Kinofilm "optik" - wie/womit?

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von elastico, 28.12.2004.

  1. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    Hallo,

    ich habe inzwischen ein paar kleinere Sachen mit Windows geschnitten (Ulead Videostudio, MediaStudio, Magix Video DeLuxe) und bin mir inzwischen relativ sicher diese Dinge in Zukunft mit einem Mac machen zu wollen.

    Nun stelle ich mir seit geraumer Zeit die Frage:
    - Wie macht man es, dass eine Szene (gedreht an einem normalen Tag) aussieht, wie man es vom Kino her kennt?

    Ich meine damit nicht nur, dass man dort häufig mit Weitwinkelobjektiven arbeitet - das kann ich ja auch machen.
    Nein - die Farben meine ich! Die Atmosphäre!
    Das ist mehr, als man mit Vorsatzfiltern erreichen könnte.

    Als extremes Beispiel dient z.B. mal "Herr der Ringe". Die Aufnahmen in den Wäldern. Solche Farben hat ein echter Wald NIEMALS - auch nicht mit noch so guten Linsen. Ein Blick ins Making-Of verrät: es wurde am Computer eingefärbt!
    Dasselbe vermute ich von nahezu JEDEM Kinfofilm. Auch Bulli's "Schuh des ...." wirkt wie ein Western eben wirken muss. Irgendwie staubig, sandig, rustikal. Sehr viele Erdtöne und alles in einem dezenten aber doch wirksamen Tabak-Filter-Look.

    Die Frage ist also: Mit welcher Software kann man sowas am Mac machen ohne zig tausend Euro investieren zu müssen (nur für Software meine ich)? Ich möchte ja keinen Kinofilm machen - ich hätte nur gerne für einige Aufnahmen etwas mehr "Flair"... z.B. Aufnahmen von Schottlands Burgen und Ruinen, den Highlands etc... sieht ja toll aus - aber ich wette, man kann da noch mehr rausholen - etwas mystischer machen, etwas strahlender bekommen - je nach Wunsch.

    Bin für Hinweise, Softwaretipps, Beispiele und ToDo's dankbar :)
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    1. ND-Filter
    2. Progressive-Scan
    3. Shutter auf 1/25 oder 1/50
    4. 3CCD-Farbaufnahme
    5. Post Production (nachträgliches korrigieren der Farben)

    So etwas erreichst du tatsächlich nur mit teurer Software (Shake+FCP)
     
  3. Hossie

    Hossie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.02.2004
    Wenn ich hier vielleicht grad ansaugen dürfte :)

    Ich würd mich rieeesig freuen, von einem Profi zu hören, wie die Kinofilmproduzenten die eben von Elastico beschriebenen "Atmosphäre" hinkriegen.

    Ich frage mich schon seit Jahren, wie die das wohl hinkriegen.

    Vielleicht gibts ja einen passenden Link dazu; ich nehm ALLES.

    Nur falls grad jemand Zeit hat; ich frage aus reiner Neugier und strebe keinen vierten LotR an :D
     
  4. HAL

    HAL Gast

    Steht doch im Posting über Deinem... :p
     
  5. ...mammuut

    ...mammuut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Was Du suchst, ist der Filmlook-Knopf an der Kamera.

    Um filmähnliche Bilder zu erzeugen, mußt Du auch filmähnlich drehen. D.h. Licht setzen, Bildkomposition genau überlegen und einige technische Details beachten. Die oben erwähnten krassen Farben hängen stark mit der Beleuchtung zusammen.

    Ich empfehle Dir http://www.moviecollege.de und den Artikel "Die Suche nach dem Filmlook" unter http://www.hackermovies.de (Rechts unter "Artikel", leider derzeit down). Sowie www.slashcam.de. Viel Spaß!

    Grüße
    ...mammuut
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  6. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    ist klar. Um Überbelichtungen zu vermeiden

    auch klar. Vollbilder sollten es sein. Das bieten ja schon sehr viele Digi-Cams an

    warum? Meinst Du, um immer ein Vollbild zu erhalten? Oder wegen der Belichtung insgesamt?
    Weil im Progressive-Scan Modus sollten es doch ohnehin immer Vollbilder sein?

    Das wäre natürlich genial - hohe Auflösung, viel Spielraum. Aber viiiiiel zu teuer für den Hobby-Bereich wenn man vielleicht 2x im Jahr was drehen möchte. :(


    yep - und genau DAS würde mich interessieren. WAS kann/muss man machen (und womit), damit ein Schwenk durch eine Landschaft aussieht wie bei "Der mit dem Wolf tanzt" oder bei "Schuh des ..." oder "Herr der Ringe"?

    Shake sagt mir jetzt nichts...
    Aber WIE erreicht man das? Ich meine, wenn man wüsste WAS man tun muss, dann erreicht man vielleicht etwas "ähnliches" auch mit PlugIns für FCE? Es muss ja keinem direkten Vergleich zur Leinwand standhalten - es soll den "OHO"-Effekt steigern... mit den Mitteln, die einem in der unteren Klasse eben zur Verfügung stehen (=wenig Geld, aber viel Zeit)
     
  7. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    :D ... wenn es so einfach wäre ...

    Das ist alles schon klar. Ich habe schon viele Fotos in meinem Leben gemacht und hab die Cam nicht zum ersten mal in der Hand.
    Aber im Studio kann man beleuchten (wenn man das Equipment hat) - aber draußen in der Natur bin ich von dem Licht abhängig, was nunmal gerade da ist (Sonne, Wolken, ...).
    Ich versuche schon immer mit der Perspektive zu spielen (eingeschränkt durch die Consumer-Objektive ...grrrr...)

    Gute Links - hoffentlich bekommen die ihren Server wieder zum rennen. Auf den anderen hab ich bisher nur gefunden, was ich schon wusste (Filter, Tiefenunschärfe, Beleuchtung, ....)

    Aber auf die Postproduktion gehen die nicht im Detail ein - wie man Szenen so stimmig färbt, dass sie nach "Film" aussehen.

    Es steht als Tipp u.a. auch ein 35mm Adapter (P+S?) dabei um mehr Tiefenunschärfe mit DV-Cams zu erreichen - was ist das für ein Adapter?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  8. ...mammuut

    ...mammuut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.03.2004
    Vor allem der Hackermovies-Link ist für die Postpro interessant. Schade, dass er down ist.

    Grüße
    ...mammuut
     
  9. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
  10. derBernhard

    derBernhard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    12.11.2004
    wenn Du diese traumhaften Kinobilder haben willst, tu folgendes:

    1. kauf Dir ne Arriflex
    2. engagiere Michael Ballhaus
    3. gib viel, viel Geld für Profis in der Postproduktion aus.

    Sorry, aber dieses Streben nach dem 'Filmlook' von Leuten, die mit einer Consumer Digicam drehen, ich halte es für vergebliche Liebesmüh.
    Video ist ein eigenes Medium und Videofilme sehen eben so aus, wie sie aussehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen