kommt mir das so vor, oder interessieren sich seit MacMini wirklich viele für Apple?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von db1nto, 30.03.2005.

  1. db1nto

    db1nto Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    31.08.2002
    Für mich sieht das so aus, als würde Apple´s Rechnung mit dem Mac mini aufgehen!

    Komisch ist jedoch, das die Argumente "zu teuer oder nicht kompatibel mit dem Rest der Welt etc." nur wenige wochen her sind :/

    Einerseits freue ich mich, andererseits ist es auch schön, (noch) ein exclusives System zu haben...

    Gruß Taner
     
  2. mekkie

    mekkie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    09.12.2003
    Für mich war Exklusivität nie ein Grund für den Mac.
    Eher Produktivität.
    gruss mekkie
     
  3. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    21.09.2004
    The mac mini works.
     
  4. D.B.

    D.B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    22.03.2005
    Scheint tatsächlich so zu sein. Vor kurzem war der Mac noch ein Thema für die klassischen Zielgruppen, inzwischen höre ich Verwaltungsangestellte in der Mittagspause über den geplanten Umstieg diskutieren. Ich muss da unweigerlich an 1999 denken, als im Zuge des New Economy Hypes die BMW-Fahrer im Fitness-Studio zwischen den Sätzen an der Langhantel ihre Depotstruktur erörterten. Vielleicht sollte man Apple-Aktien kaufen.

    Gruß
    DB
     
  5. scsimodo

    scsimodo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    19.03.2005
    Kommt mir auch so vor, mir geht es genauso, seit dem Mini interessiere ich mich für einen Mac. Gut, Interesse war auch früher schon da, allerdings habe ich das beim Ansehen der Preise gleich wieder verloren.

    ABER: Wenn Apple wirklich Interesse daran hat die Userbase etwas zu vergößern und den Marktanteil anzuheben, dann sollten die *schleunigst* schauen, dass die genug Hardware für alle herbekommen. Ich möchte nicht wissen, wieviele Interessenten wegen der z.T. unanständigen Lieferzeiten wieder von Ihrem Vorhaben abgesprungen sind. Jemand der sich einen neuen Rechner kaufen will wartet keine 4, 6 oder noch mehr Wochen. Der geht zum nächsten Kistenschieber und holt sich einen PC.

    Wenn Apple die Stückzahlen nicht in den Griff bekommt, dann sollen die halt Lizenzen vergeben und von wem auch immer bauen lassen. Da könnte man dann evtl auch noch was am Preis drehen und dann würde eine wirkliche Welle von Switchern ins Apple-Lager schwappen. Hardware in homöopathischen Dosen unter die Leute verteilen ist Kokolores, so wird das nie was mir einem vernünftigen Marktanteil. Die hätten es in der Hand, manchmal habe ich aber das Gefühl die wollen gar nicht so recht...
     
  6. morten

    morten Gast

    Ich war heute bei Saturn Hannover, der Verkäufer hat iPod shuffles verteilt als würden die Dinger nix kosten. Wahnsinn!
     
  7. Podi

    Podi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.09.2004
    Aber war es nicht bei anderen A-Revisionen auch so?
    Es besteht halt immer die Gefahr, dass es Produktionsfehler gibt, was sich bei großen Stückzahlen natürlich viel heftiger auswirkt.

    Und das mit in Lizenz produzieren, ich denke mal, dass apple wie jedes andere Unternehmen Verträge mit Subunternehmern abgeschlossen hat. apple produziert ja nicht alles allein.
     
  8. scsimodo

    scsimodo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    19.03.2005

    Schon klar! Aber ich denke da eher an einen (oder mehrere) der "dicken Fische" (IBM, HP, Dell etc. pp.). Denen gibt man Rahmenbedingungen, wie ein Mac auszusehen hat und lässt sie mal machen. Im Prinzip müssen die ja nur ein Mainboard auf die Beine stellen, der Rest sind eh Standardkomponenten. Wenn eine der o.g. Firmen da mitmacht (und ich denke mindestens eine wäre dabei) dann könnte man sicher Rechner im 7-stelligen Bereich absetzen.(Oder noch mehr, wenn der Preis stimmt). Lass mal Aldi und Lidl ran, dann stimmen die Absatzzahlen :D

    So ein Geschäft würden sich dir wenigsten Firmen entgehen lassen. Apple kann dann ja immer noch die "Originale" bauen, die würden sich aber alleine schon mit OSX-Lizenzen ein nettes Sümmchen verdienen. Mir gefällt die Idee...
     
  9. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Als ich mir heute den iPod mini gekauft habe, konnte ich einem Gespräch lauschen. Da wurde gefragt wie die Musik vom Shuffle in's Autoradio kommen kann.

    Dummerweise hatte die Verkäuferin keine Ahnung und wollte den iTrip ansprechen ("Es gibt da was, aber das darf man nicht verwenden, weil es verboten ist" :D).

    Somit scheinen unsere Verkäufer nicht sonderlich viel Ahnung von Apple zu haben...

    Aber der Hinweis auf die Apple-Aktien ist nicht schlecht :D
     
  10. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    Keine Sorge, das bleibt exklusiv. Ich las von amerikanischen Analysten, die erwarten, Apple werde seinen Marktanteil bez. Rechner auf etwa 5% erhöhen. Das wäre eine Verdopplung- aber immer noch eine Nische. Die Aktie ist sehr gut gelaufen - leider war ich nicht dabei. Der Mini wird nicht so arg viel Gewinn abwerfen, aber das ganze Drumherum: Software, Mäuse, iPods.
    Michele
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen