Kleine Fragen zu XCode

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von Chris2k, 15.06.2006.

  1. Chris2k

    Chris2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    13.04.2006
    Hallo Leute,

    ich ahbe da mal ein paar Fragen zu Xcode. Und zwar Programmiere ich in C kleinere Programme(Konsolenanwendungen), wenn ich die dann kompiliere funktionieren die dann auch mehr oder weniger, allerdings scheint Xcode manche includes, sowie Befehle nicht zu kennen. Als Beispiel wären da goto oder auch return oder halt die Includedatei conio.h. Woran könnte das liegen?
    Eine andere Frage wäre ob Xcode auch die C-Befehle fopen und fclose kennen? bzw. ob diese funktionieren. Falls sie funktionieren, wie sieht es dann mit den Pfaden zu Dateien aus? Bei Windows muss man ja immer absolute Pfade angeben.
     
  2. cordney*

    cordney* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    22.04.2003
    XCode ist ja bloss eine Entwicklungsumgebung. Deine Dateien werden dann an den Compiler übergeben. Woran äussert sich denn das "vergessen" der Befehle?

    Du kannst auch mit relativen Pfaden zum Programm arbeiten.
     
  3. Chris2k

    Chris2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    13.04.2006
    Also während des übersetzens werden mir die jeweiligen Zeilen unten angezeigt mit diesem gelben Schild und werden dann halt ausgelassen weil er sie scheinbar nicht kennt.
    Was genau meinst du mit relativen Pfaden? Am bestenen wäre mal ein Beispiel wie man das am besten machen sollte.
     
  4. Spacemojo

    Spacemojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    16.05.2004
    conio.h ist kein ANSI-C, also kein Standard. Soweit ich weiß, gibt es das nur für Windows.
     
  5. cordney*

    cordney* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    22.04.2003
    Das kleine gelbe Symbol ist eine Warnung vom Compiler in der entsprechenden Zeile. Du kannst sie anzeigen entweder indem Du auf das kleine gelbe Symbol doppelklickst (Fehlermeldg. dann in der Statuszeile unten) oder das Run Log aufrufst (über das Menü "Show" oder "Window" glaub ich).
     
  6. Chris2k

    Chris2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    13.04.2006
    Ah okay, dankeschön wusste ich gar nicht. Hätte mich auch gewundert wenn der Befehle nicht hätte kompilieren können.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Wenn Du "nur" kleine Konsolenanwendungen in C schreibst, dann ist XCode IMO ziemlich überdimensioniert.
     
  8. Chris2k

    Chris2k Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    13.04.2006
    Okay, aber zu was räts du mir denn dann?
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Schreiben der Programme mit einem guten Kommandozeileneditor.
    Kompilieren mit 'gcc' oder 'g++' ggf. mithilfe eines Makefile und 'make'.

    Im Grunde ist das eine Frage der Gewohnheit und der persönlichen Vorlieben.
    Ich persönlich finde es aber naheliegend und auch komfortabel gerade kleinere Kommandozeilentools im Terminal zu entwickeln und zu testen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kleine Fragen XCode
  1. EstherWINF
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    114
    EstherWINF
    03.12.2016
  2. mactalker
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.944
    silentx
    23.05.2012
  3. Kaito
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    438
    dannycool
    02.06.2011
  4. christophMac
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    527
    christophMac
    22.02.2006
  5. Chrizitelli
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    509
    moses_78
    01.11.2005