Kunden ranschaffen.

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von Aiwass, 28.12.2006.

  1. Aiwass

    Aiwass Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2006
    Kunden ranschaffen.

    Hallo Leute,

    befinde mich auf der letzten Kurve auf dem Weg zum Freelancer.
    Zwischen Glücksgefühle und Panikattacken a la „Was wird die
    Zukunft bringen ist alles dabei.“

    Am meisten kickt mich der eigentliche Begriff Freelancer. Hab mal
    nachgelesen woher der stammt. Also, für die es noch nicht wissen:
    Freelancer ist eine Bezeichnung aus dem Mittelalter und bedeutet
    so was wie Freie Lanze oder Söldner…
    Und dann machte es Plop und man wird herausgerissen aus der
    schönen Mittelalterromantik. Die ersten Erfahrungen waren schon
    ziemlich ernüchternd. Wollte eigentlich nur das machen, was ich kann
    und gerne mache, nämlich Internet- Programmierung.
    Allerdings geht im Moment die meiste Zeit dabei drauf, Werbung zu machen und um Kunden zu buhlen. Das kann ich aber nicht so gut, bin vielleicht ein bisserl scheu.

    Die erste Zeit habe ich Foren mit meiner Werbung verpestet (Schäm), dass klappt aber gar nicht so gut. Dann habe ich den Fokus auf online Kleinanzeigen verlegt, da kam wenigstens ein bisserl Rückmeldung.
    Aber gut ist das auch nicht, weil extrem aufwendig. Hat jemand
    Erfahrungen mit Freelancer Portalen. Die meisten sind ja
    kostenpflichtig – glaube ich. Hab da irgendwie nicht so ein gutes
    Gefühl bei. Gibt es vielleicht noch andere Plattformen die ihr
    einen Newbie raten könntet.

    Zum Glück geht meine holde Ehefrau den halben Tag arbeiten.
    Aber wir haben halt auch zwei Kinder und drei Hunde und das
    Leben ist soooooo teuer *Schmunzelt*
    Sorry – ich schreibe heute Abend viel Mist aber es ist gerade
    einer dieser Panikattacken die immerzu flüstern: „Nö –
    Du schaffst das nicht!“.

    Oh – es geht gerade wieder vorbei ;-)

    Lieben Gruß
    Kai
     
  2. Nickless

    Nickless Gast

    Hallo Kai,

    wenn Du in Kleinanzeigen und dergleichen nach Kunden suchst, bewegst Du Dich auf unterstem Terrain und wirst auch dem entsprechende Kunden bekommen. Überleg Dir vielleicht erst einmal, für wen Du arbeiten möchtest: Endkunden oder Agenturen. Bei Letzteren verdienst Du eventuell weniger (nicht zwingend), aber bist meist auf der sicheren Seite. Außerdem kommen die an ganz andere Kunden, als Du es vielleicht allein könntest. Ein weiterer Vorteil ist, dass hier Profis Deine Arbeit einschätzen. Das ist wesentlich angenehmer, als Kunden am Ende an “Frontpage-Experten„ zu verlieren, weil Deine Argumente von semantischem Quelltextaufbau und SEO nicht verstanden wurden.

    Such Dir ein paar schöne Agenturen aus und stell Dich einfach mal vor. Werbung, in Form von Briefen, Flyern, Visitenkarten, usw. bringt bei denen nix. Es gilt: Anrufen, Hingehen, Käffchen trinken und Freunde gewinnen ;-)
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Ich bin vielleicht nicht die Richtige, die Dir etwas raten kann, da meine aktive Zeit in der (Print)Werbung lange vorbei ist.
    Eigentlich bin ich auch nur über Deinen Thread-Titel gestolpert: "Kunden ranschaffen"

    Kunden schafft man nicht ran, man gewinnt sie. Durch eigenes Charisma, durch die Fähiglkeit, sich zu verkaufen, vor allem jedoch durch Können. Luschen, die sich einen Mac mit teurer Software kaufen und sich für Helden halten, gibt es genug.

    Ich schliesse mich somit meinem Vorredner an.
    Nimm Kontakte auf, arbeite evtl. auch als freier Mitarbeiter in einer Agentur, die eben das macht, was Du selbst machen willst. Du wirst dort zulernen und auch potentielle Kunden kennenlernen. Wenn Du gut bist, werden sich eben diese Menschen Deinen Namen merken und Dich direkt ansprechen. Eben die Erfahrung habe ich vor vielen Jahren machen dürfen. Mich wollten sie damals heftig abwerben - eine Mega-Agentur mit bekannten Großkunden. Hab abgelehnt, weil ich mich zu schlecht fand.

    Kleinanzeigen sind sicherlich nicht verkehrt. Zumindest für den ersten Einstieg. Aber die Klientel wird entsprechend sein und Du wirst Dich bald langweilen.

    Wünsch Dir viel Glück auf Deinem Weg!
     
  4. Chronus

    Chronus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    19.10.2004
    Guten Morgen Kai,

    zuerst: mit deinen Sorgen und Zweifeln stehst Du nicht alleine!
    Ich kann das gut nachempfinden.

    Ich möchte Dir dieses Buch wärmstens empfehlen:
    http://berndroethlingshoefer.typepad.com/smc/2005/09/werbung_mit_kle.html

    Die Lektüre habe ich jetzt schon mehreren ans Herz gelegt,
    und die waren, wie ich, sehr angetan.

    Es hilft, sich selbst erst einmal einige Fragen zu beantworten.
    z.B.
    Ist dein Einzugsgebiet eher lokal oder deutschlandweit?
    Wo sind deine potentiellen Kunden anzutreffen?
    Und wie erreicht man diese dort?
    Wo liegt der Kundennutzen in der eigenen Leistung?

    Dass Du lieber deinen Job machen würdest, anstatt die Werbetrommel zu
    rühren, kann ich auch verstehen.

    Selbst mir als Grafiker/Mediengestalter ist es ein Graus, Eigenwerbung zu machen, obwohl ich permanent mit Werbemaßnahmen zu tun habe.
    Es ist schwierig, über sich selbst Gutes zu erzählen. Besonders, wenn man
    eher zurückhaltend ist.
    Aber das gewöhne ich mir gerade erfolgreich ab. Klappern gehört halt zum Handwerk...!!

    Und ich hab keine Lust mehr, alte Autos zu fahren.
     
  5. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    352
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Erst mal willkommen im Forum :)

    Ich bin zwar keine "Freie Lanze", habe aber Freunde in dem Metier. Die meisten haben über Connections ihre Kunden nach und nach gewonnen.

    Ich habe auch mal eine Zeitlang vom Dasein als Freiberufler geträumt, aber nachdem ich bei anderen sah, wie viel Initiative, Härte und Kraft das kostet, habe ich es gelassen. Ich bin dazu einfach nicht gebacken.

    Wie auch immer: Viel Glück und Erfolg für dich in 2007! :)
     
  6. Fuzzelabbe

    Fuzzelabbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    24.02.2005
    Moin Kai,

    definiere "Internetprogrammierung" !?

    HTML-Hunde und CSS-Katzen kann mittlerweile jeder Stallknecht erschlagen - aber wer erlegt die Drachen und, viel wichtiger: wer gibt dafür den Auftrag?

    Wenn Deine Zielgruppe KMU sind, die erst noch ins Internet wollen, dann wirst Du Dir schwer daran tun, diese mit Internetwerbung zu erreichen...und zudem wirst Du Dir diese Zielgruppe mit Stallknechten und Wegelagerern teilen müssen.

    Bist Du stark genug bist um Drachen zur Strecke zu bringen - sprich J2EE, .Net oder PHP auf hohem Niveau - dann melde Dich bei den entsprechenden Portalen an und die Kunden werden Dich mit Anfragen überhäufen.

    Ciao
    Fuzzel
     
  7. borgstede

    borgstede MacUser Mitglied

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    16.12.2004
    als freelancer bezeichnet man eher leute, die von agenturen für einen job vor ort gebucht werden - zumindest hier ist das so.

    wenn du dich als freelancer anbietest, dann solltest damit rechnen, dass die auftraggeber erwarten, dass du bei ihnen vorbeikommst um dort den job zu machen. abgerechnet wird pro stunde oder tagespauschale.

    wie kommt man an kunden ran?
    agenturen anrufen und sich persönlich vorstellen. mit etwas glück wird ein mitarbeiter plötzlich krank oder ein dicker job kommt rein...und wenn deine leistung stimmt, dann bist du drinnen. der rest läuft eigentlich immer über empfehlungen.

    ich hab noch nie um agneturkunden geworben, die habe sich immer bei mir gemeldet.

    bei den preisen gibt's meist keinen großen spielraum, hängt aber stark von deinem Können und Geschwindigkeit ab
     
  8. Aiwass

    Aiwass Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2006
    Vielen lieben Dank

    Hallo nochmal,
    wollt mich nur nochmal für die vielen Tipps bedanken - Danke :)
     
  9. hero1977

    hero1977 Banned

    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    19.06.2006
  10. Aiwass

    Aiwass Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2006
    Portale und Agenturen

    Hi,

    vielen Dank für den Tipp mit https://www.xing.com/. Habe mich da heute mal registriert. Die Basis Funktionen sind kostenlos, scheinen für den Anfang auch auszureichen. Ob da wirklich potenzial drinsteckt, werde ich
    hoffentlich bald berichten können.

    Zusätzlich habe ich noch ein interessantes Portal gefunden http://www.baluna.com bzw. dies ist mehr eine Vermittlung von
    Projekten. Habe zwar nach einen Tag schon ne Absage bekommen,
    weil PHP/My SQL Projekte gerade nicht verfügbar sind, aber schnelle
    Antwort und überhaupt eine Antwort.

    Würde mich total freuen, wenn wir noch ein paar Erfahrungen und
    Meinungen zu Agenturen und Portalen durchsprechen könnten.


    Bis dahin
    Kai
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen