Kubuntu 6.06 LTS my first!

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von black spirit, 19.06.2006.

  1. black spirit

    black spirit Thread Starter Banned

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    08.05.2004
    Also ich brauche meinen Computer hauptsächlich für e-Mail & Textverarbeitung!
    Da ich unter Linux alles bekomme was ich brauche vom Projektplanner bis
    zum 3D Programm ( Blender) - werde ich umsteigen!

    Mein Quicksilver G4 1250Mhz wird den Sprung ins Leopard Lager sowieso nicht
    schaffen!

    Das die Video und DVD Unterstützung nicht besonders ist stört mich nicht -
    ich benötige nur Photoverwaltung ( DigiKam )

    das einzige was an der PPC Version schlecht ist, die mangelnde Unterstützung
    von Flash & Acrobat Reader - bei Kubuntu X86 nachinstallierbar!

    Mir persönlich geht jedenfalls die Geldschneiderei bei Apple & Microsoft auf die
    Nüsse - ich bin umgestiegen auf Linux......;)
     
  2. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Find ich gut, weil ich mir auch überlegt habe auf meinem ibook parallel Debian oder eines seiner Derivate wie Ubuntu zu installieren. Wohl aber hauptsächlich für Kile und OpenOffice. Beides gefällt mir am Mac nicht so gut. TeX ist ok, aber es gibt leider kein Kile für OS X und oO ist mir zu unausgereift auf dem Mac. Aber umsteigen will ich momentan nicht.

    Welchen Desktop (KDE oder Gnome) verwendest du? Wie ist die gefühlte Geschwindigkeit im Vergleich zu Mac OS X? Sind oO, Firefox etc mit dem x86er Ubuntu vergleichbar?

    Apples "Upgrade"-Politik nervt mich auch. Das läuft ja bei Microsoft besser...
     
  3. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Weil MS so innovativ ist und nur alle 5 Jahre es schafft sein OS ein wenig upzudaten und dafür dann schlappe € 200-300 verlangt, oder welche Update-Politik meinst Du? :rolleyes:
     
  4. maga

    maga MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.02.2003
    Hi Blackspirit,

    warum installierst Du Dir nicht KDE mit Kile & Co. mit Fink unter MacOS X, dann hast Du das Gute aus beiden Welten ?

    Dein G4 1250 Mhz müsste doch unter Leopard vernünftig laufen, oder ? Für die Zwecke, die Du genannt hast, m.E. sogar ziemlich schnell.

    Ich hatte bis vor einem halben Jahr Tiger auf einem iMac G4 700 Mhz laufen, auch das war noch einigermaßen akzeptabel - zumindest für die von Dir genannten Anwendungszwecke. Bin übrigens genau den umgekehrten Weg gegangen, komme aus der "Linux-Ecke" und bin bei Apple "gelandet" (parallel laufen auf meinem PC verschiedene Linux-Derivate, aber auch DesktopBSD, hast Du Dir das schonmal angeschaut ? Gefällt mir persönlich sehr gut!)

    Viele Grüße

    Matthias
     
  5. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Die ganzen KDE pakete liegen blos als Sourcen in Fink vor. Nen iBook ist ewig beschäftigt bis man das Kompiliert hat. bei mir hats mehr als nen halben Tag gedauert.
     
  6. s2b

    s2b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Kile Alternative: texmaker
    ist vom ehemaligen kile Entwickler und sieht eigentlich so aus wie kile.
     
  7. black spirit

    black spirit Thread Starter Banned

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    08.05.2004
    Also ich habe was Ubuntu betrifft unter meinem G4 das Gefühl, das dieser auf einmal doppelt so schnell ist - OS X läuft dagegen relativ zäh! Kubuntu mit KDE
    muß man erstmal ein wenig einstellen, damit es flott wird. Viele Animationen und
    Verzögerungen sollte man abschalten oder reduzieren, aber dann kommt es
    auch in fahrt und fühlt sich sehr gut an. Als Paketmanager habe ich Synaptic nachinstalliert, wenn man alle Paketquellen ankreuzt und runterlädt, hat man eine Riesenauswahl an Programmen, man kann natürlich auch vorher die jeweilige Entwickler-Seite besuchen und sich ein Eindruck vom zu installierenden Programm machen! Firefox, Open Office, Gimp, läuft super. Der Sound läuft komischerweiße unter Ubuntu Gnome besser, als unter KDE - aber da schaue ich noch mal!
     
  8. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    :) Das wollte ich hören, OS X ist mir auf dem ibook einfach viel zu zäh. Ich werds mir demnächst wohl mal installieren. Wohl mit KDE und XFCE, mal sehen mit welchem ich im Endeffekt besser zurechtkomme. Allerdings habe ich immer noch Bedenken wegen Airport Express. Das muss ich mir nochmal zu Gemüte führen. Ein ibook ohne WLAN ist ja praktisch tot ;)
     
  9. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Hatte ich mal drauf aber leider gingen die ganzen Command Completions (also das automatische Ergänzen wenn man beginnt was zu tippen) leider nicht. Aber vielleicht hat sich das ja mittlerweile geändert. Werd's mir mal ziehen.
     
  10. Jimbo.b

    Jimbo.b MacUser Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2006
    Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn man wirklich eine Oberfläche nur zum Arbeiten braucht dann geht kein weg an Xfcee oder Windowmaker vorbei!
    Ich persönlich bevorzuge immernoch Windowmaker.
    Hab ich selber bei mir auf meinem Debian Server drauf!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen