kernelpanik beim bootvorgang

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von ChrissyRamone, 02.08.2005.

  1. ChrissyRamone

    ChrissyRamone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003
    ein kollege von mir hat öfter mal an seinem ibook (g4 1,33mhz 786mb ram)
    kernelpanic beim bootvergang.
    kann sein dass es bis zu 3 mal am tag auftritt.
    betriebssystem ist 10.3. dass er erst vor 2-3 monaten komplett neu
    aufgesetzt hat (clean-install).

    wie kann er das problem in den griff kriegen ?
    wie kommts denn zu ner kernelpanic ? was ist auslöser ?
    was steckt dahinter ?
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Bleibt erst mal die Frage weshalb überhaupt gestartet wird .

    Ich würde als erstes mal den RAM überprüfen der könnte der Übeltäter sein .
    ansonsten mal:
    Mit mitapfel+alt+o+f in die open firmware booten. Auf der Kommando Zeile

    reset-nvram enter =macht einen reset des NVRAM
    reset-all enter = macht einen reset des PRAM und setzt das logic board auf default

    nach dem letzten enter sollte der Rechner normal weiter booten.
    Das Zeichen "-" auf der "ß" Taste zu finden. Für diesem Modus wurde amerikanische Tastatur-Layout verwendet

    &
    Akku raus und Rechner vom Storm trennen dann Tastenkombination,

    alt+crtl+shift und Powerknopf für ca. 5 Sekunden gedrückt halten dann ibook wieder an Storm und Neustart versuchen.
     
  3. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    27.05.2004
    Wieso bootet dein Kollege so oft?
    Was hat er als letztes installiert? Ich würde zuerst einmal mit einem Hardwaretest von der CD aus machen.
     
  4. ChrissyRamone

    ChrissyRamone Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2003

    1. bootvorgang = kernelpanik (runterfahrn)
    2. bootvorgang = kernelpanik (runterfahrn)
    3. bootvorgang = OK


    os per softwareaktualisierung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2005
  5. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    eine kerne panik beim booten laesst eigentlich auf ein problem mit einer kernel extension oder einem star-up item schliessen.

    Boote den Rechner mal mit gedrueckter shift tast. Dann werden nur die wichtigsten kernel extensions und keine startup items geladen. Ausserdem wird das file system des Rechners geprueft und gegebenenfalls repariert. Daher dauert der boot Vorgang auch laenger als gewoehnlich.


    Um einen Hinweis auf dei Ursache der kernel panic zu bekommen lohnt auch ein blick in das panik log.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen