Kill-Befehl geht nicht!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von oriwo, 22.05.2005.

  1. oriwo

    oriwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005
    Hallo zusammen,

    bin vor ca. 4 Wochen auf den Mac umgestiegen. Folgendes fiel mir auf:

    Nach intensiven Arbeiten passiert es, daß ein Programm wie Toast oder DiskOrder bzw. Elements sich so aufhängt, daß es sich auch mit dem Kill-Befehl nicht löschen läßt. Zumeist geht dies mit dem nicht mehr funktionieren des DVD-Laufwerkes einher. Hast jemand eine Idee wie man das hinbekommt ohne den Mac neu "hart" zu booten?

    Gruß

    oriwo
     
  2. TheMagnificent

    TheMagnificent MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    du lässt dir im Terminal mit "ps -aux" die laufenden Prozesse anzeigen, du kannst auch mit "ps -aux | grep Programmname" einen bestimmten Prozess herausgreifen.

    Vor dem Prozess siehst du dann eine PID. Mit dem Befehl "kill PID" oder "sudo kill PID" kannst du dann dieses Programm beenden.

    Gruß

    ::TheMagnificent::
     
  3. oriwo

    oriwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005
    ...das ist ja genau der Punkt kill pid in der Konsole beendet das Programm dann leider nicht. Das hängende Programm steht weiterhin in der Liste.

    Was unterscheidet den sudo kill Befehl vom normalen kill Befehl außer daß man System Admin ist, soweit ich in den letzen 10 Min lesen konnte?

    Gruß

    oriwo
     
  4. TheMagnificent

    TheMagnificent MacUser Mitglied

    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.11.2004
    dass du den kill-Befehl im Terminal meintest konnte ich aus deinem Posting nicht ganz herauslesen. Zur Erklärung des Befehls "sudo" sollten wir vielleicht jemand fragen, der es dir genau erklären kann. Mehr als die Bedeutung "superuserdo" kann ich dir auch nicht liefern. (Und das hast du ja schon selbst herausgefunden)
     
  5. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Zum killen nehme ich das Programm "Aktivitäts-Anzeige", zu finden in Programme/Dienst-Programme. Darin dann die gewünschte Anwendung markieren und links oben auf das rote Stop-Symbol klicken.
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.461
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    sudo gibt dir die Moeglichkeit, in einer shell (Terminal) temporaere root Rechte zu erlangen. Als root hast du zum Beispiel die Moeglichkeit, Prozesse die dem System gehoeren zu beenden. Der kill Befehl funktioniert unter OS X wie unter jedem anderen Unix. Wenn du nicht genau weiist was du tust kannst du mit sudo einigen Schaden an deinem System anrichten.

    Auch ohne Terminal gibt es verschiedene Moeglichkeiten haengende Programme abzuschiessen. Mit alt+apfel+escape kannst du ein Fenster in den Vordergrung bringen in dem du das entsprechended Programm beenden kannst. Das selbe Fenster ereichst du auch ueber das Apfel Menu (Force Quitt...)

    Eine andere Moeglichkeit ist das Programm Activity Monitor aus dem Utilities Folder. Mit dem lassen sich alle laufenden Prozesse listen und killen.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. cava

    cava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    02.11.2004
    Manchmal hängen Prozesse so stark, dass sie mit den default kill-Parametern nicht zu beenden sind. Abhilfe sollte hier "kill -9 PID" schaffen. Was das bedeutet lese man bitte selber mit "man kill" nach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2005
  8. oriwo

    oriwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005

    ...sorry da hatte ich mich etwas unpräzise ausgedrückt.
     
  9. oriwo

    oriwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.05.2005

    Hallo,

    macht das denn dann qualitativ etwas anderes wie Apfel+Alt+ESC?

    Gruß

    oriwo
     
  10. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Vergleiche doch mal selbst. Wieviele Programme siehst du mit deiner Methode und weiviele mit der Aktivitäts-Anzeige? ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen