Komplexes Netzwerk mit Mac OS X?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von DanielHH, 31.05.2004.

  1. DanielHH

    DanielHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Hi Leuts,

    ich hab mal ne dämliche Frage: (Wie) Ist es möglich, mit Macs ein komplexes Netzwerk aufzubauen? Ich weiß aus beruflichen Gründen, wie man das mit Windows macht, aber mit Macs? Keine Ahnung.
    Ich bin da in meiner Denke auch ein wenig beschränkt, könnte ich mir vorstellen. :rolleyes:

    Wenn ich unter Win ein Netzwerk einrichte, zieh ich nen Server hoch, richte eine Domäne ein, an der sich die Clients anmelden. Auf dem Server werden dann Gruppenrichtlinien vergeben, die für die Clients / User gelten. ZB welche Laufwerke beim Start verbunden werden sollen; Homeverzeichnis / Abteilungsbereich zum Speichern der Daten) welcher Mailserver verwendet wird, dass der User nicht in die Systemsteuerung auf der lokalen Maschine darf, dass der IE übern Proxy rausgeht und über welchen etc.

    Ich gebe Bereiche für bestimmte Leute frei, sowohl fürs Lesen und Schreiben oder eben auch für gar nichts, damit Abteilung A nicht in Bereiche von Abteilung B gucken kann, auch nicht über Umwege.

    Geht das auch alles in einem Mac-Netzwerk oder ist das gar nicht möglich? Funktioniert es anders, weil der Ansatz ein anderer ist? Ich hab da irgendwie keine Vorstellung von. Ist denn der Mac OSX Server so sehr funktionsumfangreicher als das Client-System?
     
  2. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Gegenfrage: Warum sollte sowas nicht funktionieren? Waere ja traurig wenn ein "Computer" sowas nicht koennte...
     
  3. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    11.12.2003
    der ist genau um die Sachen Umfangreicher, die Du oben beschrieben hast. D.h., mit dem OS X Server kannst Du genau das Abbilden, was Du möchtest! Home-Verzeichnisse, Gruppenrichtlinien, Einschränkung der Rechte zentral am Server... Ist echt einfach zu bedienen und zu konfigurieren... ich persönlich finde einfacher als Win mit ADS ;)

    EDIT: schau mal hier, dort sind die grundlegenden Funktionen beschrieben!
     
  4. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Du kannst ähnliches auch auf dem Mac, also Unix machen. Nicht ganz so detailiert, aber ähnlich... Dazu musst Du auf Deinem Server ein LDAP Directory aufsetzen. Ich weiss jetzt nicht, inwieweit OS X Server die installation und Administration unterstützt, aber unter Linux ist es ziemlich komplex... Aber es gibt nichts, was mit Unix nicht geht...
    :)
     
  5. DanielHH

    DanielHH Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Dass man das prinzipiell einrichten kann, war mir klar, daher ja OSX Server. :D

    @[MN]n0b0dy: Das klingt ja schonmal sehr schön, nur inwieweit sind da auch die Clients integriert? Ein Beispiel, welches mir dazu ad hoc einfällt ist folgendes: Win Netzwerk mit Clients. Bin ich als Administrator (oder User mit Adminrechten) angemeldet, so kann ich mir die Festplatte über Admin-Freigabe jedes einzelnen Clients angucken, weil der das durch die ADS mitgeteilt bekommt, dass der Admin numal alles darf, was er tun und lassen möchte. Ist jetzt vieleicht etwas elementar, aber so etwas meine ich halt. Unter Unix habe ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass ein User auf der Maschine existieren muß, um Zugriffsrechte zu bekommen, allerdings muß ich auch zugeben, dass ich nicht viel Erfahrungen im Bereich Unix in Verbindung mit LDAP habe.. :-/
     
Die Seite wird geladen...