Komische Sonderzeichen im Text

Dieses Thema im Forum "Web-Editoren" wurde erstellt von mhmedia, 22.12.2005.

  1. mhmedia

    mhmedia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Hallo,

    ich verzweifel gerade, auf der Seite
    http://www.mhmedia.de/stromableser/fahrten.htm

    Im Text nach dem Bild, erscheinen immer diese komischen Sonderzeichen und ich weiß nicht wieso. Ich habe den Text us Word kopiert und dann in die Zelle gesteckt, dann habe ich ihn als RTF gespeichert und wieder hinein, sogar noch einmal alles eingetippt, aber egal was ich mache (Neue Tabellenzeile hatte ich auch schon) diese Zeichen bleiben. Weiß jemand Rat??

    Danke
     
  2. mann_0815

    mann_0815 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    28.03.2003
    Hallo,
    anscheinend werden mit deinem Webeditor die sonderzeichen nicht richtig
    übersetzt.
    Self-HTML kann helfen; war jetzt aber zu faul zum suchen.
    Eigentlich sollte jeder vernünftige Editir dieses Problem von alleine "lösen"

    Hier ein Auszug aus deinem Quelltext:
    <td></td>
    <td><font size="3" color="#133e6a" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif"><strong>Wer entkommt braucht Glück<br>

    So sollte es gehen:
    <body>
    Wer entkommt braucht Gl&uuml;ck
    </body>

    Ciao

    Doch was gefunden
    Deutsche Umlaute und scharfes S

    Wenn Sie Kodierungen wie ISO 8859-1 oder UTF-8 verwenden, können Sie die deutschen Umlaute direkt in Ihrem Editor eintippen. Sofern sie die besagte Angabe zur Zeichenkodierung im Kopf der HTML-Datei notieren, können sie davon ausgehen, dass aktuelle und auch ältere Browser die Datei korrekt verarbeiten.

    Dennoch gibt es einige Sonderfälle, in denen es sinnvoll ist, sich auf die ASCII-Zeichen zu beschränken, um mögliche Probleme bei der Verarbeitung zu vermeiden. In diesem Fall können Sie deutsche Umlaute sowie das scharfe S durch benannte Zeichen umschreiben. Das gilt für den gesamten Inhalt einer HTML-Datei.

    Zeichen Ersetzung
    ä &auml;
    Ä &Auml;
    ö &ouml;
    Ö &Ouml;
    ü &uuml;
    Ü &Uuml;
    ß &szlig;
    Beispiel:

    In M&uuml;nchen steht ein Hofbr&auml;uhaus.
    Dort gibt es Bier aus Ma&szlig;kr&uuml;gen.
    Erläuterung:

    http://de.selfhtml.org/navigation/suche/index.htm?Suchanfrage=sonderzeichen
     
  3. mhmedia

    mhmedia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Danke für Deine Antowrt. Ich benutze GoLive CS2, der sollte doch Umlaute können? Der Text darüber ist doch aber richtig dargestellt?
     
  4. pichfl

    pichfl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.08.2005
    in GoLive kann man afaik das encoding einer seite genau einstellen. damit lässt sich auch die auto-umwandlung von umlauten steuern. (im falle von GoLive)

    bin mir aber nimmer sicher, habe lange nicht mehr mit golive gearbeitet.
     
  5. iHeiko

    iHeiko MacUser Mitglied

    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.01.2005
    was heisst denn "afaik"?
     
  6. pichfl

    pichfl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.08.2005
    as far as I know
    (im normallfall findet man sowas auch bei wikipedia oder google)

    Entschuldigung, aber ich war zu faul/müde, das auszuschreiben. ;)
     
  7. mhmedia

    mhmedia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Wo kann ich das denn bei GoLive einstellen?
    Habe schon einige Sachen per Hand geändert, aber das kann ja nicht der Sinn und Zweck sein, oder?
     
  8. TerminalX

    TerminalX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    108
    Registriert seit:
    12.01.2004
    ändere doch ganz einfach das encoding.
    Entweder im source-Code:
    Code:
    <meta http-equiv="content-type" content="text/html;charset=iso-8859-1">
    oder
    Code:
    <meta http-equiv="content-type" content="text/html;charset=utf-16">
    Oder beim Layout, klickst du auf Head(neben dem Titel der Seite & rechts Properties) und dann auf die Flage. Nun kannst du im Inspector den charset auswählen.

    Mit was für einem Programm hast du die Seite gemacht? Mit Golive?
     
  9. mhmedia

    mhmedia Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Ja mit GoLive CS und habe nun dank Strato Golive CS 2.
    Danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren.
     
  10. TerminalX

    TerminalX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    108
    Registriert seit:
    12.01.2004
    Erwischt! Ha! :D Du kleiner Lügner! ;)
    Habs erst jetzt gemerkt. Die netten WYSIWYG Programme machen immer, ausser du löschst ihn, einen Meta-Tag mit dem Namen Generator, wo der Name des Programms, mit dem die Seite erstellt wurde, drin steht.
    In deinem Fall wurde die Seite mit Microsoft FrontPage 4.0 erstellt, was auch das windows-1252 in folgender Zeile erklärt:
    HTML:
    <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=windows-1252">
    Wie man die Zeile entsprechend ändern muss, habe ich ja schon erklärt. Die Zeichen müssten dann eigendlich normal angezeigt werden.

    Edit: Das Generator Meta-Tag:
    HTML:
    <meta name="GENERATOR" content="Microsoft FrontPage 4.0">
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen