Kostenlose Textverarbeitung auf MS-Word-Niveau???

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von Macuser30, 16.11.2002.

  1. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    2.230
    18
    23.07.2002
  2. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    1.049
    24
    19.06.2002
    Latex!

    Hy macuser30,

    ich kenne Latex aus der unix-welt. Das ist unbestritten ein Klasse Textprogramm. Allerdings muss man eigentlich dazu sagen, dass es sich hierbei um einen Text-Editor handelt, bei dem Du mit Hilfe von Steuerbefehlen den Text formatierst. D.h., Du musst mehr oder weniger Zeit zum Einarbeiten verwenden. Gerade im Wissenschaftsbereich ist Latex weit verbreitet.
    Eine weitere, völlig kostenlose Textverarbeitung mit umfangreichem Office-Paket dazu ist OpenOffice. Es gibt auch schon eine Beta-Version, die wohl stabil läuft. Allerdings brauchst Du im Moment noch einen X11-Server (www.openoffice.org).

    Grüße, Manfred
     
  3. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.321
    229
    19.11.2002
    Zum Thema LaTeX: Es ist durchaus genial für wissenschaftliche Arbeiten, ich schreibe viele Uni-Dokumente mit TeX.

    Jedoch ist es für den normalen Klicki-Bunti User schlichtweg ungeeignet, da kein WYSIWYG (What You See Is What You Get) und fällt somit flach. Die einzige halbwegs akzeptable kostenlose Lösung ist OpenOffice, aber solange dies nicht in einer Aqua-Version rauskommt ist es ebenfalls für den normalen User nutzlos.
     
  4. pittbull

    pittbull MacUser Mitglied

    29
    0
    19.10.2002
    Hallo Macuser30.
    Ich bin durch einen Member dieses Forums auf RagTime 5.6X aufmerksam gemacht worden. Ich glaube, nach der Testphase werde ich dieses nette Programm in meiner Firma einsetzen. Zur Zeit kostet das Programm nichts und danach nur für den proffessionellen Einsatz, also nur dann, wenn es gewerblich genutzt wird. Näheres steht aber nochmals auf den seiten bei www.ragtime.de
    mfg Fritz
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.321
    229
    19.11.2002
     
    Wobei man hier noch anfügen sollte, dass Ragtime ein DTP-Programm ist und keine Textverarbeitung und es außerdem noch nicht für OS X existiert.
    Aber davon abgesehen ist es genial, ich benutze es auf meinem Laptop (PowerBook 1400) für DTP-Arbeiten.
     
  6. tasker

    tasker MacUser Mitglied

    73
    0
    17.11.2002
    Für X gibt es eine Beta
     
  7. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    2.230
    18
    23.07.2002
    Mit Ragtime arbeite ich ebenfalls. Das ist gut, wenn man verschiedene Komponenten wie Graphik, Kalkulation oder ander in ein Layout bringen will. Auf alle Fälle sind die Komponenten genau dort wo man sie auch haben will.
    Eines habe ich noch nicht herausgefunden: Wie erstellt man Seitenzahlen............ Irgendwie bin ich zu blöd dazu, deshalb kann ich längere Arbeiten mit Seitenzahlen damit noch nicht schreiben.

    Gruß macuser30
     
  8. raynor

    raynor MacUser Mitglied

    388
    0
    14.02.2002
    hi macuser30,

    vor einer weile habe ich mir mal die 4er vers. angeguckt.
    ich glaube, da ging das über das menü "bearbeiten" -> "sondertext einfügen" -> "seitenzahl"
    wenn es so funzt, dann wäre es interessant zu wissen, ob daraufhin alle folgeseiten automatisch,
    fortlaufend durchnummeriert werden, oder ob es eine quarkXPress-ähnliche variante gibt, also
    über die musterseite (hab vergessen, wie die in ragTime heisst) mit textrahmen, apfel+3.

    ansonsten, gab es da noch die möglichkeit eine formel zu erstellen - das war aber ziemlich
    umständlich, nur wegen einer seitenzahl...

    grüsse
    vom
    raynor

    ach, irgendwo gab's auch mal ein schickes trainingshandbuch für ragTime 5, als pdf.
    bei interesse suche ich den url raus. glaube, das war auf 'nem ftp-server einer uni.

    edit: verschrieben
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2002
  9. tasha

    tasha MacUser Mitglied

    3.648
    38
    06.08.2002
    LaTeX ist super

    Hi,

    ich möchte hier mal eine Lanze für LaTeX brechen. Es stimmt, das es Anfangs etwas ungewohnt ist, aber die Einarbeitung lohnt sich.
    Es gibt bei http://www.dante.org auch eine gute Einführung für Anfänger, und die einzelnen Pakete kommen mit Dokumentation.

    Und in der Qualität des Textsatzes ist es Word meilenweit überlegen, es gibt Styles für alles mögliche (Bücher, Briefe, Folien, Bildschirmpräsentationen etc.).

    Ich schreibe mittlerweile fast alles mit LaTeX, ich kann es nur ausdrücklich empfehelen.

    Eine TeTeX-Distribution für Mac OS X gibts z. B. hier:
    http://www.rna.nl/tex.html

    TeXShop, meinen Lieblingseditor gibts hier:
    http://www.uoregon.edu/~koch/texshop/texshop.html

    Trau dich ruhig, Macuser30
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. Macuser30

    Macuser30 Thread Starter MacUser Mitglied

    2.230
    18
    23.07.2002
    @tasha

    Ich habe es unter Jaguar installiert, inklusive Texshop. Jedoch startet nur das Texshopfenster. Wenn ich auf Latex klicke öffnet sich nichts??? Kannst du mir da helfen?

    Wo bekommt man eigenlich die Steuerungsbefehle her für die Textformatierung?

    Gruß Macuser30
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kostenlose Textverarbeitung Word
  1. fabiopigi
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.709
    fabiopigi
    15.07.2012
  2. Obyuli
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    861
    Savina
    23.08.2013
  3. robertm
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.869
    BMathew
    26.08.2010
  4. MrCOSMOS
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.196
    avalon
    05.10.2009
  5. Lochblechdach
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    415
    Lochblechdach
    15.04.2008

Diese Seite empfehlen