Kostenvoranschlag zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von miss.moxy, 06.12.2005.

  1. miss.moxy

    miss.moxy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Tagschön!

    Ich habe neulich einen Kostenvoranschlag geschrieben:
    Relaunch einer Homepage (ca. 5 Hauptseiten und 15 Unterseiten) inkl.
    - Erstellung eines CMS (selber geschrieben, Mambo & co wären zu aufwändig)
    - Design der alten HP übernehmen und leicht anpassen
    - Bildbearbeitung der Fotos (alle neu und nicht wenig)
    - 1 Monat nach Abnahme kostenloses Webmastern
    Dafür habe ich 1200.– Euro veranschlagt.

    Da die alte Seite komplett mit Tabellen und Frames aufgebaut ist und ich aber das Layout mit CSS mache, kann ich zwar mich am Design orientieren, aber nichts von der alten HP direkt übernehmen, muss also alles neu aufbauen (was ich ihr auch bei dem ersten Vorgespräch erklärt habe).

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich im Bereich Multimedia-Designer schon eine 1-jährige Fernausbildung mit so ner Art Diplom absolviert habe und mich also nicht mehr ganz als „nur Studentin” (Multimediaart) sehe…

    Für meine Begriffe, ein fairer Preis…
    …für die Empfängerin meines Kostenvoranschlags scheinbar nicht, denn sie möchte eine „Nachjustierung” des Angebots, weil ja die Seiten nicht neu gestaltet werden, sondern nur kleine Korrekturen notwendig wären (ich gehe stark in der Vermutung, dass sie mit max. 400 Euro oder so gerechnet hat :motz)

    Wie seht IHR das? Bin ich zu überheblich/teuer/überzeugt? :(
    Irgendwie ist mir die Lust auf diesen Auftrag vergangen…

    Danke & LG,
    lea°


    P.S.: Ach ja, mein Angebot, ihr Logo für 450.– zu entwickeln kann sie leider auch nicht annehmen… :rolleyes:
     
  2. mcintyre

    mcintyre MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Ich finde Deine Preise ok. Wenn der Kunden nix zahlen will, dann hat er Pech gehabt. Sorry, aber man sollte sich nicht unter Wert verkaufen.
     
  3. sikomat

    sikomat Banned

    Beiträge:
    3.617
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2005
    Nein, das ist nicht zu hoch veranschlagt. Ich hatte vor kurzem auch so eine Situation.
    Meine Ansage für ähnliche Leistungen war 1800 €. Der Kunde daraufhin "Wir dachten
    so an 500 €". Daraufhin habe ich mich höflich für den Kaffee bedankt und bin gegangen.
     
  4. max_9.2.1

    max_9.2.1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Ich finde deinen Preis für auch nicht zu hoch.
    Vor allem wenn man noch an die Fotos denkt.

    Wenn du selber nicht wirklich gestalten darfst,
    ist nicht mal Spass oder was für die Mappe dabei.

    Den Logo-Preis find ich allerdings viel zu preiswert.

    Ich würd´s lassen.
    Evtl. kommt sie nach einigen Tagen doch angelaufen,
    wenn ihr genug Leute nen Vogel zeigen.
     
  5. miss.moxy

    miss.moxy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Die Bildbearbeitung war auch ein wichtiger Aspekt, weil da doch ziemlich viel Zeit draufgeht…

    Beim Logo bin ich deshalb so günstig, weil sie da auch schon sehr konkrete Vorstellungen hatte und es da eher nur um eine digitale Ausarbeitung ihrer Ideen als um eine wirkliche Logoentwicklung ging. Klar, ist schon auch Arbeit dabei, v.a. weil ihre Entwürfe naja, sagen wir mal grafisch ziemlich dürftig waren, aber es wäre nicht sooo viel Zeit gewesen…

    Ich werd ihr auch sagen, dass ich da mit dem Preis nicht runtergehen kann…

    Ärgerlich finde ich sowas trotzdem! :mad:

    :)
     
  6. HGD.2000

    HGD.2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Das schwierige wird sein, Deine Arbeit zu dem Preis richtig zu verkaufen.
    Für Amateure ist halt schwierig, den Aufwand einer Webseite zu erkennen. Daher halte ich an Deiner Stelle ein erklärenden Gespräch für angemessen.
    Falls der Anfrager natürlich ein besseres Angebot hat, muss der Leistungsumfang nochmals genau durchgesprochen werden, dann kannst Du Dir überlegen nachzubessern.
     
  7. max_9.2.1

    max_9.2.1 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Ja, das ist ärgerlich.

    Wenn´s ein super-interessantes Thema wäre, eine gute Freundin,
    oder sie hätte was gut bei dir oder eine interessante Foto-Sache,
    oder mal was Entspanntes zwischen den großen Jobs oder, oder...

    Aber das scheint ja nicht so zu sein.

    Da du ihr ja glücklicherweise VOR deiner Arbeit einen KV für die Web-Sache
    geschickt hast, hast du alles getan, was man tun kann...
     
  8. miss.moxy

    miss.moxy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Hmm. Schon klar, dass ich ihr das nochmal genau erklären sollte, warum ich denn für eine „Korrektur” ihrer HP so einen Preis verlange…
    Ich kann mir ja auch durchaus vorstellen, dass ich ihr noch ein bisschen entgegenkomme – im 4 stelligen Bereich sollte es dann aber schon auch bleiben, oder?
     
  9. miss.moxy

    miss.moxy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    MacUser seit:
    15.05.2004
    Ja, gegen Jobs, wie du sie genannt hast, hab ich auch garnix, oder wenn zB sich eine Art Dauer-Arbeitsverhältnis entwickelt (hab ich auch schon erlebt), dann mach ich auch gerne was zu nem besseren oder sogar Freundschafts-Preis oder für eine entsprechende Gegenleistung, aber das ist so wirklich nur rein geschäftlich und nicht wirklich herausfordernd.
     
  10. erko

    erko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    21.02.2005
    Hi, deine Preise sind nicht zu hoch. Im Gegenteil. Ein Logo für 450,- Euro? Das ist ja wohl geschenkt. Ein paar Tausender wären angemessen.

    Offenbar spielt für deinen Auftraggeber Qualität keine Rolle. Kann natürlich sein, dass ein Schüler in zwei Stunden mit Corell-Draw ein Logo bastelt, dass den Anforderungen genügt. Nur: Man wird es dem Logo auch ansehen.

    Wenn du einen eigenen Qualitätsanspruch hast, solltest du diesen und deinen Ruf nicht aufs Spiel setzen, indem du mit Laien konkurrierst und billige Jobs annimmst.

    Wer Schrott will und nur für Schrott bereit ist zu zahlen, soll sich den Schrott bitte schön auch vom Schrottplatz holen.

    Ich selbst verdiene lieber nichts, als dass ich für viel zu wenig arbeite.

    Einzige Aussnahme: Wenn der Job richtig toll ist, Reputation bringt und man damit neue Kunden akquirieren kann. Dann geht es auch mal für billiger. Aber nur dann.

    Grüße,

    erko
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kostenvoranschlag hoch
  1. aziza
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.753
    Blue Dalmatian
    15.07.2007
  2. germandave
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    11.638
    Al Terego
    04.04.2006
  3. The_Saint
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    692
    sophia
    28.04.2006
  4. 2nd
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    3.485
    peppermint
    24.10.2006
  5. schmuddelkind
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    15.665
    Antiher0
    16.06.2005