Kleines Netzwerk - Fragen an die Experten

Diskutiere mit über: Kleines Netzwerk - Fragen an die Experten im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. phoenix2004

    phoenix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Hallo Netzwerker,

    ich habe die Suche bemüht! Überall kleine "Infofetzen", die ich als Netzwerk-Laie zur Komplettlösung nicht zusammenbekomme.

    Derzeitiger Stand: kleines Netzwerk aus

    PB G4 867MHz (Voll-Duplex, 1000baseT)
    Mini G4 1,5Ghz (Voll-Duplex, 100baseTX)
    beide in einem 1GBit-Switch, der zum Router Vigor2600 führt, dieser an T-DSL2000/384

    Am Router angeschlossen sind noch ein HP LaserJet 1300N u. ein HP ColorLaserJet 4500

    Vom Router geht es nochmal zu einem 10MB-HUB,
    an diesem:

    iMac G3 400MHz (Halb-Duplex, 10baseT/UTP)
    PMac G4 400MHz (Halb-Duplex, 10baseT/UTP)

    Auf allen Rechnern 10.4.X
    Im Netzwerk arbeiten wir an einer einfachen Datenbank (keine Grafik o.ä.)

    Meine Fragen:

    1. Wo kann ich mich belesen, um mein spärliches Netzwerk-Wissen aufzubessern?

    2. Ist der VIGOR2600 für das interne Netzwerk ein HUB oder ein Switch?

    3. 1000baseT am PB = 1GBit ? (Ist immerhin 3 Jahre alt)

    4. Der PB und der Mini kommunizieren nur mit ca. 1MB/s, welche Einstellungen muss ich vornehmen,
    so dass diese mit um die 10MB/s kommunizieren? Sollte doch möglich sein, oder?

    5. Könnte ich den doch schon sehr alten iMac und den PowerMac mit einer 100MBit-Karte ausstatten?
    Welche könnten das bspw. sein?
    Mit welchen Kosten müsste ich rechnen?
    Das Ganze dann an einem 100MBit-Switch, dieser dann am Vigor-Router.

    6. Welches sind die Unterschiede von...baseT, -TX, -T/UTP? Die Frage könnte sich mit Antwort auf P. 1 auch erübrigen.

    Herzlichen Dank im Voraus für Eure Mühe!!!
    --
     
  2. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    Also in einem gemischten Netzwerk würde ich Dir empfehlen alles auf "Automatisch" statt auf Halb- / Vollduplex zu stellen.

    1. Es gibt ein sehr sehr gutes Buch "Mac OS X / Mac OS X Server in heterogenen Netzwerken" - ansonstens, Wikipedia :)

    3. Ja - 2002 hatten wir schon GBit-Netzwerkkarten in den G4 Dual450 in der Ausbildung :)

    4.
    a) Cat5e, Cat6 oder Cat7 Kabel verwenden.
    b) hmm wenn Du direkt kommunizierst bist Du mit den Duplex-Einstellungen schon ganz richtig.

    5. Alter iMac hat meines Wissens nach schon 10/100, beim PowerMac ist das kein Problem. Bspw. laufen Realtek 8139, DLink-Karten... (beide so ~15 Euro)
     
  3. pille

    pille MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.12.2002
    So ganz verstehe ich deine Rechnung nicht - du hast Geräte im Netzwerk, die alle mind. 100 MBit können - auch für den alten iMac sollte dies möglich sein.

    Da dein PowerBook das einzige Gerät ist, das tatsächlich Gigabit kann, der Rest aber nicht, ist dein Gigabit-Switch überflüssig - mal abgesehen, dass die Festplatte/Prozessor im PowerBook eh nicht die Daten so schnell rüberschaufeln können.
    Meine Empfehlung: wenn du nicht vorhast, in näherer Zukunft weitere Gigabit-Geräte anzuschaffen, kannst du problemlos auf 100 MBit runter gehen - ist einfach preiswerter. Kauf dir einen billigen 8-Port 100 MBit-Switch (gibt's bei reichelt.de so ab 15 Euro) und gut ist. Den Switch an den Uplink deines Vigor und du solltest dir auch keine Gedanken machen müssen, ob der Vigor Switch oder Hub ist.


    was willst du denn erfahren? Es gibt nicht umsonst ausgebildete Netzwerk-Spezialisten. Für den Heimgebrauch reicht i.d.R. Google und ein gutes Forum aus.

    http://draytek.de/prod/Vigor2600/Daten-Vigor2600.html - Switch

    Jepp - Apple ist in vielen Dingen technologisch einen Schritt voraus - zu der Zeit war Gigabit ausschließlich dicken Servern vorbehalten.

    In einem 100 Megabit Netzwerk liegt die Übertragungsrate bei ca. 5 bis 15 Megabyte / Sekunde. Wenn du also tatsächlich nur 1 Megabyte (wie hast du das gemessen) überträgst, ist im Netzwerk etwas faul. Ursache können falsche oder defekte Kabel sein aber natürlich kann irgend ein anderer Prozess im Netzwerk oder auf einem der Rechner sich störend auf den Datenverkehr auswirken

    Die sollten eigentlich 100 MBit können. Selbst der erste Bondi-blue hatte schon eine entsprechende Schnittstelle. Übrigens wäre es um einiges einfacher, wenn wir jetzt nicht raten müssten, welchen, iMac du besitzt.
     
  4. phoenix2004

    phoenix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Dank Euch schon mal DieTa und pille!

    Das würde mich natürlich freuen!
    Hab aber die geposteten Angaben aus dem System-Profiler, wo kann ich GENAU(ER) ersehen, welche Karten drin sind?

    Doch, wird dieses Jahr kommen

    In einem SEHR guten Forum bin ich bereits ;) Dachte an eine Website mit Erklärungen der Grundlagen

    Beim Kopieren aus dem Timbuktu-Fenster, ich denke aber, bei konstant 1 - 1,1MB/s ist die Geschwindigkeit auf 10MBit/s beschränkt und knapp das 10-fache sollte doch möglich sein?!

    Wo kann ich das eindeutig ersehen? geposteten Infos sind, wie geagt, aus dem System-Profiler. Der iMac ist ist ein DV blue
     
  5. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Kurze Frage die mich aber doch interessiert. Warum möchtest du auf Gigabit switchen. Bei der Kombination macht das so null Sinn. Die Frage ist doch auch ob du jemals auf 1000Mbit Speed kommst weil man da neben der reinen Hardware in Bezug auf das Netzwerk auch eine wirklich performante Hardware in Bezug auf die Rechner braucht.

    Ich möchte einfach mal bezweifeln ob das wirtschaftlich Sinn macht da es meiner Meinung nach rausgeworfenes Geld ist in Bezug auf die Hardware. Allein die Performance der Festplatten im Mini und Powerbook wird dem Speed des Netzwerkes den Rest geben da man mit 5400rpm (oder haben die alten Minis nicht sogar 4200rpm) noch nichtmal annährend an die 1000mbit kommt. Die Hardware wird also dein Netzwerk ausbremsen (meiner Ansicht nach wird das 100% so sein) und du hast jede Menge Geld für Netzwerkhardware ausgegeben ohne einen Nutzen zu haben.

    ich würde das Geld lieber nehmen und den 10Mbit Switch durch einen 100Mbit ersetzen. Die Übertragung bei allen Geräten auf Auto stellen und mit festen IP-Adressen arbeiten wenn du nicht oft unterwegs bist mit dem PB ist das auf jeden Fall die bessere Lösung als das über DHCP zu regeln.

    Hat der HP 4500 nicht eh eine Netzwerkschnittstelle (RJ45) ? wenn ja das ding an den 100mbit switch. der 1300n von hp hat das meiner meinung nach auch, also das Teil auch an den Switch. den Vigor auch an den Switch und als router in den systemeinstellungen eintragen (feste IP natürlich in diesem Fall vorher auch in der Router Software einstellen und vergeben) und das ganze sollte fertig sein.

    Die G3 imacs und powermacs verfügen definitiv ab werk über 100mbit wodurch die Geschwindigkeit kein Problem ist was aber für die eigentliche Konfiguration des Netzwerkes mit einem Switch auch egal ist. Der Switch kann ja eh beides verarbeiten und ändert dann eben die Geschwindigkeit von 100 auf 10 oder 1000. Das ist zwar ärgerlich wenn der Mini 100mbit kann und man auf den Imac mit 10mbit zugreifen muss da der nicht mehr kann (was ja nicht der Fall ist da er ja 100mbit kann) aber es funktioniert.

    Wissen am besten Wikipedia oder noch besser einfah ausprobieren. So viel kann man da nicht falsch machen wenn man so einige Regeln beachtet bei der IP-Vergabe. Ansonsten auch immer nett Macuser.de.
     
  6. phoenix2004

    phoenix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Nochmal zusammengefasst:
    Ich möchte alle Rechner grundsätzlich ersteinmal mit 100MB/s vernetzen, der "erste" Rechner, der theoretisch 1GB/s kann, wäre der PB G4, ein weiteres Gerät mit GB/s-Ethernet wird dieses Jahr folgen.
    OK, habe jetzt 50EU mehr für den GB-Switch ausgegeben, möchte mir aber die Möglichkeit offenhalten, dass zukünftig die Geräte mit einer GB-Karte auch in der maximalen Geschwindigkeit untereinander kommunizieren können. Wie es dann in der Praxis aussieht, mal schauen...

    Mein Problem ist:

    1. dass bspw. der Mini und das PB beim Kopieren mit genau 1MB/s, also definitiv nicht mit 100MBit/s verbunden sind.

    Meine Frage ist:

    2. dass über den System-Profiler beim iMac G3 und PowerMac G4 nur was mit 10base.. angezeigt wird (s. oben).
    Ist das die mögliche Geswindigkeit, die ja durch diesen alten HUB (noch) begrenzt wird oder sind das die verbauten Ethernet-Karten?? Würde mich ja freuen, wenn die 100MB könnten...

    Alle Rechner haben eine eigene IP, da ich über DSL auch von ausserhalb auf den Mini zugreife.
    --
     
  7. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Also 10base-t bedeutet nicht das es sich hier um eine Geschwindigkeitsangabe handelt sondern ist lediglich der Typ der Netzwerkkarte. Am besten du siehst unter OS X mal bei den Systemeinstellungen und dort unter Netzwerk nach was du bei den KArten auswählen kannst (am besten erstmal 100mbit Auto).

    P.S. Auch wenn beide Rechner über eine 1000mbit Karte verfügen ist die Chance den Speed zu erreichen gleich 0. Die Festplatten im Powerbook oder Mini sind einfach nicht schnell genüg um die Daten so schnell aufzubereiten das es für die GEschwindigkeit reicht. Kurz gesagt das System bremst die Netzwerkleistung merklich aus. Glaub mir 100mbit reichen voll und ganz besonders wenn du keine großen sachen damit machen möchtest. Haben bei uns in der Firma selber alles mit 100mbit und da hängen drei Server für die Datenbanken dran eine Fileserver (auch für DTP und Webdesign) sowie 26 Clients und der Speed von 100mbit reicht vollkommen bzw. ist angebracht.

    Wenn du natürlich zu viel Geld hast kannst du natürlich auch auf 1000mbit zurückgreifen wobei es wie gesagt verschnektes Geld ist. Verschenkt besonders dahingehend das du den switch natürlich immer dadurch ausbremmst das er die Geschwindigkeiten anpassen muß da du ja wie gesagt auch noch rechner im System hast die mit 10 bzw. 100mbit laufen. Rein theoretisch (und das auch wirklich nur theoretisch) können nur das Powerbook und der Mini von der Geschwindigkeit profitieren und das wird eh nicht passieren.
     
  8. phoenix2004

    phoenix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    schon mal Besten Dank!

    Vorschlag: Lass(t) uns das Thema "verschenktes Geld" zu den Akten legen. Ich glaube das bringt uns nicht weiter,
    hab den GB-Switch vor 2 Wochen nun mal gekauft, in Benutzung und kann ihn doch nicht mehr zu Gravis zurückbringen.

    Möchte meine diversen Fragen nochmal auf folgende reduzieren:

    An diesem Switch hängt u.a. ein PB G4 mit GB-Ethernet-Karte und ein Mini G4 mit 100MB-Karte. Bei beiden steht die Ethernet-Konfiguration auf "Automatisch".
    Wie kann ich nun verlässlich feststellen, mit welchem Speed beide miteinander kommunizieren?

    Wenn ich bspw. über Timbuktu auf den Mini gehe und mir von dort eine Datei auf den Schreibtisch des PB ziehe, müsste diese doch mit 8 - 10MB/s kopiert werden, oder?
    Es sind aber "nur" um die 1MB/s, was für mich heißt, dass der max. Speed hier auf 10MBit/s begrenzt ist.

    Wie kann ich beiden Geräten beibringen, dass sie mit mit bis zu 100MBit/s arbeiten??
    --
     
  9. phoenix2004

    phoenix2004 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    10.06.2005
    Danke für Eure Hinweise! Hab das Problem HIER lösen können.
    Den Switch an den Router, den alten HUB entsorgt und alle Rechner manuell auf 100baseTX Voll-Duplex eingestellt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kleines Netzwerk Fragen Forum Datum
Kleines Unternehmen braucht dringend ein vernünftiges Netzwerk (mit Server) Internet- und Netzwerk-Hardware 08.01.2010
kleines Netzwerk / zentrales Benutzerverzeichnis Internet- und Netzwerk-Hardware 25.03.2008
Kleines Netzwerk zwischen G4 (10.4) und MacBook (10.5) Internet- und Netzwerk-Hardware 28.01.2008
kleines netzwerk erstellen Internet- und Netzwerk-Hardware 24.11.2007
Kleines Netzwerk aus Windows und Mac > Internetzugang. Ein paar Fragen. Internet- und Netzwerk-Hardware 01.11.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche