:
    Das hier ist die Fortsetzung zu meiner ersten Review:
    http://www.macuser.de/testbericht/showproduct.php/product/230/sort/2/cat/10/page/1
    Um die genauen Spezifikationen des Geräts zu erfahren lest diesen bitte zuerst.

    Für alle die, die die Zusammenfassung immer als erstes lesen:
    Zusammenfassung:

    Ist das MacBook ein gutes Gerät?
    Wenn es funktioniert, ja.

    Würde ich es wieder kaufen?
    Ich habe mittlerweile ein MacBook Pro. Noch Fragen?

    Noch mal kurz zu mir:
    Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich bin ein großer Fan der Apple Produkte und berichte daher eher positiv eingestellt. Ich nutze die Geräte ca. 10 Stunden pro Tag zum Arbeiten und noch mal etwa 4-5 Stunden für Freizeitbeschäftigungen. Meine Computer laufen also sehr viel. Ich halte mich für einen Experten was Hard- und Software angeht und bastel auch gerne mal an einem Problem rum.

    Jetzt zum Bericht:
    Das ist eine Langzeiterfahrung, ich habe das MacBook am 25.05.2006 gekauft und somit eins aus der ersten Serie erhalten.
    Das Gerät musste gleich am nächsten Tag das erste mal getauscht werden, da die Tastatur defekt gewesen ist, mehr dazu im ersten Bericht (s.o.).

    Anschließend wurde das MacBook mit großer Euphorie in den Betrieb eingebunden. Meine Ausführungen aus dem ersten Test stimmen noch immer, es ist wirklich schnell, die Tastatur macht Spaß (wenn sie funktioniert) und der Glossy-Monitor gibt ein sehr schönes Bild ab. Die Spiegelungen haben mich nie wirklich gestört, aber sie treten auf, man sollte das vor dem auf vielleicht einmal ansehen.
    Das MacBook läuft auch in Verbindung mit einem externen Monitor (bei mir ein Dell 24“) sehr gut, solange man keine grafikintensiven Anwendungen startet. Die kann man allerdings vergessen, denn da geht dann praktisch nichts mehr. Ohne dem 24“ ist die Grafikleistung auch für ein kurzes Spiel zwischendurch durchaus ausreichend, solange man keine großen Erwartungen hat, aber das ist ja kein Geheimnis.:)

    Die erste Enttäuschung machte sich dann nach zwei Wochen Benutzung breit. Das Netzteil piepst. Das war mir vorher nicht aufgefallen, so dass ich jetzt nicht mehr sagen kann, ob es schon immer war, oder ob es erst mit der Zeit aufgetreten ist. Das Piepsen wurde allerdings immer laute, so dass ich es am Schluss sogar durch Musik hindurch gehört habe, was dazu geführt hat, dass ich das Netzteil bei Gravis getauscht habe (was gut funktioniert hat).:rolleyes:

    Aber einmal auf Piepsen aufmerksam gemacht ist mir dann aufgefallen, dass auch das MacBook piepst. Im Alltagsbetrieb merke ich das nicht, denn dann steht das Book etwa 50cm von mir weg und ich schreibe mit einer externen Tastatur. Ist man aber an der internen Tastatur und es ist ruhig in der Umgebung, dann hört man das piepsen deutlich. Es ist leider auch recht unangenehm, denn es ist nicht gleichbleibend, sondern „stottert“, so dass man es immer hört, wenn es einem einmal aufgefallen ist.
    Das Problem habe ich behoben, indem ich mit den CHUD-Tools einfach den zweiten Prozessorkern abgeschaltet habe. Damit ist das piepsen weg. Natürlich ist das eigentlich keine Lösung, aber wenn ich das piepsen höre ist die Situation immer so, dass ich keine Rechenleistung brauche, sondern nur am Mails schreiben oder surfen bin. Allerdings verringert sich die Akku-Leistung geringfügig, wenn man nur auf einem Kern arbeitet.:confused:

    Nach ca. 6 Wochen kam dann der nächste Ärger: Die integrierte I-Sight ging nicht mehr aus. Ich habe keine Ahnung, wieso sie überhaupt angegangen ist, denn ich nutze die eigentlich nicht und habe sie sicher nicht eingeschaltet. Ehrlich gesagt wäre mir das egal gewesen, wenn isch dadurch die Akku-Leistung nicht um knapp eine Stunde (!) verkürzt hätte.
    Also wieder zu Gravis, die haben das Book dabehalten. Was geändert wurde weiß ich nicht, nach 4 Tagen hatte ich es wieder und die I-Sight war wieder aus.:hum:

    Vor zwei Wochen dann der nächste Schock. Das Book ging einfach aus. Wie schön, dass es auch noch während der Arbeitszeit passiert ist, denn ich habe zwei Seiten Schriftsatz verloren, vielen Dank.:motz: Das habe ich damals noch für ein Problem mit dem Akku gehalten, was sich leider als Fehler herausgestellt hat, denn das Ausschalten hat sich sehr gehäuft. Bis ich es dann seit ca. 10 Tagen nicht einmal mehr einschalten kann.
    Jetzt war bei mir der Ofen aus. Ich fahre zu Gravis in Stuttgart jedes mal einfach eine Stunde und in der Zeit, in der das Book nicht da ist, kann ich nicht gescheit arbeiten, da ich hier in der Kanzlei der einzige mit einem Apple bin und somit mit den Windows-Kisten nicht auf meine Daten zugreifen kann, ohne viel Arbeit reinzustecken.
    Ein Telefonat mit dem Gravis-Techniker hat mir dann auch noch verraten, dass die Reparatur wegen schlechter Ersatzteilsituation ca. 3-4 Wochen geht.
    Ein Ersatzgerät kann man mir leider nicht zur Verfügung stellen.:koch:
    Also habe ich die Flucht nach vorne angetreten und ein MacBook Pro bestellt. Das kam auch wirklich schnell, ich habe die Daten aus dem Backup gezogen und arbeite jetzt mit dem Pro.
    Da klappert der rechte Lüfter... :faint:

    Die Kurzfassung. Das MacBook ist ein tolles Gerät, aber noch viel zu unzuverlässig. Falls ihr Euch überlegt eines zu kaufen, dann wartet auf die erste Revision. Es werden jetzt Logicboards mit neuem Design verbaut, vielleicht lösen die ja das Problem.
    Ich bin sehr enttäuscht, denn ich war bis Dato von Apple anderes gewohnt (hatte schon 3 Powerbooks).

    Noch ein kurzes Wort zum MacBook Pro:
    Ich habe mich für die Dicke Version mit dem 2,16 GHz und der 7200-Platte entschieden. Klar, der Prozessor ist schneller und die Platte auch, aber das Pro fühlt sich viel flüssiger an! Ich kann nicht sagen wieso. Entweder macht die Grafikkarte (die ja auch den 24“ befeuern muss) so viel aus, oder die Kombination aus allem, ich kann es nicht sagen.
    Insgesamt gefällt mir nach jetzt einer Woche Arbeiten das Pro aber deutlich besser. Zum einen ist da der deutlich größere Monitor (sind zwar nur 2“, aber die höhere Auflösung macht viel aus).
    Zum anderen funktioniert alles einfach so.
    Das MacBook hatte manchmal Probleme aus dem Ruhezustand wieder aufzuwachen, das Pro nicht. Das MacBook hatte Probleme mit dem Scanner (jetzt ein Epson, lange Geschichte), das Pro nicht. (Es liegt nicht am OS, ich habe es auf beiden Books neu installiert, auf dem MacBook sogar mehrmals (wie zur guten alten Windows-Zeit))
    Eigentlich sollten die Books ja recht ähnlich sein, mal von der Grafik abgesehen, sind sie aber anscheinend nicht.
    Ich weiß aber noch nicht wieso.
    Das mit dem Lüfter ist zwar kein Problem, der muss nur getauscht werden, was wohl in knapp einer Stunde geht, aber traurig ist das schon. Haben die keine Endkontrolle mehr??? :confused:

    Fragen?
    Her damit :)
     
  2. Apfel-Fan

    Apfel-Fan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    14.09.2006
    Danke für den Bericht :) Hoffe mein frisch bestelltes MacBook, was gerade produziert wird, ist inzwischen fehlerfrei *hoff* Hab zur Zeit ein 15,4" Asus mit 1,4GHz Centrino. (2,5 Jahre alt) Seitdem ich mal kurz mit nem macBook vom Freund gearbeitet hab, hat mich der mac-Virus gepackt *g*...zudem kommt mir das 15,4" inzwischen wie nen Ziegelstein vor...

    Ciao Dennis
     
  3. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    Registriert seit:
    18.08.2004
    also ich habe ebenfalls ein mbp und bin damit recht zurfrieden. du hast jetzt eine 7200rpm und die macht schon was aus. davor eine 4200rpm gehabt?
     
  4. tk86

    tk86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.05.2005
    wie ist dann die hitzeentwicklung des mbp besonders mit der 7200rpm im gegensatz zum mb?
     
  5. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Danke für den Bericht. Ich habe ein MacBook (ohne Pro) seit ca. 2 Monaten. Ich kann nur eins dazu sagen. Ich habe nie irgendwelche Probleme gehabt, weder mit dem Lüfter, mit mangelhafter Verarbeitung, piepsenden Netzteilen oder sonst irgendwas. Ich bin mit dem Gerät zu 100% zufrieden und kann nicht ein einziges Problem damit berichten. Alles läuft und flutscht so wie es sein soll... :D

    Aber scheinbar gibt es wirklich ernsthafte Probleme. So viel wie andere Benutzer über Probleme und schlechte Verarbeitung berichten habe ich bei noch keinem anderen Apple Produkt erlebt. Ich bin wirklich sehr froh, dass mir dies alles nicht wiederfährt. Scheinbar waren dies wirklich noch ernsthafte "Kinderkrankheiten", die mittlerweile aber korrigiert sein dürften ;).
     
  6. TobiM

    TobiM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2004
    @trixter: Ne ich hatte vorher ne 5400, Momentus, die eigentlich auch recht fix ist..., aber der Unterschied ist verdammt deutlich!

    @tk86: Das Pro wird auf der Unterseite deutlich wärmer, nicht mehr Hosentauglich. Das MacBook führt die Wärme anscheinend mehr über die Oberseite ab, denn da wird die Ecke oben links ziemlich warm!

    Ja, wie gesagt, das Pro gefällt mir jetzt schon besser :)
     
  7. trixter

    trixter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    197
    Registriert seit:
    18.08.2004

    sag ich doch, ich werde meine 80 5400 auch gegen eine 100 austauschen
     
  8. Apfel-Fan

    Apfel-Fan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    14.09.2006
    Wie ist es denn bzgl. der Lautstärke der 7200er Platte? Ich stehe ehrlich gesagt auf ein nahezu lautloses Notebook...ein ewiges Plattensurren oder so würde mir den letzten Nerv rauben :rotfl:

    Ciao Dennis
     
  9. mein langzeit bericht von meinem MBP sieht leider nicht besser aus. Ich denke man kann einfach pech haben.
     
  10. el_veitho

    el_veitho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    28.04.2006
    habe auch ein mbp 2,16. Aber mit 5400er Platte. Sag geht da nicht mehr Akkuleistung verloren bei einer 7200er Platte?

    grü
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Langzeitbericht zum MacBook Forum Datum
Kurze Frage zum MBP kauf -AoC und Store Cards MacBook 30.10.2016
MBPr 13" Mid.2014 braucht 32 Sekunden vom Gong bis zum Apfelscreen MacBook 08.10.2016
Macbook Pro wieder zum laufen bekommen MacBook 28.09.2016
Macbook braucht sehr lange zum"aufwecken" MacBook 09.09.2016
MacBook Tastatur geht zum teil nicht mehr MacBook 08.09.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche