Keynote - Extra Tool für Zeichnungen

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von geLLchen, 21.03.2007.

  1. geLLchen

    geLLchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo liebe Apple-Mitliebenden,

    ich frage mich schon seit längerem, warum das Powerpoint von Mr. Gates bessere Zeichenfunktionen hat als das geliebte Keynote!
    An dem Versuch so einfach einen Würfel zu zeichnen scheitert man zum Beispiel kläglich.

    Welche Erfahrungen habt ihr? Nutzt ihr für eure Zeichnungen evtl. andere SW oder doch gleich PP?

    Vielen Dank für Eure Mithilfe.

    Gruß
    Gellchen
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...grafik mit PP ....gruselgrusel ;)

    ...für sowas nutzen wir hier Freehand oder Illustrator .... und wer das nicht hat -> es gibt eine vielzahl von freien Programmen.
     
  3. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    21.01.2005
    Keynote ist eben ein Präsentationsprogramm. Nicht mehr nicht weniger. ;)

    Wenn ich eine Zeichnung machen will nehme ich ein Zeichenprogramm. Wenn ich ein Lied abspielen will nehme ich iTunes. Wenn ich ein Video abspielen will nehme ich Quicktime.

    Ich frage mich eher, warum Microsoft kramphaft versucht diese ganzen Firlefänzchen in Powerpoint zu quetschen wo es doch für jedem Zweck die passende, bessere Software bereits gibt. ;) :hehehe:
     
  4. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    Weil es einfach praktisch ist, wenn ich mal schnell etwas rudimentäres Zeichnen will ...? ich sehe das überhaupt nicht als Firlefanz sondern als Arbeitserleichterung. Klar kann ich mir für alles ein extra Programm installieren aber nur um 2-4 Linien zu Zeichnen: Prog öffnen, zeichnen, exportieren (in der Hoffung, dass die Darstellung ebenso gut ist wie ein direktes vektorbasiertes Zeichnen in PP)...Man kann Mängel auch schön reden...;)
     
  5. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...Linien zeichnen kannst du auch in Keynote ;)
     
  6. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    ...das war eigentlich nur exemplarisch gemeint ...:)
     
  7. geLLchen

    geLLchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Danke für die raschen Antworten.

    Klar ist Keynote kein Zeichenprogramm, aber wenn bei Keynote schon Formen enthalten sind, sollte die Frei-Zeichnen-Funktion auch bedienbar sein, und die Formen sollten auch eine größere Vielfalt haben.
    Bei Freehand oder Illustrator muss man sich halt erstmal in die Programme einarbeiten. DAs ist der Nachteil daran...

    Naja, dann muss ich den Weg wohl gehen :)
     
  8. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...ist immer die frage, welchen anspruch du hast, an das Ergebnis.

    ...für anspruchsvolles arbeiten mit optimalem ergebnis, kann ich dir nur zu dem weg über die grafikprogramme raten ...... anschließend sauber als pdf oder eps exportieren.
     
  9. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...achso, ich hatte es platonisch verstanden ;)
     
  10. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    MacUser seit:
    08.12.2003
    das wird ja richtig philosophisch ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen