Kontroverse zu 10.4 (Tiger)

Diskutiere mit über: Kontroverse zu 10.4 (Tiger) im Mac OS X Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AtoZ

    AtoZ Thread Starter Gast

    So, nachdem der "Hype" um dieses System immer noch nicht verklungen ist, möchte ich mal ein paar wörtliche "Ohrfeigen" verteilen, selbstredend unter der Prämisse, dass zurückgeschlagen werden kann. Ich möchte hiermit mal einen (hoffnungslosen) Denkanstoss geben, insbesondere an alle diejenigen, die immer so schön nach neuen und schnelleren Macs, sowie nach neuen Programmen und Systemen brüllen...

    ...und hinterher alles besser wissen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist.

    Zu 10.4 (Tiger):

    MUSS man dieses System haben?

    Nein.

    Warum nicht?

    Und nun bitte anschnallen und zurücklehnen....

    Aus meiner Sicht bietet 10.4 keinerlei Neuerungen in irgendeiner der Schlüsseltechnologien, die einen Sprung von Versionsnummer 10.3 zu 10.4 rechtfertigen würden. Noch nicht einmal QuickTime verdient einen Sprung auf eine neue Nummer, denn de fakto ist nur ein neuer Codec implementiert worden, den sage und schreibe bis heute eine einzige Kamera auf dieser Welt unterstützt und die für Otto-Normal-Verbraucher noch nicht erschwinglich ist. Es wurde keine neue Schlüsseltechnologie entwickelt (nein, Spotlight ist KEINE Schlüsseltechnolgie!!!), an anderen Stellen wurde geklaut (Konfabulator - Dashboard etc. ppp.). Es gibt in 10.4 NICHTS, was den Erwerb dieses Systems ZWINGEND notwendig machen würde, absolut NICHTS, was nicht schon unter 10.3.x nicht auch möglich gewesen wäre. Statt dessen häufen sich die Meldungen über Probleme an allen nur erdenklichen Ecken und Enden.

    Hmmm.... aber was ist mit den Neuerungen?

    Ganz ehrlich? Zu 99 % konnten die Funktionen, die Tiger als neu anpreist, schon vorher bewerkstelligt werden, wenn man sich nur die Mühe gemacht hätte, zu suchen, zu finden, zu lesen, zu begreifen und zu installieren. In diesem Sinne bedeutet Tiger keinen Geschwindigkeitsvorteil, das ganze Gegenteil ist der Fall.

    Wer hat etwas von Tiger?

    Alle G5 Besitzer. Sonst niemand. Ist meine Meinung.

    Aber hierzu ein Nachsatz: kein, ich betone: absolut KEIN Privatanwender braucht einen G5, denn niemand unter den Otto-Normal-Usern wird auch nur annähernd die Leistungsfähigkeit eines G5 ausnutzen. Der Hersteller aber versucht genau das zu verkaufen und prompt sitzen wieder tausende von Schafherden diesem Ding auf und kaufen sich Tiger, nur im nächsten Moment festzustellen, dass der so schöne Mac Mini nicht in der Lage ist, die Kapazitäten eines unausgereiften Betriebssystems auszunutzen - also muss wohl ein G5 gekauft werden, aber ein besserer, ein grösserer, ein teurerer.

    Ganz ehrlich, wenn es nur darum geht, das neueste System und den neuesten Rechner haben zu müssen, ohne auch nur ANSATZWEISE zu verstehen, was man damit wirklich machen kann (und das ist definitiv NICHT das, was Apple unsereins verkaufen will), dann hat man aus meiner Sicht nichts hinter einem derartig qualitativ hochwertigen Rechner zu suchen. Was das neue Mac OS anbelangt: Apple, das hast du schon besser hinbekommen, nicht alle sind so blöd, wie du glauben magst.

    So, nun seid Ihr an der Reihe.

    J
     
  2. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Äh.. habe ich ein Deja Vu oder hatten wir das nicht schon??

    Für mich ist der Geschwindigkeitsschub meines Powerbooks, Spotlight und viele Verbessserungen "unter der Haube" serwohl ein Grund für das Upgrade. Auch die Tatsache daß ich mir die unzähligen "Helfer" Programme ersparen kann die ab und an mal hängenblieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2005
  3. vava

    vava Thread Starter Gast

    Werde mir Tiger erst holen

    Mein primäres Interesse ist Spotlight dem ich durchaus in seiner Mächtigkeit das Etikett Schlüsseltechnologie zutrauen würde.
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Laufen tut der Tiger bei mir einwandfrei und etwas schneller ist er auch, aber das war es auch schon.
    Wert war er die Investition jedenfalls nicht.
    Dashboard hat viele Anwendungen nur in englisch Spotlight brauche ich nicht ich muss eigentlich nie etwas suchen Automator habe ich noch nicht begriffen und von den anderen 197 Neuerungen habe ich auch noch nicht viel mitbekommen .
    Und die für mich beste Neuerung markieren und im Lexikon nachschlagen ist auch nur englisch das ist in meinen Augen eine Frechheit.

    Gruß
    Marco
     
  5. fritzomatic

    fritzomatic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2004
    nun ja...

    leider bin ich nicht "fit genug" um beurteilen zu können, ob es sich bei den tiger-neuerungen tatsächlich um echte schlüsseltechnologien handelt. als normalouser kann ich aber von einem deutlichen geschwindigkeitszuwachs berichten-vor allem bei dem inzwischen !!!6!!! Jahre alten G3 b&w, mit dem ich in der klinik arbeiten muss. die installation auf dem wirklich alten gerät war problemlos und die normaloanwendungen wie safari, office, prism rennen perfekt. für mich hat sich tiger auf jeden fall gelohnt - ob die prouser unter euch 10.4 wirklich brauchen, vermag ich nicht zu beurteilen. anyway-ich finds klasse.
    gruß

    fritz
     
  6. raka

    raka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Hallo.

    Auch ich bin ein wenig enttäuscht von 10.4. Ok ok, 10.4 läuft wirklich flüssiger als 10.3.9. Von den angepriesenen 200 Neuerungen habe ich bisher nur 4 oder 5 entdeckt. Dazu gehört mit Sicherheit Spotlight,Konfabu... ääähm ich meine Dashboard,Safari und der neue 10.4 Finder.

    Grund für den Kauf von 10.4 war bei mir der "spürbare" Geschwindigkeitszuwachs. Alles läuft flotter. Nur wenn ich Bilder bearbeite und mehrere Tabs in Safari öffne, wird es spürbar langsamer. Anscheinend ist der 800Mhz G4 iMac damit überfordert? Im großen und ganzen habe ich es nicht bereut, Tiger gekauft zu haben. Obwohl ich mir mehr davon versprochen hatte. Na ja, vielleicht ist mein Mac doch schon zu alt. Wer weiß...

    Ralf.

    -----------
    iMac G4-800,768MB,60GB,60GB Firewire
     
  7. morten

    morten Thread Starter Gast

    Oh Mann! :rolleyes:

    Oder wie Homer sagen würde: D'oh!

    Ich bin mehr als zufrieden. Tiger ist sein Geld wert. Es macht Spaß die neuen Funktionen zu entdecken
     
  8. AtoZ

    AtoZ Thread Starter Gast

    "Tiger ist sein Geld wert."

    Dazu sage ich mal D'oh.
     
  9. GreJan

    GreJan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.02.2005
    Naja, gebraucht habe ich es nicht unbedingt, unter 10.3.8 lief auch alles sehr flott. Tiger ist zugegeben etwas schneller, vorallem iNet, der Grund bei mir war 17,99 €, billiger kommt man nicht an ein neues (sehr gutes) OS dran.
     
  10. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.839
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    17.11.2002
    ich habe mir nicht viel von versprochen, aber trotzdem den tiger installiert um uptodate zu bleiben, bisher reißt es mich noch nicht vom hocker aber was nicht ist kann ja noch kommen. think positiv :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche