Langes hochfahren

Diskutiere mit über: Langes hochfahren im Mac OS X Forum

  1. NOcTua

    NOcTua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    17.12.2006
    Hallo,

    Habe mal eine Frage: vor einiger Zeit, als mein MacPro noch relative neu war hat das Hochfahren um die 7sec gedauert jetzt dauert es rund 1min.

    Woran kann sowas liegen?

    ps: - gibt es eigentlich soetwas wie Defragmetiren auf dem Mac?
    - Oder zb. bei Systemeinstellungen das "software" Programm, wo man installierte Software löschen konnte.
    - Suchen tuh ich auch etwas um unbenuzten Datenmüll zu löschen wofür es beim PC auch solche prgramme gab

    naja vielleict versteht jemand mein Problem und kann einen Tipp geben.

    danke
     
  2. roitherkur

    roitherkur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.04.2005
    Schau doch einfach mal in den Program Ordner was du da alles für Progs drin hat. Was du nicht mehr brauchst, weg damit.

    Ausserdem würde ich mal gucken was für Programme beim Start geladen werden. Bentzerverwaltung -> Startobjekte (glaub ich heisst so). Sowas kann den Start auch verzögern.
     
  3. DarkAge

    DarkAge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    24.10.2004
    Ist bei meinem iMac auch so... denke mal liegt an den Treibern etc. was du alles installiert hast... die frische Installation von meinem zweiten iMac rennt super flott, der andere, recht voll mit Programmen und Treibern, braucht schon ne Weile...
     
  4. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    Registriert seit:
    20.08.2005
    Auch mal schauen ob das richtige Startvolumen ausgewählt ist.
    Jede zusätzliche Erweiterung kostes Ladezeit, z.B. Airport an oder BT dann werden auch Netzwerke gesucht etc.
    Aber defragmentieren ist was für Win
     
  5. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Eventuell sind die Cronscripte länger nicht ausgeführt worden. Mehrfache Neustarts sollten das Problem dann beheben. Oder du hast viele Schriften installiert oder die HD ist schon recht voll.

    Nein, OSX defragmentiert On-the-Fly, allerdings muss dazu noch genügend freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. Zum OSX Filesystem siehe auch hier unter "Optimizations": http://www.kernelthread.com/mac/osx/arch_fs.html

    Das gibt es nicht. Wenn du unbedingt ein Tool zum Entfernen von Programmen verwenden willst, dann z.B. AppZapper. Normalerweise reicht es aber die App aus dem Programm-Odner in den Mülleimer zu ziehen.

    So lange er unbenuzt ist, verlangsamt er nicht den Systemstart. Ich würde aber von solcher Optimierungswut absehen, da dadurch meist mehr Probleme entstehen als gelöst werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  6. NOcTua

    NOcTua Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    17.12.2006
    danke danke ... ich lern immer wiede was neues ^
     
  7. skuba

    skuba MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Langes hochfahren Forum Datum
Snow Leopard 10.6.8. Mac OS X 24.11.2016
iMac braucht länger zum Hochfahren nach Check Mac OS X 07.11.2016
langes Monitorkabel -> Bildstörungen -> nur temp. Auflösungsänderung oder Stecker neu rein hilft Mac OS X 14.09.2015
elend langes "öffnen mit"-Kontextmenu bei Bildern Mac OS X 19.11.2006
Langes Booten Mac OS X 29.06.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche