Kopieren von CD auf HD scheitert...

Diskutiere mit über: Kopieren von CD auf HD scheitert... im Mac OS X Forum

  1. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2002
    Hey,

    hab hier ne CD von der ich gerne ein bestimmtes Verzeichnis auf die Festplatte kopieren möchte...

    1) Der Weg über den Finder führt über kopieren von gleichen Dateien überschreiben, aber bricht bei einem bestimmten (mir unbekannten) File ab, heißt nach der Fehlermeldung "" ?!!?!? ... :mad:

    2) Der Weg übers Terminal geht nur über "sudo cp -r ..." weil anscheinend die Permissions nichts anderes zulassen, aber bricht schon viel früher ab ohne eine Fehlermeldung auszuspucken :mad:

    Sagt mir bitte nicht die CD ist kaputt :(

    Winn
     
  2. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Wenn die CD kaputt ist, sollte es eigendlich einen I/O Error geben. Diese werden protokolliert in /var/log/system.log
    Terminal:
    sudo tail -100 /var/log/system.log

    Gibts da Fehlermeldungen die damit in Verbindung gebracht werden können?

    Rupa
     
  3. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2002
    Steht bis auf das Ausführen von "cp" nichts besonderes drin, was mich dazu veranlaßte, mir mal meinen Befehl etwas genauer anzuschauen...

    "sudo cp -r * source destination" kopierte auch endlich die Unterverzeichnisse :) , die ich brauchte, warum mir aber der Finder abschmierte ist mir noch immer ein Rätsel.

    Komisch finde ich nun allerdings, daß in der Quelle 10MB mehr Daten angelegt sind, als im Source... gibt es irgendwie die Möglichkeit einen Vergleich zustarten ?

    Vieln Dank schonmal, Winn
     
  4. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Da gibt bestimmt Tools .... die ich aber nicht kenne...
    Mit Terminal wäre es so möglich:

    cd <Quellverzeichnis>
    du -a | sort -n > ~/sourcecheck.txt
    du -a | sort -n > ~/targetcheck.txt
    cd
    diff sourcecheck.txt targetcheck.txt

    oder

    diff -y sourcecheck.txt targetcheck.txt | less
    zeigt alle Zeilen beider Files in 2 Spalten an und markeirt Unterschiede.

    Das ganze kann man noch itensiever prüfen, wenn du anstatt des du Kommandos md5sum verwendest.
    Da müßt ich mir die Syntax aber erst mühevoll zusammenklauben...

    Generel kann es schon sein, dass die Daten auf der CD und auf der HD unterschiedlich viel Platz belegen. Unterschiedliche Filesysteme eben ...

    Rupa
     
  5. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo nochmal,

    das ganze hat mir keine Ruhe gelassen. Ich hab den Vergleich jetzt mit md5sum gemacht. Das ist wohl so wie es gedacht ist. So hats bei mir gerade funktioniert:

    cd /Volmes/<CDName>
    find . -type f | xargs md5sum > ~/md5sum.txt
    cd <Zielverzeichnis>
    md5sum -c ~/md5sum.txt

    Bei jedem File, bei dem sich die MD5 Checksumme nicht übereistimmt, gibts eine Warnung. Probelm sind nur Filenamen mit Freizeichen, die können nicht verarbeitet werden motz

    Rupa
     
  6. Winn

    Winn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.11.2002
    Rofl, der Finder gab mir ja auch eine Fehlermeldung mit Leerzeichen zurück, ob's ein Zeichen ist :rolleyes:

    Vielen Dank nochmal für Deine Unruhe die mir Deine Hilfsbereitschaft bescherte :) Bin manchmal genauso rastlos :p

    Winn

    P.S.: Hat alles super geklappt, auch wenn's 10MB auf HD mehr waren als auf CD (30MB) ...
     
  7. Leerzeichen im (FAT32-)Dateinamen entfernen, aber wie?

    &nbsp;

    Kennt jemand ein Tool für DOSEN-REchner, das Leerzeichen in Dateinamen durch Unterstrich ersetzt, damit die anschliessende Backup-Copie auf CD vom Mac gelesen werden kann???
     
  8. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo,

    also ich bin mir nicht bewusst das Freizeichen in Dateinamen ein generelles Problem unter OSX darstellen. Lediglich die Kommandozeilen Tools verlangen das man diese dann entweder maskiert oder die Freizeichen mit \ "escaped".

    Rupa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche