Ladeprobleme

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Fede, 22.05.2005.

  1. Fede

    Fede Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005
    Guten Tag,
    seit nun einigen Wochen habe ich einen Mac mini (1,42 Ghz, 256 MB, 80 GB). Dieser lief bisher zu meiner vollsten Zufriedenheit. Allerdings stelle ich nun seit ca. 3 Wochen fest, dass er leichte Ladeprobleme hat. Programme (zB iTunes) brauchen ein paar Sekunden um sich herzustellen, er legt jede 10 bis 20 Sekunden Ladepausen ein und gestern hat er sich beim öffnen des Programms GarageBand gar aufgehängt, bzw. den Initialisierungsprozess selbst nach einer halbem Stunde nicht abgeschlossen.
    Die Ursache ist mir unklar, zumal ich den Rechner genau so benutze wie vorher.
    Ein Freund riet mir gestern zur Neuinstallierung des Betriebssystems. Kann das die Lösung der ungewissen Ursache sein? Muss sie so drastisch ausfallen?
     
  2. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Hallo,

    erstmal würde ich darüber nachdenken, dem Mini mehr Speicher (RAM) zu gönnen. Hab meinen gleich mit 512 MB ausrüsten lassen und hab kaum Probleme, dass der knapp wird....(aber GarageBand hab ich noch nicht probiert - ist aufgrund der Mächtigkeit aber bestimmt nicht gerade ressourcen-schonend).

    Ansonsten kann es helfen, von der InstallationsCD zu booten (einfach CD rein und beim Hochfahren 'C' drücken) und dann im Installations-Programm die Funktionen "Festplatte reparieren" (oder so ähnlich) auszuführen. Manchmal kommt es vor, dass ein 3rd-party-Setup Programm die Rechte im Dateisystem durcheinander bringt.....

    gruss
    andi
     
  3. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Oft liegt bei so Sachen auch ein Problem mit den Systemschriften vor.... Hast du da was gelöscht/deaktiviert/verändert? Abhilfe kann etwa FontFinagler schaffen. Auch die Helvetica gilt es zu überprüfen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    Garageband braucht bestimmt sehr viel RAM. Wenn Du dabei noch andere Programme offen hast, bleibt dem Mac bei 256 MB RAM nix übrig, als wie wild zu swappen.
    Kurzum: ram rein, dann bist Du "drin"...

    Kannst ja mal selber ausprobieren, indem Du gezielt nur 1-2 (kleine) Programme benutzt und siehst, ob die Probleme dann auch auftreten.

    No.
     
  5. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Wenn sich GarageBand partout nicht öffnen will kannst du es, wie auch ander Programme einzel mittels defekter Link entfernt nachträglich installieren ohne das gesamte System neu installieren zu müssen. ;)
     

Diese Seite empfehlen